Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 

News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   ICSI statt IVF: Gibt es Vorteile, wenn die Spermien in Ordnung sind?neues Thema
   IVF und ICSI: Wie hoch muss die Gebärmutterschleimhaut sein?
   Gelbkörperhormon bei IVF und ICSI: Was, wann und wie lange?

  Re: Wer wartet noch auf die natürliche Fehlgeburt?
no avatar
  Quappie
schrieb am 03.06.2016 16:30
So, wieder zu Hause. Hatte während der Dienstreise immer mal wieder leichte Blutungen und dachte schon ausgerechnet wenn ich nicht zu Hause bin geht es los. Aber es blieb bisher dabei. Die Bauchschmerzen sind mensmäßig wenn sie da sind. Mal schaun. Der letzte Bluttest war gut, keine Entzündung und Hcg gut am zurückgehen.

@highheeldiva: kannst du dann den Termin zur AS nach dem US jeweils wieder absagen? Wäre für mich vielleicht auch eine Idee, mein FA wird auch ungeduldig traurig. Bisher hatte ich bei ihm 2 die Woche Termin, er meinte aber letztes mal dass er das nicht ewig mitmacht. Und dann? Neuer FA? Macht die KK das mit? Ist ja schon nr 2 nach der FÄ am Anfang.
Was haben sie denn bei dir im Kh im Blut untersucht? Hcg? Auch schonmal gut

Naja begleiten ist ja relativ. Mein FA hat eigentlich mit einem schlechteren Blutwert gerechnet um ein handfestes Argument gegen mich Unbelehrbare zu haben ...

@Fieni: oh gute Besserung!! Was bekommst du für eine Besserung des Blutrucks und Puls? Wie geht es dir damit? Musst du liegen? Ja ich warte jetzt seit 3 Wochen... Nach dem Schleim kommen jetzt ab und an Blutungen, aber nur leicht und bisher nicht lang. Wie bei highheeldiva morgens am meisten

Ich denke an euch!


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 03.06.16 16:33 von Quappie.


  Re: Wer wartet noch auf die natürliche Fehlgeburt?
no avatar
  HighHeelDiva
Status:
schrieb am 03.06.2016 20:35
Hallo Quappie,

na das hätte ja prima gepasst... aber bei mir war oder ist das auch so, mal kommt Blut, dann wieder nur SB... aber immer mit Gewebe... ist das eine schleichende Sache, gibts das? bin manchmal kurz davor aufzugeben... aber es wird auch so gehen... mir gehts ja sonst ganz gut, rein körperlich... ja so einen OP-Termin kann man jederzeit absagen.... ist ja wie bei meiner FÄ, ich lasse mich aber nicht zu irgendwas drängen....Gute Frage, aber evtl. rufst bei Dir in der Nähe die FÄ an und fragst nach ob sie eine natürliche FG begleiten... gibt ja doch welche... ob die KK da mitmacht, Du hast doch freie Arztwahl oder?
Die Blutuntersuchung im KH umfasste 3 Röhrchen, allerdings wurde nur der Rhesusfaktor bestimmt... :/ keiner hat seit der Diagnose den hcg bestimmt oder sonstige Untersuchungen gemacht...
Unbelehrbare zwinker normal denkende Frauen sind wir.

mit den Blutungen ists wirklich wie bei Dir... aber eben schleppend... trinke weiter Himbeerblättertee... Schmerzen oder Kontraktionen sind schon länger nicht mehr an der Tagesordnung...frage mich ob das normal so ist... heute morgen hatte ich wieder etwas mehr Gewebe am Papier... aber das ist schon am Zersetzen... mein Mann meinte, das wird alles wieder flüssig... und läuft ab... hätte Gyn werden sollen tz... weiss nicht ob das normal ist so... man fragt sich ja doch so seine Fragen....
Nun denke ich über Caulophyllum nach... das soll anregend wirken... hmmm

Alles Liebe, denke weiter an Euch!!!


