Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   Führt die Entfernung der Eileiter auch zu weniger Eizellen?neues Thema
   PID: Mehr Schwangerschaftsrisiken nach genetischer Untersuchung der Embryonen?
   Wie wichtig ist die Morphologie der Spermien bei der Insemination?

  Immunsystem schuld an frühen Aborten?
no avatar
  Julope
schrieb am 19.04.2019 10:42
Hallo... keine Ahnung ob ich hier nun richtig aufgehoben bin...
mein Mann und ich haben seit 6 Jahren einen Kinderwunsch und haben schon einiges durch... anfangs waren seine Spermien etwas langsam, man dachte daran liegt es, aber nein alles gut...
einmal schwanger durch Insemination, Abort 7ssw, einmal schwanger auf normalem weg, Abort 6ssw, einmal schwanger nach Kryo (vorher icsi erster Versuch negativ) Abort 5/6ssw, und das sind nur die durch bluttest belegten... ich bin der Meinung es war schon viel öfters... nun können wir noch ein bis zwei versuche mit kryo machen...
meine Frage an euch, ging/geht es jemandem auch so? Was würde bei euch alles untersucht?
Wir haben alles mögliche schon getestet, das einzige das wohl noch ausstehend ist, ist ob mein immunsystem das ganze bekämpft... kompatibel seien mein man und ich wohl...
ich fühle mich in unserer kinderwunschpraxis nur manchmal nicht verstanden... es ist immer so eine Abfertigung... klar es sind so viele Paare... aber es geht ja um einiges...
und immer nur zu hören, sie sind gesund es wird noch klappen, kann ich nicht mehr glauben...
ich bin 29... und ganz ehrlich nochmal 6 Jahre versuchen und machen, schaffe ich nicht mehr... wenn man doch wenigstens nen Grund gesagt bekommen würde...
also meine Frage, was wurde bei euch noch untersucht? Was hat der Arzt getan? Habt ihr eine Praxis die ihr empfehlen könnt, die auf dieses Thema speziell eingeht?
Danke für eure Antworten ...
Lg


  Re: Immunsystem schuld an frühen Aborten?
avatar  Juna30
Status:
schrieb am 15.05.2019 08:14
Zitat
Julope
Hallo... keine Ahnung ob ich hier nun richtig aufgehoben bin...
mein Mann und ich haben seit 6 Jahren einen Kinderwunsch und haben schon einiges durch... anfangs waren seine Spermien etwas langsam, man dachte daran liegt es, aber nein alles gut...
einmal schwanger durch Insemination, Abort 7ssw, einmal schwanger auf normalem weg, Abort 6ssw, einmal schwanger nach Kryo (vorher icsi erster Versuch negativ) Abort 5/6ssw, und das sind nur die durch bluttest belegten... ich bin der Meinung es war schon viel öfters... nun können wir noch ein bis zwei versuche mit kryo machen...
meine Frage an euch, ging/geht es jemandem auch so? Was würde bei euch alles untersucht?
Wir haben alles mögliche schon getestet, das einzige das wohl noch ausstehend ist, ist ob mein immunsystem das ganze bekämpft... kompatibel seien mein man und ich wohl...
ich fühle mich in unserer kinderwunschpraxis nur manchmal nicht verstanden... es ist immer so eine Abfertigung... klar es sind so viele Paare... aber es geht ja um einiges...
und immer nur zu hören, sie sind gesund es wird noch klappen, kann ich nicht mehr glauben...
ich bin 29... und ganz ehrlich nochmal 6 Jahre versuchen und machen, schaffe ich nicht mehr... wenn man doch wenigstens nen Grund gesagt bekommen würde...
also meine Frage, was wurde bei euch noch untersucht? Was hat der Arzt getan? Habt ihr eine Praxis die ihr empfehlen könnt, die auf dieses Thema speziell eingeht?
Danke für eure Antworten ...
Lg

Hallo Julope,
schade, dass du bisher keine Antworten bekommen hast. Ich würde an deiner Stelle die Akte im Kinderwunschzentrum kopieren lassen (kostet evtl Gebühr) und damit in die nächstgelegene Abortsprechstunde gehen. 3 Aborte sind nicht unbedingt noch normal. "Habituelle Aborte" nennt man das. In der Abortsprechstunde können sie dir helfen, die Unterlagen zu sichten und zu schauen, ob noch DIagnostik fehlt. Offenbar bist du in deinem Kinderwunschzentrum nicht gut beraten. Du kannst problemlos Diagnostik nebenbei betreiben.
Eine Option wäre Reichel-Fentz. Die macht alles per Post, Mail und Telefon. Das ist am einfachsten.
LG
Juna




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019