Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 

Wir wünschen allen Forumsteilnehmern einen schönen Nikolaustag und prall gefüllte Stiefel :-)
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   ICSI statt IVF: Gibt es Vorteile, wenn die Spermien in Ordnung sind?neues Thema
   IVF und ICSI: Wie hoch muss die Gebärmutterschleimhaut sein?
   Gelbkörperhormon bei IVF und ICSI: Was, wann und wie lange?

  Erste Fehlgeburt
no avatar
  Tahanu
Status:
schrieb am 08.02.2017 09:51
Hallo ihr lieben,
Nun muss ich meine Trauer hier mal niederschreiben.
Nach 4 icsi und 1 kryo hatte ich im Dezember endlich den ersehnten positiven sst in den Händen. Alles hat sich perfekt entwickelt bis in ssw 9 kein Herz mehr geschlagen hat. War für uns ein absoluter Schock. Hatte dann einen natürlichen Abgang der 8 Stunden echt heftig war. Gestern waren dann US und es ist nichts zurück geblieben.
Unsere letzte icsi war bisher die beste und wir haben noch Embryos auf Eis.
Ich weiß nicht wie ich das nochmals durchstehen soll.
Kann mir jemand Mut machen? Im Moment ist es so das ich in einer Stunde voller Tatendrang bin und so schnell wie möglich mit einem neuen Versuch starten möchte und eine Stunde später bin ich total verzweifelt und frage mich warum es denn beim nächsten mal klappen sollte. Ach ich weiß im Moment gar nix....

LG


  Re: Erste Fehlgeburt
no avatar
  gelöschter User
schrieb am 08.02.2017 11:44
Liebe Tahanu,
Da Du eine natürliche Fehlgeburt hattest, würde ich an Deiner Stelle möglichst bald einen neuen Versuch starten - als ich im ersten richtigen Zyklus nach der FG schwanger wurde sagte meine Ärztin " warmer Ofen backt gut" - alte Hebammenweisheit.
Wir haben die FG dann so für uns interpretiert, dass es das gleiche Kind war, was aber noch mal lis musste, weil es was vergessen hatte.

Alles Gute!


  Re: Erste Fehlgeburt
no avatar
  Viktoria1
schrieb am 08.02.2017 12:41
Das ist schrecklich....aber du kannst schwanger werden.
Ich hatte 9 ICSIS und vier Kryos, 3 Fehlgeburten und jetzt 2 Kinder.....

jeder Weg ist anders. Vielleicht ziehst du ja schon bei den Kryos das große Los.

Nach den FG - eine davon im 4. Monat- ging es mir jedes Mal dreckig. Das war hart.


  Re: Erste Fehlgeburt
avatar  Majoni
Status:
schrieb am 08.02.2017 18:27
Liebe Tahnau,

Es tut mir leid......wie du in der Signatur sehen kannst hatte ich auch schon 4 FG. Mal früher, mal später.....

Ja der Schmerz ist sehr groß....ich wusste schon oft im Vorfeld das etwas nicht stimmt, da der Beginn oft mit Schmierblutungen ein herging.

Es gibt Licht am Ende des Tunnels, auch wenn es bei dir noch im Moment ein auf und ab ist. Die Hormone müssen sich erstmal normalisieren.

Es wird bald wieder besser....

Bei mir war es FG/ Geburt mit Resorbition vom Zwilling/FG/FG/ schwanger.......jedesmal schlimm. Gib dir noch etwas Zeit und dann viel Glück für euren neuen Versuch....

Majoni


  Werbung
  Re: Erste Fehlgeburt
avatar  Hakuna Matata
Status:
schrieb am 10.02.2017 13:07
Liebe Tahanu,

es ist schrecklich. Vor allem wenn noch kein Kind da ist und die Uhr tickt. Ich kenne die Gedanken, ich kenne dieses Hin-Und-Her. Mal Tatendrang gefolgt von Verzweiflung, dann Wut und dann plötzlich die innere Leere. Ob es beim nächsten Mal klappt, weißt Du nur, wenn es dieses nächste Mal gibt. Für den Ausgang ist es nicht wichtig, was du dabei glaubst, was du empfindest und wie deine Gedanken sind. Und das ist auch gut so, weil tiefen entspannt und ruhig wirst Du bei der Vorgeschichte nicht mehr sein. Das sollte auch nicht Dein Zeil sein. Das einzige, was Dich jetzt nach vorn bringt, ist weitermachen. Wenn es schlimm wird, dann führe es dir immer wieder vor Augen: wenn du es nicht mehr versuchst, dann wird es garantiert nicht mehr klappen, wenn Du es versuchst, dann gibt es zwar keine Garantie, aber zumindest eine echte Chance. Und darum geht es.

Du wirst notfalls die Zähne zusammenbeißen, du wirst Heulkrämpfe haben, du wirst von Mutlosigkeit teilweise völlig lahm gelegt sein. Aber du wirst auch wieder Vorfreude haben, die Träume und die Zukunftspläne. Das alles nur, wenn Du weitermachst.

Mir half es damals diesen Gefühlchaos zu akzeptieren, nicht dagegen anzukämpfen, sondern still wie von außen zu beobachten, was sich da in meinem Kopf vor sich geht. Als ob ich einen Film sehe. Und ich sagte mir immer wieder, ja, ich darf es alles empfinden, schließlich habe ich die schlimmste Erfahrung mitgemacht, die eine Frau haben kann - das eigene Kind verlieren. Und nein, ich muss nicht fröhlich und stets zuversichtlich sein. Ich muss nur soweit funktionieren, dass ich die Termine wahrnehme und die Medikamente nehme. Alles andere wird geschehen.