  Re: Wer wartet noch auf die natürliche Fehlgeburt?
no avatar
  HighHeelDiva
Status:
schrieb am 07.06.2016 11:07
hmmm vielleicht wechsele ich jetzt mal den Tee, trinke gerade Ingwer-Nelke-Zimt... will mir noch Hirtentäschel besorgen... es schmiert immer nur rum... kein frisches Blut... ist das normal??? irgendwann muss es ja mal raus...

Quappie wie gehts Dir so?


  Re: Wer wartet noch auf die natürliche Fehlgeburt?
no avatar
  gelöschter User
schrieb am 07.06.2016 16:36
Oh je, das zieht sich ja ewig bei Dir, Du Arme. Hast Du Dir eine Frist gesetzt? In den englischen Leitlinien wird nach sechs Wochen Cytotec oder eine Ausschabung empfohlen. Hast Du noch einen Kontrolltermin?


  Werbung
  Re: Wer wartet noch auf die natürliche Fehlgeburt?
no avatar
  Quappie
schrieb am 07.06.2016 19:18
@ highheeldiva, trinke auch Ingwer Hirtentäscheltee. Seit einer Woche jetzt SB und ab und an Bauchschmerzen...

@ stubbornstar, ab wann werden die 6 Wochen gezählt? Feststellen der MA oder Entwicklungsstand des Embryos?


  Re: Wer wartet noch auf die natürliche Fehlgeburt?
no avatar
  gelöschter User
schrieb am 07.06.2016 20:32
Ich meine nach Feststellung - was ja Spielraum lässt. Das Risiko von aufsteigenden Infektionen wird mit der Zeit wohl größer durch den offenen Muttermund und die Veränderung des PH Wertes durch die Schmierblutungen. Und eine Ausschabung bei einem entzündeten Uterus birgt viel größere Risiken.
Ich hatte mir auch eine Frist von vier Wochen gesetzt.


  Re: Wer wartet noch auf die natürliche Fehlgeburt?
no avatar
  HighHeelDiva
Status:
schrieb am 07.06.2016 20:39
Ich habe keinen Kontrolltermin... meine FÄ unterstützt mich bei meinem Vorgehen nicht wirklich... daher kann ich wohl nur nach Empfinden handeln...

hmm ich werde noch einen Termin in einer anderen Klinik machen.... hab ich halt ne 3. Meinung... evtl. arbeiten die mit Cytotec...
ich bin ja jetzt in der 6. Wartewoche... und mehr als SB hab ich nicht vorzuweisen...

den Hirtentäscheltee musste ich extra bestellen in der Apotheke, hol ich mir morgen... dazu gibts dann meinen selbstgemachten Yogitee... bin der Meinung es tut sich was untenrum... aber wer weiss was ich mir einbilde...


  Re: Wer wartet noch auf die natürliche Fehlgeburt?
no avatar
  Quappie
schrieb am 11.06.2016 19:03
@highheeldiva: wie geht es dir? Hast du einen Termin in der Klinik die mit Cytotec arbeitet gemacht? Ich drücke die Daumen dass du da gar nicht hin musst aber vielleicht ist es nochmal ein stärkeres Loslassen, hatte bei mir ein bisschen das Gefühl das es so war

Bei mir wurden die Bauchschmerzen die letzten Tage immer mal wieder stärker, gingen dann aber wieder weg. Genauso die Schmierblutungen. Die nächste Terminmöglichkeit für Cytotec bzw bei der Klinik die das anbietet wäre aber eh erst nächste Woche gewesen. Hatte mir den Tag schon frei genommen, fühlte sich so als Ankerpunkt ganz gut an.
Da wäre meine Wartezeit dann bei etwas über 5 Wochen gewesen (nach der Diagnose). Da hätte also Studienlage und mein Gefühl bzw. meine Geduld mal zusammen gepasst.

