Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   Führt die Entfernung der Eileiter auch zu weniger Eizellen?neues Thema
   PID: Mehr Schwangerschaftsrisiken nach genetischer Untersuchung der Embryonen?
   Wie wichtig ist die Morphologie der Spermien bei der Insemination?

  Info:Energiebedarf während der SS
avatar  Chichi
Status:
schrieb am 05.11.2004 18:58

Der gesamte zusätzliche Energiebedarf für eine Schwangerschaft wird auf ca. 80.000 Kilokalorien geschätzt. Dies ergibt einen mittleren zusätzlichen Energiebedarf von 285 kcal/Tag. Bei einer geschätzten täglichen Energieaufnahme von 2.200 kcal entspricht dies einer Zunahme von 13%. Der Energiebedarf steigt mit der Schwangerschaftsdauer, sodass während der ersten Schwangerschaftsdrittels eine Erhöhung um 150 kcal/Tag empfohlen wird, im zweiten und dritten Schwangerschaftsdrittel empfiehlt die WHO eine zusätzliche Aufnahme von 350 kcal/Tag. Im weltweiten Maßstab mögen diese Zahlen ihre Berechtigung haben. Für die Industrieländer der westlichen Welt gehen die meisten Ernährungswissenschaftler allerdings davon aus, dass der Großteil der Frauen gegen Ende der Schwangerschaft ihre körperliche Aktivität reduziert. Damit sinkt auch der Energiebedarf, sodass eine zusätzliche Energiezufuhr von 200 kcal/Tag als angemessen angesehen wird.
Insgesamt lässt sich konstatieren, dass weltweit eine Unterernährung der Mutter zwar immer noch eine Gefahrenquelle für das Kind darstellt. In den entwickelten Industrienationen ist dies jedoch eine Rarität. Gefährdungen des Kindes entstehen hier eher durch eine Hyperalimentation der Mutter, vor allem durch eine vermehrte Zufuhr von Kohlenhydraten. Glukose ist die wichtigste Energiequelle für den Fetus. Sie liefert etwa 90% der Energie für das ungeborene Kind. Daher ist der mütterliche Kohlenhydratstoffwechsel in der SS, d.h. der durchschnittliche mütterliche Glukosespiegel, für die kindliche Versorgung und das Wachstum bedeutend. Das Durchschnittsgewicht Neugeborener von Müttern mit schlecht eingestelltem Diabetes mellitus liegt signifikant über dem Gewicht der Neugeborenen von stoffwechselgesunden Müttern.
Während bei den Makronährstoffen den meisten Neugeborenen in der westlichen Welt gesundheitliche Gefahren eher durch eine Überversorgung drohen, sind es bei den Mikronährstoffen eindeutig Probleme der Unterversorgung.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019