Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   Führt die Entfernung der Eileiter auch zu weniger Eizellen?neues Thema
   PID: Mehr Schwangerschaftsrisiken nach genetischer Untersuchung der Embryonen?
   Wie wichtig ist die Morphologie der Spermien bei der Insemination?

  Fehlgeburten, Septum-Entfernung
no avatar
  Alexxi
schrieb am 26.01.2019 16:23
Hallo liebes Forum,

ich hoffe, ich bin hier richtig. Ich benötige Euren Rat/Erfahrungswerte bzw. möchte auch gerne meine Geschichte mit Euch teilen, da man ggf. viel Zeit "sparen" kann, wenn man sich austauscht und so einen Überblick über alles gewinnt. klatschen

Ich hatte im November 2016 und 2018 jeweils eine FG. Bei der 2.FG wollte ich nun doch die Ursache versuchen zu finden. Die genetische Untersuchung ergab, dass es ein gesundes Mädchen war. Ich habe mich um eine Gebärmutterspiegelung gekümmert, irgend einen Grund musste es ja geben wenn das Embryo eigentlich gesund war. Ich hatte ein Septum in der Gebärmutter, welches im Dezember 2018 entfernt wurde. Es waren inkl. der Ausschabung 3OP´s mit Vollnarkose in knapp 6 Wochen, aber ich habe nun wenigstens Gewissheit bzw. diese mögliche Ursache beseitigt. Parallel habe ich beim Hämatologen mein Blut untersuchen lassen, um eine weitere Ursache (Blutgerinnungsstörung) auszuschließen. Da ich nicht mehr die Jüngste bin warten wir nun ca. 3 Monate und starten dann direkt wieder neu durch Schnuller

Nun zu meiner Frage:
Ich habe seit der Septum-Entfernung bereits meine Tage bekommen und war auch schon bei der ersten Nachuntersuchung. Es sei "alles ok". Jetzt frage ich mich, wie man das per Ultraschall sehen soll, wenn nicht mal das Septum selbst per Ultraschall erkannt wurde (sondern nur durch eine Gebärmutter-Spiegelung)?????? Wurde das Septum bei jemandem von Euch per US festgestellt? Braucht man da ein spezielles US-Gerät? Ich habe einen geschwollenen Bauch, bin mega (!) aufgeschwemmt und fühle mich sehr sehr unwohl in meiner Haut. Irgendwas stimmt nicht. Hormone? Wasser? Wundwasser? Ich weiß es nicht. Ich mache jetzt nochmal einen Arzttermin, aber ich würde gerne gut vorbereitet in den Termin gehen. Habt Ihr Hormone verschrieben bekommen, dass sich die Schleimhaut besser bildet? Was sind Eure Erfahrungen?

Vielen Dank
Alexxi


  Re: Fehlgeburten, Septum-Entfernung
no avatar
  Joblin
Status:
schrieb am 06.02.2019 10:26
Hallo,

Ich hatte auch ein Septum in meiner GM dass diese fast zur Hälfte getrennt hat. Dies wurde beim US bei meiner 2. Schwangerschaft festgestellt! Vorher hatte man es nicht gesehn und es war angeblich alles in Ordnung!
Dieses wurde dann entfernt und ich habe bevor wir wieder angefangen haben (was allerdings 3 Jahre gedauert hat da wir bzw vorallem ich vom Kopf her nicht bereit war) nochmal auf eine GM Spiegelung bestanden! Da war dann alles in Ordnung!

Leider war das Septum nicht der Grund meiner FG denn ich hatte danach noch 4!

Wenn Du Dir so unsicher bist und es sich nicht richtig anfühlt dann bestehe drauf es alles nochmal checken zu lassen bevor Ihr wieder los legt!

Ich wünsche Dir ganz viel Glück 👍🍀




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019