Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   Führt die Entfernung der Eileiter auch zu weniger Eizellen?neues Thema
   PID: Mehr Schwangerschaftsrisiken nach genetischer Untersuchung der Embryonen?
   Wie wichtig ist die Morphologie der Spermien bei der Insemination?

  Vorstellung.....Joshi und Mama
no avatar
  PolMa
schrieb am 21.12.2017 15:04
Hallo liebes KiWu-Forum!

Ich würde mich gerne vorstellen.
Ich heiße Martina bin 29 Jahre alt und Mama von zwei Sternenkindern. Ich hatte 2016 meinen süßen Sohn J. in der 32 SSW auf die Welt gebracht.
Nach 3 Monaten kam der Moment der unser Leben schlagartig veränderte, J. starb an SIDS.
Jetzt nachdem wir unsere Trauer endlich überwunden hatten (falls man das so überhaupt bezeichnen kann), hatten wir einen neuen Versuch gestartet.
Es hat auch schon nach 3 ÜZ geklappt und ich wurde schwanger smile . Leider konnte nun in der 8 SSW immer noch kein Herzschlag festgestellt werden, ich wurde ganz schnell zur AS geschickt und die Schwangerschaft wurde beendet....Ich frage mich natürlich wieso passiert so etwas....
Wir geben die Hoffnung aber nicht auf unser Wunschkind zu bekommen smile

P.S. Ich freue mich auf eure Tipps und Tricks was ihr gemacht habt, damit es ganz schnell mit dem WuKi geklappt hat. smile


  Re: Vorstellung.....Joshi und Mama
no avatar
  Beccipliep
Status:
schrieb am 21.12.2017 22:28
Liebe Martina,

es tut mir sehr leid, dass du deinen Joshi auf so fürchterliche Weise verlieren musstest. streichel
Zu deinem Abort: es passiert sehr häufig, dass sich eine Schwangerschaft in einem so frühen Stadium nicht richtig entwickelt. Das ist traurig, aber kein Grund zur Sorge (beim ersten Mal) zumal du ja sehr schnell auf natürlichem Weg schwanger geworden bist. Daher mein Tipp: wenn du dich wieder bereit fühlst, dann übt einfach wieder und dann wird es auch bald klappen!

Beccipliep


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 21.12.17 22:31 von Beccipliep.


  Re: Vorstellung.....Joshi und Mama
avatar  Juna30
Status:
schrieb am 23.12.2017 21:58
Hallo PolMa,
es tut mir sehr leid, dass dein Sohn gestorben ist traurig

Was die frühe FG angeht schließe ich mich Becci an. Bezüglich der Verwirklichung deines Kinderwunsches würde ich nur wieder drauflos hibbeln. Die Wahrscheinlichkeit, dass es bald wieder klappt ist groß.

Es wäre aber vielleicht auch gut nochmal zu schauen, warum dein Sohn zu früh geboren wurde und ob man dagegen vielleicht etwas machen kann.

Ich habe mich gerade diese Woche mit einer Mama getroffen, die ich 2012 in einer Trauergruppe kennen lernte. Ihr Sohn war in der 33. SSW geboren und starb im Alter von 4 Monaten. Diagnose lautete SIDS. Damit konnte und wollte sie sich nicht zufrieden geben, ließ weitere Untersuchungen durchführen und es wurde letztendlich ein Infekt diagnostiziert, die bei E. aufgrund seiner Frühgeburtlichkeit ein multiples Organversagen auslöste.

Um im Fall einer weiteren Schwangerschaft einer weiteren Frühgeburt vorzubeugen könnte man vielleicht etwas tun?
Unsere Töchter wurden aufgrund einer Infektion zu früh geboren und starben. In den beiden langen Folgeschwangerschaften bekam ich deshalb einen prophylaktischen Muttermundsverschluss und unsere Söhne wurden in der 42. und 40. SSW geboren.

LG
Juna




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019