Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Missed abortion mit cytotec
no avatar
   Sternenfaenger1
schrieb am 30.08.2019 07:06
Hallo an alle,
Ich bräuchte mal eure Erfahrungen. In der 9. ssw wurde bei mir eine ma festgestellt.
Die Größe des Embryos entsprach aber eher 7. Woche. Hab dann bei 9+0 Abends 3 cytotec genommen. Bekam dann schwallartige Blutungen , hatte
Aber nicht das Gefühl, dass Gewebe raus kam. Bin dann am Dienstag ins Krankenhaus. Die haben geschallt. Noch viele koagel usw. aber keine fruchthöhle mehr musste bleiben und do und mi
Jeweils 2 cytotec nehmen. Do wurde hcg kontrolliert von 33000 auf 8000 runter. Zu dem Zeitpunkt hatte ich keine starke Blutung. Hab mir dann von der Heilpraktikerin
Einen Tee verschreiben lassen dadurch habe ich seit Samstag stärker geblutet und Sonntag Nacht nochmal 1 h im Schwall. Dienstag bei der Kontrolle beim gyn hcg 2000 & keine koagel mehr zu sehen.
Ich blute weiterhin unverändert. Wie lange kann das denn dauern? Müsste es nicht schwächer werden? Will eine Ausschabung unbedingt vermeiden 😬
Mittwoch hab ich wieder blutkontrolle sonst nichts .
Was sind eure Erfahrungen?
Danke schon mal


  Re: Missed abortion mit cytotec
no avatar
   Merle_77
schrieb am 30.08.2019 07:44
Liebe Sternenfänger,

erst einmal: Es tut mir leid!

Ich selbst hatte 2016 eine MA mit Cytotec. Ich war damals ähnlich weit wie du, eigentlich 9. SSW, aber Entwicklung eher 7. SSW. Die Ärztin hatte mir 4 Tabletten mit gegeben und gesagt, ich soll erstmal 2 nehmen und wenn die nicht reichen, später nochmal 2. Ich habe dann allerdings selbst noch im Internet recherchiert und habe gelesen, dass die Wahrscheinlichkeit eines vollständigen Abgangs bei 4 Tabletten bei 90 % liege und bei weniger Tabletten deutlich kleiner sei. Da ich eine nochmalige Ausschabung unbedingt vermeiden wollte (war bereits durch frühere Ausschabung Asherman-Patientin), habe ich alle 4 Tabletten genommen (vaginal). Ich hatte innerhalb von 1-2 Stunden heftige Kontraktionen, bei denen fast alles "Abortmaterial" abgestoßen wurde. Aber alles war eben doch nicht weg. Die Ärzte sagten mir, normalerweise wird der "Rest" dann mit der nächsten Regelblutung abgestoßen. Bei mir hat das leider nicht funktioniert. Hatte dann nach 3 Monaten Schmierblutungen eine Gebärmutterspiegelung, bei der tatsächlich noch ein Rest von der Schwangerschaft gefunden und entfernt wurde.

Wie lange die "richtige" Blutung nach dem Abgang gedauert hat, kann ich gar nicht mehr sagen. Schätzungsweise ca. 1 Woche. Nach der Ausschabung ging das aber auch nicht schneller. Inzwischen denke ich, der Körper braucht in jedem Fall Zeit für die Rückbildung. Ich selbst war damals mega genervt, dass ich 3 Monate nach der Fehlgeburt doch noch unter's Messer musste. Aber die Ärzte haben mir gesagt, dass die Gebärmutter in einer Schwangerschaft viel empfindlicher ist, das Risiko von Verletzungen steigt. Je weiter der Körper die Gebärmutter in ihren Normalzustand zurück versetzt hat, desto sicherer.

Gib deinem Körper noch ein bisschen Zeit!

Liebe Grüße und alles Gute!

Merle




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020