Ich wünsche Dir, dass du bald wieder durchstartest und diesen Alptraum allmählich hinter dir lässt streichel

Gruß,
Hakuna


  Re: Erste Fehlgeburt
avatar  Hakuna Matata
Status:
schrieb am 10.02.2017 13:15
Zitat
stubbornstar
Wir haben die FG dann so für uns interpretiert, dass es das gleiche Kind war, was aber noch mal lis musste, weil es was vergessen hatte.
@stubbonstar, ich weiß zwar nicht, was "lis" in dem Satz bedeutet, aber der Sinn ist klar. Ich bin absolut deiner Meinung. Ich sehe es auch so, dass mein Sohn zu mir zurückgekehrt ist, nur halt etwas später.

@tahanu, jemand ist da, der zu euch will. Diese Geschichte hat mir damals in der Verzweiflung geholfen [www.wunschkinder.net] Ich habe damals und heute noch rotz und wasser geheult beim Lesen, aber es war irgendwie befreiend am Ende.


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 10.02.17 13:17 von Hakuna Matata.


  Re: Erste Fehlgeburt
avatar  Sweet Angel
Status:
schrieb am 10.02.2017 16:34
Das tut mir aufrichtig leid. Gib die Hoffnung aber nicht auf. Zumindest weiß dein Körper nun, das er schwanger werden kann udn das ist schonmal ein großer Schritt, auch wenn es nun nicht hatte sein sollen.

Ich hatte zwei Fehlgeburten nacheinander und hab trotzdem nun 3 Kinder.

Gib dir und deinem Körper zeit, nach der letzten fehlgeburt hatte ich so garkeinen Antrieb lange Zeit mich an die Kryo heranzuwagen. Jede schwangere die ich gesehen habe, hat mir vor Augen geführt, was ich nicht haben durfte. Ich brauchte lange um das zu verarbeiten. Der darauffolgende versuch, wo ich mich wieder gefangen hatte, etwa 1. Jahr später, hat geklappt!


  Re: Erste Fehlgeburt
no avatar
  Merle_77
schrieb am 10.02.2017 18:23
Liebe Tahanu,

warum sollte es beim nächsten Mal klappen? - Meine Ärztin hat damals zu mir gesagt: "jetzt weiß die Gebärmutter schon mal, wie's geht". Sie sagte, aus Ihrer Sicht sei es immunologisch gut, schon einmal so weit gekommen zu sein. Es sei nach ihrer Erfahrung danach leichter, nochmal schwanger zu werden. Ob das stimmt oder mich nur trösten sollte - keine Ahnung.

Nach der zweiten Fehlgeburt hab ich zu meiner Ärztin gesagt, "So etwas kann ich nicht noch einmal. So etwas darf nicht noch einmal passieren." Darauf sagte sie mir, "Dann dürfen Sie nicht weiter machen, denn ausschließen kann das niemand!" Das klingt erstmal hart, aber es hat mich damals wach gerüttelt. Ich wollte nicht aufgeben. Auch nicht, wenn der Preis die Angst ist, dass so etwas noch einmal passieren könnte.

Eine Fehlgeburt ist furchtbar. Meine erste Fehlgeburt ist glaube ich immer noch das schlimmste, das ich je durchgemacht habe. Ich denke immer noch an unseren Krümel. Heute vor 2 Jahren fingen die Blutungen an.

Trotzdem habe ich inzwischen wieder Kraft zum Weiterkämpfen.

Die Kraft zum Aufstehen und Weitermachen wird auch bei dir kommen.

Die schmerzhaften Erinnerungen werden bleiben. Und das dürfen sie auch. Sie sind jetzt ein Teil von dir.

Ich hab damals alles aufgeschrieben, in einem imaginären Brief an unser Krümelchen, hab ihm genau erzählt, wie der Versuch verlaufen ist, wie ich positiv getestet habe, welche tollen Momente es gab und wie wir die erlebt haben - bis hin zum traurigen Ende. Den Brief hab ich zusammen mit den positiven Tests und den Ultraschallbildern in eine Erinnerungsbox getan.

Vielleicht hilft dir so etwas auch.

Viele liebe Grüße

Merle


  Re: Erste Fehlgeburt
no avatar
  Tahanu
Status:
schrieb am 11.02.2017 10:23
Ich kann euch nur von Herzen danken.
Danke fürs mutmachen
Danke überhaupt das ihr mir geantwortet habt
Danke das ihr da seid
Meine Zuversicht bekommt nun immer mehr Stärke über meine Zweifel.
Gestern haben mein Mann und ich überlegt wie wir weitermachen. Er hat so schreckliche Angst davor das es nochmals schiefgeht und wir wieder so am Boden zerstört sind. Vor allem auch mein körperliches Elend hat ihm sehr zu schaffen gemacht.
Aber wir sind dann auch zu dem Schluß gekommen das einzige was hilft diese Situation nicht mehr ertragen zu müssen ist nicht weiter zu machen.
Und das wollen wir ja nicht.
Und immerhin hat mein Körper uns gezeigt das er schwanger werden kann.
Danke nochmal an euch. Das hat uns sehr geholfen.

Lg




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019