Dann wurden die Schmerzen gestern noch stärker und gingen über zwei Stunden gar nicht mehr weg. Gott sei dank war ich gerade zu Hause angekommen und konnte mich aufs Sofa legen. Die Blutungen wurden erst etwas mehr, dann richtig richtig viel mit Koageln. Das ging in Phasen über insgesamt 8-9 Stunden so.
Mit der Zeit fand der Kreislauf das nicht mehr so toll, aber es ging. Ich habe viel getrunken, weiter Hirtentäscheltee und dann noch Gänsefingerkrauttee. Nach ein paar Stunden habe ich dann eine Ibuprofen genommen, habe ich mich vorher nicht getraut, weil ich gelesen habe dass das die Prostaglandinproduktion hemmt und Prostaglandin braucht man doch für Wehen oder? Naja, keine Ahnung zwinker. Die Blutungen hörten auf jeden Fall nicht auf danach. Buscopan habe ich auch noch genommen.

In der Nacht bzw eher am frühen Vormittag wurde es dann weniger und jetzt sind es noch leichte Blutungen und Bauchschmerzen die sich anders anfühlen als die Wehenbauchschmerzen. Eher 'wund' oder so. Habt ihr Tips für die Wundheilung? Tees? Und für die Blutbildung? Eisen nehme ich schon rel hochdosiertes.

Ich denke an euch!


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 11.06.16 19:13 von Quappie.


  Re: Wer wartet noch auf die natürliche Fehlgeburt?
no avatar
  gelöschter User
schrieb am 11.06.2016 21:18
Hallo Quappie, schön, dass du es nun geschafft zu haben scheinst. Das wunde Gefühl kann eine Art Muskelkater von den Kontraktionen sein. Heilen sollte eigentlich alles von selbst - wenn alles abgeblutet ist. Ansonsten kann man auch anfangen, Zyklustee 1 zu trinken. Vermutlich wirst du noch ein paar Tage leichte Blutungen haben. Bei mir war zwei Wochen nach Beginn der Blutungen schon eine schöne, neue dreischichtige Schleimhaut bei der Kontrolle zu sehen.
Erhol Dich gut und alles Gute!


  Re: Wer wartet noch auf die natürliche Fehlgeburt?
no avatar
  HighHeelDiva
Status:
schrieb am 11.06.2016 21:37
@Quappie

ich bin stolz, auf Dich und Deinen Körper, Du scheinst es ja nun geschafft zu haben... klingt jedenfalls ganz danach. Gib Dir Zeit im kleinen Wochenbett. Schon Dich die nächsten Tage so gut es geht ... also es geht doch nur mit Blutungen, also richtigen und Schmerzen und Wehen... ich warte und warte... glaube solangsam es geht bei mir mehr schleichend... kommt ja immer so Gewebe mit raus... lange Fäden, Schleimzeugs... schon komisch...

ich habe noch keinen Termin gemacht... dachte es erledigt sich von selbst... aber ich werde es wohl doch tun... mehr als SB mit Gewebe, mal mehr, mal weniger, kommt bei mir nicht... weiss nicht was das ist... meine Hebamme rät mir zu Globuli: Ignatia... Vielleicht passt das ganz gut zu "loslassen". Auch kamen mir noch Senfmehlfußbäder in den Sinn. Die helfen gut zB. bei Wochenflußstau, also warum nicht. Bekommst du in der Apotheke. Zitat Hebamme Ende..


  Re: Wer wartet noch auf die natürliche Fehlgeburt?
no avatar
  Quappie
schrieb am 12.06.2016 19:55
Vielen Dank ihr Lieben! Ich bin noch total geschafft und mein Kreislauf hat sich noch nicht ganz erholt.

@stubbornstar: war das nach 14 Tagen deine erste Nachuntersuchung? Meine Hebamme meinte ich solle den Hcg Abbau nachkontrollieren lassen und US machen. Donnerstag wäre ja mein Kliniktermin. Aber ich stelle mir Ultraschal jetzt gerade ziemlich unangenehm vor... Nur Blut werden sie aber sicher nicht mit sich machen lassen oder?

@highheeldiva: Ich weiss nicht ob es nur mit starken Blutungen und Schmerzen geht. Bei mir kam bei den SB nie richtig Gewebe oder so mit raus wie das ja bei dir ist. Als homöopathisches Mittel hatte ich von der Hebamme noch Pulsatilla in c irgendwas (200?) bekommen. Und UT Öl für auf dem Bauch zu massieren. Ich drücke dir fest die Daumen!


