Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 

News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   ICSI statt IVF: Gibt es Vorteile, wenn die Spermien in Ordnung sind?neues Thema
   IVF und ICSI: Wie hoch muss die Gebärmutterschleimhaut sein?
   Gelbkörperhormon bei IVF und ICSI: Was, wann und wie lange?

  6 Fehlgeburten
no avatar
  MReisi
schrieb am 02.11.2016 06:29
Hallo ihr Lieben,

ich habe bereits ein Kind 2011 geboren. Der mittlerweilen schon Große ist gesund und munter zur Welt gekommen. 1. Schwangerschaft war alles ok!
Wir wollten gleich im Anschluss ein 2. Kind haben und haben somit auch nicht verhütet.
In der Stillzeit (1 Jahr) ist ohnehin nichts passiert.
Aber danach begann es mit den Fehlgeburten. 2013 2x, dann 2014 wieder schwanger - man sah bereits den Herzschlag, leider starb das Baby ab und ich musste zur Cürretage. 3 Monate später war ich wieder schwanger - wusste nichts davon, da normale Blutung, erfahren habe ich davon, weil ich 2 Wochen später mit extrem starken Blutungen ins LKH bin - dort teilten Sie mir mit, dass ich schwanger war und es bereits abgeht.
Dann wurde ich lange nicht schwanger, der Grund wurde Anfang dieses Jahres herausgefunden - es hatte sich ein Polyp gebildet, daher wieder eine OP. Gleich nach der OP wurde ich (Aug 16) schwanger - Herzton gesehen, 1 Woche später abgestorben (Arefam u Folsan von Beginn der SW), mit Cyprostol Tabletten abgegangen.
Wieder schwanger (okt 16) - Herzton gesehen, diesmal mit Versuch gleich von Anfang an Thrombo ASS, Arefam, Folsan und ab Herzton dann Lovenox spritzen - wieder Baby nach einer Woche abgestorben und mit Cyprostol abgegangen.
ich habe sämtliche Tests durch, alles ist OK, kein Hinweis auf Gerinnungs- oder Hormonstörung.

Geht es noch jemandem so?? Hat es dann trotz alldem irgendwann geklappt?

Ich werde es zum letzten Mal mit Homöopathie versuchen, wenn das auch nicht hilft müssen wir uns leider von dem Wunsch nach einem 2. Kind verabschieden.

LG


  Re: 6 Fehlgeburten
avatar  Juna30
Status:
schrieb am 02.11.2016 17:25
Zitat
MReisi
Hallo ihr Lieben,

ich habe bereits ein Kind 2011 geboren. Der mittlerweilen schon Große ist gesund und munter zur Welt gekommen. 1. Schwangerschaft war alles ok!
Wir wollten gleich im Anschluss ein 2. Kind haben und haben somit auch nicht verhütet.
In der Stillzeit (1 Jahr) ist ohnehin nichts passiert.
Aber danach begann es mit den Fehlgeburten. 2013 2x, dann 2014 wieder schwanger - man sah bereits den Herzschlag, leider starb das Baby ab und ich musste zur Cürretage. 3 Monate später war ich wieder schwanger - wusste nichts davon, da normale Blutung, erfahren habe ich davon, weil ich 2 Wochen später mit extrem starken Blutungen ins LKH bin - dort teilten Sie mir mit, dass ich schwanger war und es bereits abgeht.
Dann wurde ich lange nicht schwanger, der Grund wurde Anfang dieses Jahres herausgefunden - es hatte sich ein Polyp gebildet, daher wieder eine OP. Gleich nach der OP wurde ich (Aug 16) schwanger - Herzton gesehen, 1 Woche später abgestorben (Arefam u Folsan von Beginn der SW), mit Cyprostol Tabletten abgegangen.
Wieder schwanger (okt 16) - Herzton gesehen, diesmal mit Versuch gleich von Anfang an Thrombo ASS, Arefam, Folsan und ab Herzton dann Lovenox spritzen - wieder Baby nach einer Woche abgestorben und mit Cyprostol abgegangen.
ich habe sämtliche Tests durch, alles ist OK, kein Hinweis auf Gerinnungs- oder Hormonstörung.

