Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 

News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   ICSI statt IVF: Gibt es Vorteile, wenn die Spermien in Ordnung sind?neues Thema
   IVF und ICSI: Wie hoch muss die Gebärmutterschleimhaut sein?
   Gelbkörperhormon bei IVF und ICSI: Was, wann und wie lange?

  war ich schwanger?
no avatar
  Silbersternchen
schrieb am 05.10.2016 08:46
hallo,
vielleicht könnt ihr mir etwas sagen - bin grad wirklich traurig. ich möchte ein viertes kind bin aber schon 48. jetzt habe ich im letzten zyklus mit ovaria comp und bryophyllum globuli angefangen.
ca als der eisprung hätte kommen sollen (diesmal nicht bewusst gemerkt) kam zwei tropfen blut und schleim am toilettenpapier. nachdem ich im internet recherchiert habe, könnte es sich dabei um eine ovulationsblutung (eisprungsblutung) gehandelt haben. angebl
ist man da sehr fruchtbar.

am 19.9. wäre die mens gekommen - kam aber nicht. seither immer wieder ziehen im bauch und mensartige leichte krämpfe. außerdem wurder der bauch immer größer und ich hatte das gefühl ss zu sein. allerdings war der test vor ein paar tagen negativ.....

heute war ein ca 1 cm gr blutklumpen in der toilette und es schaut so aus als ob es die mens ist....

was meint ihr? könnte das ein abgang gewesen sein od einfach nur verschiebung der regel? lt waage habe ich ca 2 kg zugenommen (wasser?) auch der bauch sah aus wie im 5. monat - hab ja schon 3 kinder - da geht das viel schneller? hatte ständig ziehen - hab im wunschkinderforum vor 2 tagen geschrieben - und auch stimmungsschwankungen.
(immerhin ist mein letztgeborener erst 29 monate - er kam als ich 46 war auf die welt. meine zwei anderen sind bald 5 jahre und bald 9 jahre....


ich nehme an hoffnung gibts keine mehr - was meint ihr? ich hab zur zeit keinen arzt, weil die letzten beiden einfach nicht zugänglich waren bzw auch nichts getan haben. der arzt vor meiner zweiten ss - da war ich 43 - hat mich sofort an eine kiwu amb verwiesen ohne irgendwas zu probieren - amh war damals schon sehr niedrig. trotzdem war ich kurz darauf mit meiner kleinen schwanger und ist kerngesund. und mit 45 ists noch einmal passiert - der kleine ist jetzt 29 mo - nur mit hilfsmittel folsäure entstanden und quicklebendig. was meint ihr - war es jetzt ein abgang?


  Re: war ich schwanger?
avatar  Herbstwiese
Status:
schrieb am 05.10.2016 10:14
Liebes Silbersternchen,

sehr viel kann ich nicht beitragen. Ich möchte nur anmerken, falls Du ss warst und eigentlicher mnt 19.09. gewesen wäre, dann wärst du ja jetzt ca. in der 6.oder 7. SSW.
In diesen Wochen ist der Hcg-Wert schon so hoch, dass ein SST, selbst nach einem Abgang noch einige Tage oder manchmal Wochen anzeigt.
Ich hatte zwei Abgänge in der 6.SSW und noch einige Tage lang (ca 10 tage) sehr deutlich positiv, da das HCG nicht mit dem eigentlichem Abgang verschwunden ist.
Meine Abgänge um diese Zeit waren einmal sehr schmerzvoll und mit extremen Blutungen verbunden.

Ich würde mich wirklich noch einmal bemühen einen geeigneten Arzt zu finden !

Alles Gute Dir !


  Re: war ich schwanger?
no avatar
  Silbersternchen
schrieb am 05.10.2016 10:26
liebe herbstwiese,
danke für deine antwort - beruhigt mich etwas. viell wirklich nur zyklusverschiebung. ich seh das du gerade ss bist und schon einiges erlebt hast - wünsch dir alles alles gute für deine weitere ss und die geburt.

ich google grad nach einem fa - hab einen termin erst am 1.12. (leider privat) bzw bei einem mit hoher empfehlungsrate bekomm ich jetzt ein stammdatenblatt zugeschickt??? - das muss ich ausfüllen und nachdem wird entschieden ob er mich überhaupt nimmt traurig traurig - na er hat bzgl kiwu und auch sonst sehr gute empfehlungen - sonst würd ich das gar nicht machen. termin erst ab jänner 2017.

ich weiss nicht ob ich jetzt ab mens wieder ovaria beginnen soll od noch ein paar tage warten? soll man ja nicht nehmen wenn man ss ist - bin ich ja eh nicht (mehr?).


  Re: war ich schwanger?
no avatar
  Hopeforangels
Status:
schrieb am 09.10.2016 21:30
Hallo smile
denke ehrlich gesagt nicht, dass das ein Abgang war, denke es ist eine Zyklus-Verschiebung.
Auch, wenn du es vlt. nicht so gerne lesen möchtest, ist es doch normal, dass sich die Zyklen in Richtung Menopause verschieben/verlängern oder auch verkürzen können (Stichwort AmH). Die zurückliegenden Schwangerschaften sagen ja nun nichts weiter zur Fruchtbarkeit auf Zukunft aus.
Du solltest deinen Zyklus weiter gut beobachten, vlt. würde dir Alchemilla vulgaris Urtinktur wenn so etwas nochmal vorkommt, eher helfen? Drücke dir die Daumen!




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019