Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 

News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   ICSI statt IVF: Gibt es Vorteile, wenn die Spermien in Ordnung sind?neues Thema
   IVF und ICSI: Wie hoch muss die Gebärmutterschleimhaut sein?
   Gelbkörperhormon bei IVF und ICSI: Was, wann und wie lange?

  Unentlich traurig nach FG sehr treurigsehr treurig
no avatar
  Keskin
schrieb am 13.03.2016 13:40
Hallo zusammen. Bin neu hier. Leider komme ich mit der FG, die ich vor ca. 1woche hatte nicht klar. Ich bin sooo traurig und ich kann das ganze einfach nicht verarbeiten. Ich hatte es mir soo sehr gwünscht und es war meine erste spontane ss.
Ich konnte es kaum glauben als ich am 2.1.16 einen pos. Sst hatte. Die Feude war so gross. Es lief alles gut, trotz Blutungen in der Frühschwangerschaft, entwickelte sich mein Baby sehr gut. Die Blutungen hörten auf, das Herzchen schlägte und mein Schatz wurde immer kräftiger. Als auch bei der Kontrolluntersuchung in der 12+2ssw alles ok war, dachte ich nun haben wir es geschafft. Jetzt musste mein Krümmelchen nur noch wachsen und ich machte schon Zukunftspläne. Meine nächste Kontrolle war am 1.4.16, aber da ich hin und wieder Rückenschmerzen hatte, wollte ich nicht bis dann warten und ging früher zum Arzt (14+1). Sie schaute mit dem US, ich sah das kleine Herzchen nicht mehr schlagen, ich getraute mich nicht die Ärztin zu fragen, aber wusste genau, dass etwas nich stimmte. Dann bestätigte die Ärztin meine schreckliche Vermutung.Das Herzchen habe wahrscheinlich vor 1woche aufgehört zu schlagen und ich habe das einfach nicht gemerkt. Zuerst dachte ich, ich sei in einem Alptraum, aber ich wachte nie auf. Der Alptraum ging am nächsten Tag weiter, ich musste mein Engelchen hergeben. Ich hatte im Spital eine Ausschabung. Seit diesem Tag erlebe ich die Hölle. Ich halte es nicht mehr aus. Die Trauer ist soo gross... Wird es jeh besser? Ich vermisse mein Engelchen so sehr sehr treurig


  Re: Unentlich traurig nach FG sehr treurigsehr treurig
no avatar
  ena88
schrieb am 13.03.2016 20:55
Es tut mir sehr leid, dass du das erleben musstest. Ich hatte im Februar einen Abgang. Es war zwar früher als bei dir aber auch mir ging es kurz danach sehr schlecht. Es wird zwar besser aber man wird wahrscheinlich noch lange Augenblicke haben, in denen es einen richtig runter zieht. Nimm dir Zeit um richtig zu trauern und um alles zu verarbeiten.
Es ist eine schreckliche Erfahrung die keine Frau erleben sollte.


  Re: Unentlich traurig nach FG sehr treurigsehr treurig
no avatar
  Keskin
schrieb am 13.03.2016 21:27
Alles erinnert mich an meine Schwangerschaft. Es tut so weh, der Schmerz sitzt so tief im Herzen. Ich brauche viel Zeit um diesen Schmerz zu verarbeiten. Alleine werde ich das nicht schaffen, morgen hole ich mir deshalb proffessionelle Hilfe. Ich hoffe es hilft. Ich wünsch allen Frauen, die sowas erleben müssen, viel Kraft.


  Re: Unentlich traurig nach FG sehr treurigsehr treurig
no avatar
  ena88
schrieb am 13.03.2016 22:01
Das ist bestimmt eine gute Idee hier kann
Dir neutral geholfen werden. Hast du vielleicht auch gute Freunde denen du es erzählen kannst oder gibt es evtl jemandem in Deinen Umfeld der das selbe auch schon einmal erlebt hat? Nur hilft es sehr darüber zu reden.
Ich kann aber auch nich nicht los lassen... Ich stürze mich gleich in neue versuche das ist für mich der richtige Weg denn ich denke ich komme erst drüber weg wenn es wieder erfolgreich geklappt hat aber da ist jeder anders.


