Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   ICSI statt IVF: Gibt es Vorteile, wenn die Spermien in Ordnung sind?neues Thema
   IVF und ICSI: Wie hoch muss die Gebärmutterschleimhaut sein?
   Gelbkörperhormon bei IVF und ICSI: Was, wann und wie lange?

  Seborrhoische Dermatitis
no avatar
  Dundus
schrieb am 13.11.2004 16:32
Hallo!

Ich habe schon seit 18 Jahren Seborrhoische Dermatitis auf der Kopfhaut. Bis jetzt habe ich mich mit spezial Sampoos behandelt, aber seitdem ich schwanger bin (7.Woche) darf ich garnichts mehr benutzen. Heute Nacht konnte ich kaum noch schlafen, weil meine Kopfhaut so gejuckt hat, daß ich sie fast blutig gekratzt habe.

Sind hier im Forum welche, die ähnliche Probleme haben?
Wie behandelt ihr eure Kopfhaut?

Vielen Dank!
Dundus


  Re: Seborrhoische Dermatitis
no avatar
  Daggi2
schrieb am 13.11.2004 19:29
Liebe Dundus,

bei seborrhoischer Dermatitis besteht ja die Standardtherapie entweder in äußerlicher Anwendung von Antimykotika (gegen den Erreger Malessezia furfur) oder von Kortison (gegen die Entzündung). Was hattest Du denn vorher?

Ich habe immer gerne Batrafen Shampoo und Gel empfohlen, aber meines Wissens hat das keine Zulassung in der schwanger . Es gibt aber unproblematische Antimykotika, die verordnet werden dürfen, aber leider sind meine Fachbücher alle in der Klinik und ich zuhause. Denkbar wäre bei massivem (!) Juckreiz eine Anwendung mit z. B. Hydrokortison alle paar Tage. Aber da würde ich Dir empfehlen, vorher noch mal zum Hautarzt zu gehen. Head & Shoulders hilft auch ein bischen (gegen den Erreger), schau doch mal, ob es da einen Warnhinweis gibt.

Was mich wundert, ist die ausbleibende Besserung. Denn unter den schwanger Hormonen wird die Haut trockener und entzieht bei seborrhoischer Dermatitis damit die Grundlage. Es kann aber auch noch dauern. Meine Neurodermitis macht mir auch viel mehr zu schaffen, ich muss mich jetzt jeden Tag cremen und ölen, will ja auch möglichst ohne Kortison auskommen.

Liebe Grüsse und gute Besserung (Juckreiz ist eklig!!)

Daggi2




  Re: Seborrhoische Dermatitis
no avatar
  Dundus
schrieb am 13.11.2004 22:00
Liebe Daggi!

Vielen Dank für deine ausführliche und schnelle Antwort!!!

Ich habe früher Terzolin (Wirkstoff: Ketoconazol) und später Selukos (Wirkstoff: Selen-Sulfid) benutzt.

Es hat sich bißchen verbessert während der Schwangerschaft, das heißt, daß die Wunden nicht mehr bluten, aber der ständige Juckreiz macht mich wahnsinnig.

Ich wünsche dir eine schöne, juckreizfreie Schwangerschaft ohne Neurodermitis!!!!!!!

Liebe Grüße
Dundus




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019