  Re: Wer wartet noch auf die natürliche Fehlgeburt?
no avatar
  gelöschter User
schrieb am 12.06.2016 20:24
Den ersten Termin hatte ich nach circa einer Woche. Da wurden noch kleine Reste festgestellt, die durchblutet waren. Meine Ärztin hat da nochmals eine Ausschabung empfohlen - was ich wieder ignoriert habe - ein paar Tage später war ich dann wegen Schmerzen in der Ambulanz, wo man dann eine schöne Schleimhaut und zwei sprungbereite Folikel gesehen hat. HcG wurde insgesamt drei mal bestimmt, da meine Ärztin darauf bestand. Ich habe die Blutabnahme beim Hausarzt machen lassen und ihr die Ergebnisse gefaxt.


  Re: Wer wartet noch auf die natürliche Fehlgeburt?
no avatar
  Fieni
Status:
schrieb am 12.06.2016 21:19
Hi Quappie.....toll das dein Körper es wohl gemeistert hat.
Ich wünsche dir weiterhin alles Liebe und gute Besserung!
Ganz viel trinken tust du?
Mich hat es danach psychisch wie körperlich sehr mitgenommen, habe
immer noch damit zu kämpfen. Mein Blutdruck geht nicht über 90/60.
Habe auch schon Eiseninfusionen bekommen.
Letzte Woche war mein HCG bei 5, zumindest das habe ich geschafft.
Ich hatte den ersten US am 3. Tag danach ich wollte einfach wissen wie es innen ausschaut.
Es war noch Gewebe da, aber da mein HCG sich gut abgebaut hat musste nichts weiter gemacht werden.
HCG Kontrollen finde ich auch sehr wichtig!

Higheeldiva.....ich hoffe du hast es nun endlich auch mal hinter dir!
Alles Gute auch für dich!


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 12.06.16 21:31 von Fieni.


  Re: Wer wartet noch auf die natürliche Fehlgeburt?
no avatar
  Quappie
schrieb am 20.06.2016 10:13
Vielen Dank! Ja ich trinke viel und nehme Eisentabletten vom Arzt in hoher Dosierung, dazu Folsäure und B 12 weil das wohl auch die Blutbildung unterstützen soll.

Mein HB Wert ist so von knapp 7 auf mittlerweile wieder 9 geklettert. Ich fühle mich aber immer noch total im Eimer habe daher auch lange nicht hier reingeschaut, bin nur am schlafen...

Wie geht es euch? Higheeldiva, warst du nochmal zur Kontrolle? Ich drücke dir ganz fest die Daumen dass es mit den Schmierblutungen sich abgebaut hat!


  Re: Wer wartet noch auf die natürliche Fehlgeburt?
no avatar
  HighHeelDiva
Status:
schrieb am 20.06.2016 10:24
Hallo Ihr Lieben,

hmmm also unbedingt weiter bin ich nicht wirklich, ich fahre diese Woche in besagte Klinik, wo auch evtl mit Cytotec gearbeitet wird... mal sehen was der US hergibt... also was schon raus ist... kommen immer wieder Gewebeteile mit raus.. Fäden und so... aber es sind keine richtigen Blutungen, immer noch nicht, ich vermute fast, dass da was vor dem "Ausgang" lagert....und so den Abfluss verhindert... wäre nur logisch... eigentlich... aber ich bin ja kein Arzt... also voll laienhaft die Vorstellung... ich denke auch, dass es wirklich was mit dem Loslassen zu tun haben könnte... damit hab ich so meine Probleme... bin psychisch auch arg angeschlagen.... stelle alles in Frage... mich selbst am meisten...
Ich hätte gern meinen Körper nun langsam zurück... eine richtige Blutung wär nun langsam wirklich was Feines... trinke immer noch Tee... kann ich den Nestreinigungsteee auch trinken?

hmmm bin etwas perspektivlos grad...


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 20.06.16 15:24 von HighHeelDiva.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019