Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   Führt die Entfernung der Eileiter auch zu weniger Eizellen?neues Thema
   PID: Mehr Schwangerschaftsrisiken nach genetischer Untersuchung der Embryonen?
   Wie wichtig ist die Morphologie der Spermien bei der Insemination?

  Früher abngang mit Mens
no avatar
  Anonymie2
schrieb am 27.01.2019 19:50
Hallo zusammen
Ich mag heute heute lieber anonym schreiben...
Mein Mann und ich planen kein drittes Kind, verhüten nach nfp und waren damit bis dato sehr zufrieden.
Jetzt hat sich aber im vergangen Zyklus etwas ereignet, von dem ich mir keine Wiederholung wünsche. Ich habe am letzten Sonntag aus einem Gefühl heraus einen sst gemacht, der nach ablesezeitraum eine sehr schwache zweite rosa Linie zeigte. Das war an ES+11 in etwa. Da ich am nächsten Tag und die Tage darauf aber deutlich das Gefühl der Mens bekam und an ES+13 die ersten schmierblutungen, dachte ich, dass die Linie eine Verdunstungslinie wäre und habe nicht nochmal getestet. Dazu muss ich sagen, dass wir vor dem Eisprung entweder verhüten oder erst nach dem es ungeschützten Verkehr haben.
Im letzten Zyklus hatten ausnahmsweise ungeschützten Verkehr an zt 7; meinen ES hätte ich an zt 14!!!!
Wir sind beide 40 Jahre „alt“, ich bin hier schon lange im Forum unterwegs und kenne meinen Körper recht gut, führe natürlich auch eine Kurve.
Nun ja an ES+15 bekam ich quasi einen blutsturz, es hörte kaum auf und Tampons konnten die Menge Blut kaum halten. Es war sehr viel Gewebe dabei und ich hatte untypische Rückenschmerzen. Meine Menstruation war extrem stark, heute ist sie nur nich schwach, aber mit frischem Blut vorhanden.
Normalerweise ist meine Menstruation eher schwach und hält maximal vier Tage.
Ich habe einen sehr geschwollenen Bauch, es arbeitet da ordentlich und zieht dort und in den leisten auch ganz stark.
Die geringe Blutung, die vorhanden ist, ist noch frisch, keine schmierblutungen. Morgen werde ich wohl zum FA gehen.
Gestern habe ich einen sst gemacht um noch mal zu kontrollieren, ob eine Linie da ist, falls der erste Test doch nicht fehlerhaft war.
Wieder mit dem gleichen Ergebnis (ganz ganz schwache Linie nach ablesezeitraum); es war aber diesmal ein facelle frühtest, ein anderer Test als beim ersten Mal. Da der Urin ja hinterher hängt, hoffe ich, dass weitere Schritte nicht erforderlich werden, oder? Da war bestimmt ein klitzelkleiner Schmetterling, der zu uns wollte. Wir hätte uns gefreut, auch wenn es nicht geplant war.
Wir haben mit der kinderplanung noch nicht hundertprozentig abgeschlossen, ich dachte mein Mann hätte es. Nach seiner Reaktion in den letzten Tagen, merke ich aber, dass es für ihn auch nicht ausgeschlossen ist.
Was mich aber beschäftigt ist die Frage, warum mein Körper so extrem reagiert...? Es fühlt sich an, als wäre da eine große Wunde in meiner Gebärmutter, mein Bauch ist angeschwollen, ich habe mensbeschwerden, die ich noch nie hatte und habe unglaublich viel Blut mit großen gewebestücken verloren.
Wenn das eine kleine Fehlgeburt mit Eintritt der Mens war, ist dann diese Reaktion üblich? Ich finde mein Körper übertreibt maßlos....wäre ich in der fünften oder sechsten Woche. Dann könnte ich mir meine Symptome erklären, aber quasi mit Eintritt der Mens?
Habt ihr so ganz frühe Abgänge ähnlich erlebt? Mein beckenbereich fühlt sich entzündet am, Fieber habe ich keines...
Es war nicht geplant, das kleine Wunder, aber ich hätte mich unglaublich gefreut!
Liebe Grüße anonymie (heute)


  Re: Früher abngang mit Mens
avatar  purpletaste
schrieb am 30.01.2019 22:12
Liebe Anonymie,

ich hatte gerade eine Fehlgeburt (oder hab sie gerade) bei 4+4, also in der 5ten Woche, ein paar Tage später als du. Und ja, mir geht es auch so. Viel Blut, wehenartige Mensschmerzen die ich so normalerweise nicht habe und so viel Blut hab ich normalerweise auch nicht. Hab mich an der Quelle erkundigt (kenne da einen Arzt) und auch bei meiner Hebamme und beide sagen, das ist normal, der Körper wird den Schmetterling wie du so schön sagst durch eine Mini-Geburt los. Daher die starken Schmerzen, die Blutungen... die Plazenta muss raus usw. Das ist die Natur, die das gerade selbst regelt.

Wenn die Schmerzen weniger werden und das Blut auch ist alles OK. Wenn nicht, ab zum Arzt.

Alles Gute
Purple


  Re: Früher abngang mit Mens
no avatar
  Anonymie2
schrieb am 03.02.2019 19:50
Liebe Purple
Danke für deine Antwort!
Ich hoffe es geht Dir jetzt auch schon etwas besser und Du hast Deinen Verlust verkraftet. Ich überlege immer ich, ob das überhaupt sein kann, dass ich schwanger war,- ich habe diese zwei Tests aufgehoben und sehe sie mir immer wieder an. Ich kann nicht verstehen, wie dieses kleine Wunder möglich war. Ich weiß, dass Spermien bis zu einer Woche in mir hätten überleben können. Aber wir sind beide fast 40 Jahre,- wir fühlen uns gerade wie Teenager.
Meine Blutung hat aufgehört, die Schmerzen auch. Nur untypische schmierblutungen blieben bis vor zwei Tagen bestehen.
Mich hat das emotional sehr aus der Bahn geworfen. Ich war sehr sensibel in den letzten Tagen.
Am Dienstag habe ich einen fa-Termin um sicherzustellen, dass nichts organisches vorliegt. Obwohl das fast ausgeschlossen ist, ich hatte meine Vorsorge inklusive Ultraschall erst vor drei Wochen...
Ich muss verrückt sein, aber jetzt wünsche ich mir doch tatsächlich ein drittes Kind. Mein Mann hatte damit abgeschlossen, aber auch er ist nicht mehr so klar in seiner Entscheidung. Wir probieren nichts mehr geplant, werden aber ein drittes Kind nicht vollständig ausschließen wollen.
Hätten wir das je getan, wäre das alles auch nicht passiert.
Dennoch gingen wir beide davon aus, dass uns unser alter im Wege steht. Wir haben nie ungeschützten GV vor dem ES, ausser in diesem einen Zyklus, das war direkt nach meiner Mens und der ES war recht spät.
Wie geht es Dir inzwischen denn?
Alles liebe!




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019