Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   ICSI statt IVF: Gibt es Vorteile, wenn die Spermien in Ordnung sind?neues Thema
   IVF und ICSI: Wie hoch muss die Gebärmutterschleimhaut sein?
   Gelbkörperhormon bei IVF und ICSI: Was, wann und wie lange?

  Eileiterschwangerschaft nach zwei Jahren Kinderwunsch
no avatar
  Ana85
Status:
schrieb am 13.03.2018 08:33
Hallo ihr Lieben,

Ich muss mich einfach mal ausheulen. Ich liege seit gestern im Krankenhaus. Mein Frauenarzt hat mein kleines Bläschen mit Herzschlag im rechten Eileiter gefunden 😢 Dies würde gestern in einer OP entfernt. Der Eileiter könnte erhalten werden.

Ich könnte nur heulen. Was ist wenn es das nächste Mal wieder passiert? Das halte ich nicht nochmal aus.
Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht oder positives zu berichten?

Vorallem wurden damals in der Kinderwunschklinik meine Eileiter auf durchgangigkeit geprüft. Da war alles okay. Und jetzt das 😖

Liebe Grüße
Ana


  Re: Eileiterschwangerschaft nach zwei Jahren Kinderwunsch
no avatar
  Gast1234
schrieb am 13.03.2018 12:00
Liebe Ana,

ich habe deinen Beitrag gelesen und direkt Gänsehaut bekommen!
Ich hatte nach 4 Jahren Kinderwunsch auch eine Eileiterschwangerschaft rechts. Auch hier hat meine Frauenärztin den Herzschlag sehen können und ich wurde sofort ins Krankenhaus zur Bauchspiegelung geschickt. Der Eileiter konnte auch erhalten werden. Zuvor hatte ich auch eine Prüfung der Eileiter auf Durchgängigkeit. Zweimal sogar. Immer alles super durchgängig.
Wir hatten vier Jahre keinen Anhaltspunkt warum ich nicht schwanger werde. Wahrscheinlich sind in meinen Eileitern die Flimmerhärrchen kaputt, welche das Ei transportieren sollen. Ich war mehr als am Boden zerstört...Hatte aber kurz darauf neuen Mut gefasst. Ich wusste nun an was es liegt und dass ich schwanger werden kann. Wenn ich daran denke macht es mich allerdings immer noch sehr sehr traurig.
Wie waren nun IVF-Kanidaten und was soll ich sagen...im ersten Versuch hat es geklappt und unser süßer Sohn liegt gerade in seinem Stubenwagen und schlummert friedlich. Wir sind übrigens auch Dresdner.
Ich kann so verstehen wie du dich gerade fühlst. Gib nicht auf!

Gute Besserung und viele Grüße


  Re: Eileiterschwangerschaft nach zwei Jahren Kinderwunsch
no avatar
  Ana85
Status:
schrieb am 13.03.2018 12:36
Hallo 😊,

deine lieben Worte trösten mich sehr und machen mir neuen Mut.
Ich hab jetzt echt Angst davor, dass beide Eileiter betroffen sind und das ganze nochmal passiert.Und nochmal halte ich das nicht aus.
Seid ihr auch beim Dr. Held in der Klinik gewesen?

Liebe Grüße


  Re: Eileiterschwangerschaft nach zwei Jahren Kinderwunsch
no avatar
  Niesschen
Status:
schrieb am 13.03.2018 14:38
Hallo Ana,

es tut mir sehr leid was passiert ist. Da brauchst du so lange um endlich schwanger zu werden und dann muss du dein gesundes Baby wieder hergeben, weil es sich am falschen Ort gemütlich gemacht hat.
Mir ist vor ca. 5 Jahren das selbe passiert. Ich war unendlich traurig. Ich hatte lange daran zu knabbern und habe meinen Körper dafür verantwortlich gemacht.
Auch ich hatte vorher eine Eileiterprüfung und auch die Bauchspiegelung gab keinen Anhalt für irgendwelche Auffälligkeiten.

Circa. ein 3/4 Jahr später wurde ich wieder durch ICSI schwanger. Natürlich hatte ich Angst, dass es schon wieder im Eileiter sitzt, es ging aber alles gut.

Heute denke ich noch an mein Eileiterbaby aber nicht mehr mit Trauer sondern als ein Teil meines Lebens.
Nimm dir Zeit zu trauern, zünde eine kleine Kerze für dein Baby an und startet neu wenn ihr bereit seid.
Ich wünsche dir gute Besserung und fühl dich gedrückt.

Lg Niesschen


  Werbung
  Re: Eileiterschwangerschaft nach zwei Jahren Kinderwunsch
no avatar
  Gast1234
schrieb am 13.03.2018 16:42
Ja, wir sind auch dort.
Der Tag als die Eileiterschwangerschaft festgestellt wurde war der schlimmste meines Lebens und auch Wochen bzw. Monate danach habe ich gedacht, dass ich an diesesm Schmerz zerbrechen werde. Jemand der das nicht erlebt hat, kann es vermutlich nicht richtig nachfühlen. Den Verlust des Babys, die Tatsache nur künstliche Befruchtung kann helfen, das schlechte Gewissen meinem Mann gegenüber, dass ich irgendwie "schuld" an unserem Unglück bin und die lange Kinderwunschzeit davor die noch in den Knochen steckt sowie die Angst, ob es jemals klappen wird muss ein Mensch erstmal verkraften und verarbeiten. Nimm dir Zeit dafür, aber verliere dein Ziel nicht aus den Augen. Das hat mir sehr geholfen. Ich denke sehr oft an das Baby, sehe dann aber unseren wundervollen Sohn und denke mir, ohne diesen Schicksalsschlag wäre er nicht da.

Ich wünsche dir viele Kraft und alles Gute!


  Re: Eileiterschwangerschaft nach zwei Jahren Kinderwunsch
no avatar
  Ana85
Status:
schrieb am 21.03.2018 15:22
Hallo,

ich war jetzt zum Gespräch in der Kinderwunschklinik. Uns wurde auch zur künstlichen Befruchtung geraten. Jetzt überlege ich ob die Eileiterschwangerschaft nur eine Laune der Natur war und es vielleicht doch auf natürlichem Weg klappt. Jedoch wurden am Anfang der Diagnostik Chlamydien Antikörper festgestellt und jetzt wird vermutet das die ELS dadurch entstanden ist. Was soll ich tun? traurig

Was würdet ihr tun?

Liebe Grüße Ana


  Re: Eileiterschwangerschaft nach zwei Jahren Kinderwunsch
no avatar
  Gast1234
schrieb am 22.03.2018 12:12
Hallo Ana,

ich war ja in einer ähnlichen Lage wie du, nur dass wir noch viel länger vorher versucht haben! Ich würde an deiner Stelle die künstliche Befruchtung probieren! Ich hatte nach der Eileiterschwangerschaft zu viel Angst es noch einmal ohne Hilfe zu versuchen! Ich war 32 und wusste ab 35 sinken langsam die Chancen! Sicher hatten wir unheimliches Glück, dass die erste Behandlung erfolgreich war, aber kaputte Eileiter sind glaube eine ganz "günstige" Diagnose! Frage am besten nochmal im kinderwunschforum um noch mehr Meinungen einzuholen! Aber letztendlich müsst ihr das ganz allein entscheiden!

Viele Grüße




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019