Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   Führt die Entfernung der Eileiter auch zu weniger Eizellen?neues Thema
   PID: Mehr Schwangerschaftsrisiken nach genetischer Untersuchung der Embryonen?
   Wie wichtig ist die Morphologie der Spermien bei der Insemination?

  Kryo HCG 253 TF plus 9, starke Blutung.
no avatar
  Blumenwald
schrieb am 31.08.2018 09:28
Hallo, ich bin neu hier im Forum. Bisher hab ich immer still mitgelesen. Ich hoffe, jemand kann mir weiterhelfen. Gerade geht es mir nicht so gut. In unserer Kiwu wird an TF + 6 sowie an TF + 9 getestet. Die Schwangerschaft wurde bestätigt. 5 Minuten später bin ich auf Toilette und es kamm vermehrt rosa Ausfluss, wie wenn ich "mir in die Hose Paar Tropfen Urin reingemacht hätte", aber eben aus der Scheide. Den Tag über hatte ich Kreislaufschwäche und wollte sitzen, was aber nicht möglich war. Ich habe 1 Stunde abgewartet und es kam noch was nach. Also bin ich zur KIWU gefahren, wo ich 20 Minuten gehen musste. In dieser Zeit hat die Blutung stark zugenommen, von hellrosa auf menstruationsrot... Als ich bei der Ärztin war hab ich ihr die Binde gezeigt. Es sah für sie kritisch aus, sie meinte es besteht eine 50:50 Chance, dass das Embryo es schafft. Entweder würde es durch das "Festwachsen der Schwangerschaft dazu gekommen sein" oder es ist was nicht in Ordnung und die Natur sucht sich ihren Weg. Meine Hormonwerte seien aber so gut, und ich sei so jung (31) dass ich eine reelle Chance haben würde, dass sich das stabilisiert. Auf dem Heimweg wurde die so stark und rot, dass es so aussah als ob s der 3 Menstruationstag wäre bei mir. Die Binde war nicht vollgesogen. Aber eben ein 6 7 cm grosser blutroter Fleck. Seit dem liege ich. Dadurch hat die Blutung auch stark abgenommen.d.h sie wurde immer weniger. Heute habe ich fast keine Blutungen mehr..
Es tut mir Leid, dass ich so ausführlich schreibe. Hat jemand vielleicht eine ähnliche Erfahrung gemacht?? und ist trotzdem "schwanger" geblieben?? Gestern habe ih alle Hoffnungen verloren gehabt, heut keimt etwas Hoffnung auf.
Anbei meine Blutwerte:
TF + 6 ergab: HCG 40,3 IU/I, E2 211, Progesteron 12,40
TF + 9 ergab: HCG 253,0, E2 254, Progesteron 12,1
Am Tag vor Auftau hatte ich folgende Werte: FSH13,4, E2 275, Progesteron 13,10, LH 34,7
Es ist ein künstlicher Zyklus unter 3 x 1 Progynova und 3x 3 Progestan vaginal, Prednisolon 10, Ass 100. Ab heute lasse ich ASS weg.


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 31.08.18 10:01 von Blumenwald.


  Re: Kryo HCG 253 TF plus 9, starke Blutung.
avatar  Juna30
Status:
schrieb am 28.09.2018 19:09
Zitat
Blumenwald
Hallo, ich bin neu hier im Forum. Bisher hab ich immer still mitgelesen. Ich hoffe, jemand kann mir weiterhelfen. Gerade geht es mir nicht so gut. In unserer Kiwu wird an TF + 6 sowie an TF + 9 getestet. Die Schwangerschaft wurde bestätigt. 5 Minuten später bin ich auf Toilette und es kamm vermehrt rosa Ausfluss, wie wenn ich "mir in die Hose Paar Tropfen Urin reingemacht hätte", aber eben aus der Scheide. Den Tag über hatte ich Kreislaufschwäche und wollte sitzen, was aber nicht möglich war. Ich habe 1 Stunde abgewartet und es kam noch was nach. Also bin ich zur KIWU gefahren, wo ich 20 Minuten gehen musste. In dieser Zeit hat die Blutung stark zugenommen, von hellrosa auf menstruationsrot... Als ich bei der Ärztin war hab ich ihr die Binde gezeigt. Es sah für sie kritisch aus, sie meinte es besteht eine 50:50 Chance, dass das Embryo es schafft. Entweder würde es durch das "Festwachsen der Schwangerschaft dazu gekommen sein" oder es ist was nicht in Ordnung und die Natur sucht sich ihren Weg. Meine Hormonwerte seien aber so gut, und ich sei so jung (31) dass ich eine reelle Chance haben würde, dass sich das stabilisiert. Auf dem Heimweg wurde die so stark und rot, dass es so aussah als ob s der 3 Menstruationstag wäre bei mir. Die Binde war nicht vollgesogen. Aber eben ein 6 7 cm grosser blutroter Fleck. Seit dem liege ich. Dadurch hat die Blutung auch stark abgenommen.d.h sie wurde immer weniger. Heute habe ich fast keine Blutungen mehr..
Es tut mir Leid, dass ich so ausführlich schreibe. Hat jemand vielleicht eine ähnliche Erfahrung gemacht?? und ist trotzdem "schwanger" geblieben?? Gestern habe ih alle Hoffnungen verloren gehabt, heut keimt etwas Hoffnung auf.
Anbei meine Blutwerte:
TF + 6 ergab: HCG 40,3 IU/I, E2 211, Progesteron 12,40
TF + 9 ergab: HCG 253,0, E2 254, Progesteron 12,1
Am Tag vor Auftau hatte ich folgende Werte: FSH13,4, E2 275, Progesteron 13,10, LH 34,7
Es ist ein künstlicher Zyklus unter 3 x 1 Progynova und 3x 3 Progestan vaginal, Prednisolon 10, Ass 100. Ab heute lasse ich ASS weg.

Hallo blumenwald, was wurde denn transferiert? 8Zeller? Blastos?




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019