Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 

News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   ICSI statt IVF: Gibt es Vorteile, wenn die Spermien in Ordnung sind?neues Thema
   IVF und ICSI: Wie hoch muss die Gebärmutterschleimhaut sein?
   Gelbkörperhormon bei IVF und ICSI: Was, wann und wie lange?

  "Reste" nach Ausschabung Verzweifelt
no avatar
  Lotte2008
schrieb am 26.03.2016 08:54
Hallo ihr lieben ich erhoffe mir hier Rat von anderen Frauen in ähnlicher Situation,
ich hatte vor fast 2 Wochen eine Ausschabung (bzw. Sauggung) nach MA in der 10. ssw.
Danach hatte ich eine Woche Blutungen, seit dem leichte Schmierblutungen und hin und wieder UB Schmerzen.
Bei der Nachkontrolle sagte nun mein FA man würde noch Blut und "Gewebereste" (schrecklicher Ausdruck) in der Gebärmutter sehen. Ich solle jetzt 4-6 Wochen warten ob eine Periode kommt und ob da alles mit abgeht wenn nicht müsste man ggf. erneut ausschaben.
Er ist jetzt erstmal 2 1/2 Wochen in den Ferien.
Und ich mache mir ziemliche Sorgen noch eine Ausschabung möchte ich gerne vermeiden. Meine Zyklen sind ohnehin ~40 Tage lang, keine Ahnung wie lange es jetzt dauert
Zumal ich vor 2 Jahren schon eine Ausschabung hatte.
Meine bekannte Gebärmutterhalsschwäche wird davon auch nicht besser
Und ich Male mir gerade die wildesten weiteren Komplikationen aus bei denen ich nie wieder schwanger werden kann...
Hat jemand ähnliche Erfahrungen und kann mich etwas beruhigen?
Vielen Dank und schöne Feiertage
Lotte


  Re: "Reste" nach Ausschabung Verzweifelt
no avatar
  Schokofreaknichtangem ldet
schrieb am 28.03.2016 23:46
Ich hatte nach Absaugung ebenfalls Plazentareste, die nicht mit der ersten Periodenblutung verschwanden. Diese habe ich mir vom Spezialisten per Hysteroskopie entfernen lassen.
Hatte selber nach nur einer Ausschabung schweres Asherman bekommen. Daher würde ich-bei bestehendem Kiwu- niemanden mehr an meine Gebärmutter ohne Sicht lassen.


  Re: "Reste" nach Ausschabung Verzweifelt
no avatar
  LaraJohanna
schrieb am 06.04.2016 17:51
Das tut mir sehr leid mit deiner fehlgeburt traurig. Versuch es mit 3 x täglich eine Tasse Frauenmanteltee trinken. Hast du keine hebamme die dich noch weiter betreuen könnte? Die hebamnen haben doch auch immer etliche tips. Alkes gute. Lg




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019