Geht es noch jemandem so?? Hat es dann trotz alldem irgendwann geklappt?

Ich werde es zum letzten Mal mit Homöopathie versuchen, wenn das auch nicht hilft müssen wir uns leider von dem Wunsch nach einem 2. Kind verabschieden.

LG

Hallo MReisi,
welche "alle Tests" hast du denn genau durch? Auch Immunologie und Genetik?
LG
Juna


  Re: 6 Fehlgeburten
no avatar
  MReisi
schrieb am 06.11.2016 07:39
Hallo Juni,

Hormonstatus 2x, Genetik, Gerinnung, Antikörper - war bei der Hormonambulanz in Behandlung.

LG Manu


  Re: 6 Fehlgeburten
avatar  Juna30
Status:
schrieb am 06.11.2016 15:35
Zitat
MReisi
Hallo Juni,

Hormonstatus 2x, Genetik, Gerinnung, Antikörper - war bei der Hormonambulanz in Behandlung.

LG Manu

Dann fehlt dir eindeutig noch die Immunologie, die auch nach dem Austragen eines gesunden Kindes noch eine Rolle spielen kann.
Je nach dem, wo du wohnst, sind da verschiedene Stellen Anlaufpunkt. Magst du es grob sagen? Ideal wäre NRW/ OWL.


  Werbung
  Re: 6 Fehlgeburten
no avatar
  MReisi
schrieb am 19.11.2016 09:55
Hallo smile

wohne in Österreich.
Und habe bei der letzten Blutabnahme wg. Immunologie nachgefragt - wurde zusätzlich abgenommen - warte noch auf den Befund.
Danke für den Hinweis.
Wenn da auch nichts rauskommt, weiß ich echt nicht mehr weiter!

Danke lg Manuela


  Re: 6 Fehlgeburten
avatar  Juna30
Status:
schrieb am 23.11.2016 18:18
Zitat
MReisi
Hallo smile

wohne in Österreich.
Und habe bei der letzten Blutabnahme wg. Immunologie nachgefragt - wurde zusätzlich abgenommen - warte noch auf den Befund.
Danke für den Hinweis.
Wenn da auch nichts rauskommt, weiß ich echt nicht mehr weiter!

Danke lg Manuela

Meine Klinik in NRW gibt Immunglobuline auch ohne Diagnostik, es reicht zu denFrauen mit habituellen Aborten zu gehören. Die Baby-Take-Home-Rate liegt bei über 90 %.


  Re: 6 Fehlgeburten
avatar  maschu
schrieb am 06.12.2016 16:25
Hallo MReisi,
ich hatte zwischen meinen beiden Kindern 3 Fehlgeburten.
Nach der 2.FG wurden bei mir lediglich die Blutgerinnungswerte (Faktor-V-Leiden, MTHFR und Antiphospholipid-Syndrom) untersucht. Waren alle im Normbereich. Meine Schilddrüse ist wohl auch ok.
Es wurde also keine "offensichtliche" Ursache gefunden...
Im Internet hatte ich damals folgenden Artikel gefunden
Artikel
Er ist zwar schon uralt (2003) aber vielleicht ist doch etwas dran?

Ich wünsche dir alles Gute.


  Re: 6 Fehlgeburten
no avatar
  Kamikaze
schrieb am 01.02.2017 16:35
Zitat
Juna30

Meine Klinik in NRW gibt Immunglobuline auch ohne Diagnostik, es reicht zu denFrauen mit habituellen Aborten zu gehören. Die Baby-Take-Home-Rate liegt bei über 90 %.

Hallo Juna,

tut mir leid, wenn ich hier reingrätsche. Welche Klinik in NRW ist das? Das würde mich sehr interessieren.
Vielen Dank.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019