Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 

News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   ICSI statt IVF: Gibt es Vorteile, wenn die Spermien in Ordnung sind?neues Thema
   IVF und ICSI: Wie hoch muss die Gebärmutterschleimhaut sein?
   Gelbkörperhormon bei IVF und ICSI: Was, wann und wie lange?

  Ich weiß keine Überschrift
no avatar
  sol79
schrieb am 22.03.2017 16:46
Hallo,
vielleicht könnt ihr mir helfen und mir einen Rat geben?
Letzte Woche war ich beim Endokrinilogen, wegen Kinderwunsch, mein
Zyklus war noch nie wirklich einer. Meine Zwillinge habe ich durch ICSI bekommen,
nun habe ich einen neuen Partner, bei ihm scheint alles okay, soviel vorweg.

Überraschenderweise gab es einen positiven Schwangerschaftstest, HCG 220 letzten Mittwoch,
Anfang März hatte ich meine Tage, ich war wirklich verwirrt, okay Freitag zur Kontrolle bei meiner Gynäkologin,
der Wert war bei 302. Gestern noch mal zur Gynäkologin. Im Ultraschall wurde nichts gesehen. Sie vermutete dass es sich um Rest HCG handelt und die Werte gesunken sind und die Differenz nur durch die verschiedenen Labore zustande gekommen sind. Gestern wurde noch mal Blut abgenommen und der Wert ist leicht angestiegen 384, natürlich nicht adäquat. Oh man, ich hatte mich schon damit abgefunden, dass es ein Frühabort war und es sich jetzt reguliert, obwohl die leichten Symptome sind noch da... Deshalb war ich schon etwas verwirrt, aber man interpretiert ja auch allerhand in so ein Ergebnis herein...
Nun sagte mir die Ärztin ich hätte drei Möglichkeiten

1. Warten bis die Blutung einsetzt
2. Tabletten
3. Ausschabung

Ehrlich gesagt ich habe keine Lust zu warten, ich habe Angst dass sich dass bis Ewigkeiten herauszögert oder wäre es doch am besten.
Über einen Tipp bin ich dankbar.
Ach es wäre auch zu schön gewesen einfach spontan schwanger werden und bleiben:'(
Danke und Grüße Sol


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 22.03.17 16:53 von sol79.


  Re: Ich weiß keine Überschrift
no avatar
  gelöschter User
schrieb am 24.03.2017 00:11
Hallo Sol,

das tut mir leid für dich/euch, dass ihr gerade in dieser Situation steckt. Ich habe ähnliches gerade hinter mir bzw. erfahre nächste Woche, ob ich dann endlich negativ bin.

Auch wenn es sich lange hin zieht, vertraue auf deinen Körper, er wird das schon regeln. Bedenke, dass du mit einer Ausschabung in deinen Körper eingreifst und es dabei zu kleinsten Verletzungen der Gebärmutterschleimhaut kommen kann. Dies sind u.a. Risiken, die dir aber vorher ausführlich aufgeführt werden. Dann kannst du immer noch abwägen, was für dich am besten ist.

Ich für mich habe lieber gewartet, mein HCG war bis 960 angestiegen und ist dann nur ganz langsam gefallen und ich habe keine Ausschabung vornehmen lassen.

Liebe Grüße,
Anni




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019