  Werbung
  Re: Unentlich traurig nach FG sehr treurigsehr treurig
no avatar
  Keskin
schrieb am 13.03.2016 22:37
Ich kenne einige Freundinnen, die das selber auch erlebt haben, aber die Meisten recht früh (7-8 ssw). Bei mir war es schon viel weiter und ich habe wirklich nicht mehr mit einem Abort gerechnet. Das macht die Situation noch schlimmer. Am liebsten würde ich so schnell wie möglich wieder schwanger sein, dann könnte ich es besser verarbeiten. Leider klappt es bei uns nicht auf anhieb. Das war die erste spontane Ss in acht Jahren, ohne ärztliche Hilfe. Es wäre alles viel einfacher, wenn ich ohne Probleme schwanger werden könnte.


  Re: Unentlich traurig nach FG sehr treurigsehr treurig
no avatar
  ena88
schrieb am 14.03.2016 07:15
Ja ich Denke auch dass eine Schwangerschaft das beste Heilmittel wäre. Ich hoffe dass es bei dir jetzt schneller geht, man sagt ja wenn der Körper erst einmal von allein natürlich Schwanger geworden ist, dann geht es danach leichter. Ich hoffe dass es bei euch so ist und ihr euer Glück bald haben dürft. Bis dahin versuche alles so gut es geht zu verarbeiten damit ihr wieder in die Zukunft blicken dürft.


  Re: Unentlich traurig nach FG sehr treurigsehr treurig
no avatar
  vikula24
schrieb am 14.03.2016 08:21
Liebe Keskin,

Deine FG tut mir leid.
Ich find es gut, das du dir zeitnah professionelle Hilfe suchst.
Am wichtigsten ist aber, das du dir auch die Zeit und Raum zum trauern nimmst...
Es dauert.Und ein kleiner oder grösserer Rückfall kommen immer mal wieder (So ist es bei mir zumindest nach 2 FG)
Im Übrigen ist es auch sehr schmerzhaft ein Kind in der "nur" 7/8 Woche zu verlieren.

Ich wünsche dir alles Gute!

LG
Vikula


  Re: Unentlich traurig nach FG sehr treurigsehr treurig
no avatar
  Keskin
schrieb am 14.03.2016 10:30
Liebe Vikula24

Tut mir für dich wirklich auch sehr leid, dass du so was schreckliches erleben musstest. Ich hoffe in der Zwischenzeit hast du dein Glück gefunden.

Es ist immer sehr schmerzhaft ein Wunschkind zu verlieren, ob es jetzt in der 5-6-7 ssw ist spielt keine Rolle. Du musst mich bitte nicht falsch verstehen. Aber in der 14.woche hatte ich wirklich nicht mehr mit einem Abort gerechnet, dies tut einfach umso mehr weh. Es war so unerwartet. Ich hatte mich so gefreut, dass wir nun endlich bis zur 12. Woche geschafft haben und das Risiko gesunken ist.....

Aber leider habe ich mich doch zu früh gefreut und die Enttäuschung ist vielleicht deshalb so gross.
Ich weiss wirklich nicht mehr weiter......


  Re: Unentlich traurig nach FG sehr treurigsehr treurig
no avatar
  ena88
schrieb am 14.03.2016 13:06
Das kann ich gut verstehen irgendwann denkt man man hat die kritische Zeit überwunden und es kann nichts mehr passieren.
Und andere Kommentare wie: " sei froh lieber jetzt als am Schluss" oder " das Kind wäre bestimmt nicht gesund gewesen" das passiert so oft" von Leuten die noch keines verlohren haben helfen einem gar nichts und machen es teilweise nur schlimmer weil man sich nicht verstanden fühlt. Aber hier im Forum sitzen wir ja alle im selben Boot und wissen was es heißt seinen Engel wieder hergeben zu müssen.
Ich denk dass der für dich richtige Weg wirklich die professionelle Unterstützung ist.
Und ich habe den Tipp bekommen auch wenn der Zeitpunkt gekommen ist die Erinnerungen in eine schöne box zu räumen (mutterpass/Ultraschallbilder/SST usw. )
Bei mir nur schwierig weil ich kein Bild bekommen habe und er auch keines ausdrücken wollte da mein doc das immer erst beim ersten großen Ultraschall 9.-12. Woche macht auch in meinem mutterpass ist nichts vermerkt. Aber so kann man die box mal rausholen wenn man will aber es ist trotzdem irgendwo schön verstaut und aus dem Blick.
Ich weiß auch nicht ob Engel für dich etwa sind aber ich habe zwei im Schlafzimmer stehen und davor eine Kerze da kann man ab und zu anzünden (einen Engel hab ich von einer Feindin geschenkt bekommen die einen Monat zuvor ihr Kind verlohren hat und die ich erst seid einem 3/4 Jahr kenne)
Ich kann irgendwie nicht verstehen wenn es einen Gott gibt wieso so etwas passieren muss aber ich finde mich damit ab das es Schicksal ist dass ich zumindest eine Freundin/seelenverwandte gefunden habe und dass es zumindest einen Grund hat warum wir uns gefunden haben. So sind wir in der schweren Zeit nicht allein. Rede viel mit deinen Mädels die das selbe durchgemacht haben auch wenn paar Wochen eher. Denn damit rechnen tut man ehrlich gesagt auch vor den 12 Wochen nicht wirklich wenn einem so etwas noch nie passiert ist und der Schmerz verbindet einem mit andern Menschen....


