Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   Chromosomenuntersuchung des Embryos bei IVF: Werden zu viele Embryonen aussortiert?neues Thema
   Schilddrüsenantikörper in der Schwangerschaft: Muss man L-Thyroxin geben?
   Krebserkrankungen nach Hormonbehandlung: Neue Daten

  Nur ein Hauch (biochemische SS). Aber trotzdem sehr traurig.
no avatar
  claru80
schrieb am 30.11.2018 17:48
Hallo.

Ich hätte nie gedacht, dass ich auch mal hier landen würde. Und eigentlich weiß ich auch nicht, ob ich wirklich "das Recht" habe, hier zu sein. Ich habe viele eurer Beiträge gelesen und so viele schreckliche Geschichten gelesen. So viele Mamas mussten ihre Kinder gebären um sie tot in den Armen oder den Händen zu halten, dagegen ist meine Geschichte so lächerlich!
Bei mir ist es nur eine biochemische Schwangerschaft. Es wurde nur 3 x der HCG bestimmt. Einmal war er da und ich war schwanger. Einmal stieg er an, wenn auch wenig und ich klammerte mich an jede Hoffnung, und beim nächsten Mal war er schon am sinken und die Ärztin meinte: Kommen Sie in drei Tagen nochmal, dann messen wir, ob der HCG gut sinkt.

Trotzdem fühle ich mich gerade so schlimm. Ich habe meine kleine Hoffnung noch im Bauch, ich habe morgen Geburtstag und werde wohl in den nächsten Tagen mein "Kind" abbluten. Eben wollte mir mein Mann einen Kaffee einschenken, aber ich kann noch nicht so tun, als wäre ich nun gar nicht mehr schwanger. Ich werde wohl zumindest noch einen Bluttest brauchen, der mir sagt HCG ist bei 0, oder vielleicht einfach meine Mens bluten lassen, danach habe ich dann wohl verstanden, dass ich nicht mehr schwanger bin.

Aber eure Geschichten machen auch Mut und Hoffnung, denn die allermeisten von euch haben nach den Fehlgeburten doch noch Kinder geboren, die sie nun an der Hand halten und die ihr Leben bereichern.

Ich fühle nur, dass mir die Zeit davonrennt. Ich werde morgen 38 und wünsche mir nichts mehr als noch ein Kind.
LG
Claru


  Re: Nur ein Hauch (biochemische SS). Aber trotzdem sehr traurig.
no avatar
  Hibbeline87
Status:
schrieb am 02.12.2018 19:18
Hi Claru,

ich versteh dich sehr gut.. mir haben meine Biochemischen Schwangerschaft emotional auch.. ja etwas bedeutet.. Die Gefühle waren eben sofort da, alle Hoffnungen und Sorgen und es ist real. Also ist auch die Trauer um das schnelle Ende real.. mir ging es einige Wochen lang schlecht danach..

Lass die trauer zu.. das hilft vielleicht am Besten. Ein winziger Trost ist, dass man wohl schneller wieder schwanger wird, wenn’s denn mal soweit geklappt hat.

Fühl dich gedrückt!


  Re: Nur ein Hauch (biochemische SS). Aber trotzdem sehr traurig.
no avatar
  MamaHH
Status:
schrieb am 02.12.2018 21:53
Hallo,

Das ist super traurig und Du hast das Recht zu trauern. Es ist Dein Sternchen. Ich habe mich von meinen Sternchen auch immer verabschiedet. Und ja ich kann Dir Hoffnung geben. Nach zwei Fehlgeburten kam unser erstes Wunschkind auf dir Welt (da war ich 37) und dann ganz überraschend mit fast 40 unser zweites Glück. Einfach so als niemand mehr mit gerechnet hat. Und ich dachte: man ich bin bestimmt die Älteste im Geburtsvorbereitungskurs. Aber nein! Ich war die Jüngste.

Ich drücke Euch ganz fest die Daumen, dass Ihr bald Euer Wunder an der Hand habt.

Ganz liebe Grüße


  Re: Nur ein Hauch (biochemische SS). Aber trotzdem sehr traurig.
avatar  Majoni
Status:
schrieb am 03.12.2018 22:54
Hallo Claru,

Haben uns schon mal im Geschwister Piep gelesen.

Wie du aus meiner Signatur erkennen kannst, hatte ich diese schrecklichen Erlebnisse auch schon 4mal.Die vorletzte Schwangerschaft war biochemisch und die ICSI darauf positiv.

Dieses positiv schnorchelt gerade neben mir, nein schmatzt gerade etwas. Ich war bei der ICSI/Geburt auch 39 Jahre alt.

Also was ich sagen will: du darfst jammern, auch wenn es vielleicht andere härter treffen. Dies ist aber kein Wettbewerb, wer es am schlimmsten getroffen hat, sondern ich empfand alle 4 Fgs schlimm. Ob nun biochemisch, der Zwilling der schon da war oder die Fruchthöhlen mit Mini Embryo. Es tut weh........

Ich habe auch den HCG testen lassen ob er auf null ist und so konnte ich dann etwas später starten mit der ICSI.
Ich habe mir nach der biochemisch.Schwangerschaft gesagt: da wollte jemand zu uns, aber es gab leicht Startschwierigkeiten, das nächste mal optimieren wir den Start ( ICSI) und es wird laufen.

Und so war es. Ich hatte mit IUI oder der natürlichen Zeugung immer Schwierigkeiten und es endete immer in einer Fg.

Von daher alles wird gut. 38/39 ist ein tolles Alter um Schwanger zu werden.

Viel Glück& alles Gute Majoni


  Werbung
  Re: Nur ein Hauch (biochemische SS). Aber trotzdem sehr traurig.
no avatar
  claru80
schrieb am 06.12.2018 22:21
Liebe Majoni, liebe Hibbeline, liebe MamaHH,

danke für die schönen und mutmachenden Antworten. Es hat etwas gedauert, aber endlich kam meine Blutung (gestern) und ich habe endgültig Abschied genommen. Diese Hoffnung, dass es danach schneller geht oder nochmal klappt, ist natürlich da. Ich denke, wir warten jetzt mal diesen zyklus ab, und im Januar machen wir mit Kryo weiter.
Und wenn das auch nicht klappt, dann optimieren wir etwas und machen im März oder April IVF.
Aber ehrlich gesagt, weiß ich nicht, wie oft ich es schaffe so tief zu fallen und mich wieder aufzurappeln, aber eben, durch das Alter, habe ich keine Zeit mehr zu verlieren.

LG und danke!
Claru




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019