  Re: Unentlich traurig nach FG sehr treurigsehr treurig
no avatar
  Efi55
Status:
schrieb am 14.03.2016 16:01
Hallo Keskin es tut mir leid streichel was du erlebt hast.

Vor sechs Jahren endete auch meine erste Schwangerschaft mit einem Herzstillstand in der 16. SSW siehe Signatur.
Mir ging es richtig schlecht mir geholfen hat aber nur das ich so schnell wie möglich wieder Schwanger
werden wollte und dann würde ich nach 3 Monaten wieder Schwanger erst seit dann könnte ich wieder ein bisschen lachen.

LG Efi auch die Zeit wird vergehen aber schwer


  Re: Unentlich traurig nach FG sehr treurigsehr treurig
no avatar
  Keskin
schrieb am 14.03.2016 17:15
Liebe ena88
Ich danke dir für deine Tipps. War heute beim Homöopathen (mit zusatzausbildung psychologie) wir haben 1 stunde miteinander gesprochen. Tat mir wirklich gut. Ich muss einfach darüber reden, dann geht es mir einigermassen besser. Ich muss meinen Trauer ausleben, wie du schon gesagt hast, habe ich einen Box vorbereitet für mein Engelchen. Leider habe ich auch nicht sehr viele us- bilder. Alles was mich an mein Krümel und die ss erinnert habe ich in den Box versorgt. Ein Tag nach der Ausschabung habe ich einen 5 -seitigen Brief an mein Baby geschrieben, meine Freude, Enttäuschung, Trauer und meine Gefühle alles im Brief erwähnt. Hat mir wirklich gut getan. Jetzt versorge ich die Box. Immer wenn ich mein Engelchen vermisse, hole ich es vor und weine, bis es mir wieder besser geht. Ich glaube es hilft. Ich brauche einfach noch viel Zeit.


  Re: Unentlich traurig nach FG sehr treurigsehr treurig
no avatar
  Keskin
schrieb am 14.03.2016 17:20
Liebe efi55
Tut mir wirklich leid für dich, dass du auch sowas erleben musstest, und nicht nur einmal.
Du hast recht, sobald ich wieder schwanger bin, wird es mir sicher besser gehen und ich kann dann langsam Abschliessen. Aber leider klappt es bei uns nicht so schnell, dies war die erste spontane ss in 8 Jahren sehr treurig


  Re: Unentlich traurig nach FG sehr treurigsehr treurig
no avatar
  ena88
schrieb am 14.03.2016 17:23
Vielleicht hilft es dir dass es heißt wenn man schon einmal spontan schwanger war dass es beim nächsten mal leichter klappt. Ich drücke auf jeden Fall die Daumen! Und bis dahin viel viel darüber reden dann wird es mit der Zeit besser werden, doch die Erinnerung bleibt.


  Re: Unentlich traurig nach FG sehr treurigsehr treurig
no avatar
  Keskin
schrieb am 14.03.2016 17:35
Liebe ena

Ich danke dir ganz herzlich, ich hoffe auch, dass es spontan wieder klappt und mir der schwierige Weg mit der künstliche Befruchtung, erspart. Die Erinnerungen sollten auch bleiben, mein Krümelchen vwill ich auch nicht vergessen. Mein Baby bleibt für immer im Herzen

Lg




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019