Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Wie wirkt sich die IVF auf Herz und Kreislauf aus neues Thema
   Entwicklung der Kinder nach IVF
   Wie wichtig ist Vitamin D bei Kinderwunsch?

  Kann es so einfach sein?
no avatar
   Menama
schrieb am 05.01.2015 16:24
Hallo,
heute war ich in der Kinderwunschklinik und habe erfahren, dass es keine genetischen Ursachen für meine MA im Dezember gab. Das war ein ziemlicher Schlag, irgendwie hatte ich mich damit getröstet, dass die Natur schon wusste was sie tat und mir eine evtl sehr harte Entscheidung erspart geblieben ist. Ja, ich weiß, dass nicht alle Chromosomfehler so erkannt werden, aber es hat mir doch den Boden weggerissen.

Was dann kam, war fast noch irrer: Ich fragte noch mal nach dem TSH-Wert, der bei beiden Schwangerschaften mit FG auf meinen Wunsch bestimmt worden war, den ich aber nie erfahren habe. Das erste Mal habe ich im Schock der FG vergessen zu fragen, beim zweiten Mal hieß es, er sei super. Da ja nun in der Klinik alles super ist, wollte ich es nun genauer wissen. Die Ärztin (wieder eine Vertretung, aber die haben ja oft einen frischeren Blick) guckte nach und meinte "Hmm...stimmt. So richtig gut hat die Einstellung nach der ersten FG wohl nicht geklappt." ähhh... welche Einstellung?! Es stellte sich heraus, dass ich bei der ersten FG in der 7 ssw einen TSH von 4 hatte, in der zweiten in der 5 ssw einen von immerhin über drei. Irgendwo war "evtl Thyrox" notiert, hatte aber keiner umgesetzt. Nun soll ich L-Throxin 50 nehmen.

Ich bin gefühlsmäßig hin und her gerissen: einerseits hat es meinem ohnehin gespannten Verhältnis zu meiner KiWu nicht besonders gut getan, andererseits steigere ich mich nun in die Wahnsinns-Hoffnung rein, dass es "nur" die Schilddrüse gewesen sein wird und mit Einstellung alles gut wird. Die Ärztin meint natürlich es könne unmöglich daran gelegen habe (würde ich an ihrer Stelle nach dem Mist auch sagen!). Wie sind eure Erfahrungen mit FG und Schilddrüse? Kann es vielleicht doch so einfach sein?
Gruß,
Mena

PS freie Werte wurden nicht bestimmt. Hashimoto wurde im Sommer ausgeschlossen, allerdings bin ich nach familiären Umfeld Risikopatientin - bisher bin ich in der Familie die einzige mit gesunder Schilddrüse. Meine Werte sind sonst immer um TSH 1,6. Referenzwerte wechselnd, da in den letzten Jahren bei Gyn, KiWu und Endokrinologen bestimmt.


  Re: Kann es so einfach sein?
avatar    Kneesaa
schrieb am 05.01.2015 20:28
Hallo!

Ich hatte in der ersten Schwangerschaft (MA in der 9. Ssw) bei der Blutabnahme einen TSH von knapp 3, wenn ich mich recht erinnere. Damals hatte ich noch keine Ahnung von dem Thema und mein FA meinte, das hat die Natur so geregelt...
Nachdem ich dann ein ganzes Jahr nicht mehr schwanger wurde (Durch NFP und Ovus sollten wir den ES immer erwischt haben) und ich bei meinem FA irgendwie nicht glücklich war, hab ich eine neue FÄ gesucht. Die hat sofort einen Hormonstatus inkl. Schilddrüse angeordnet und neben einem erhöhten TSH wurde auch Antikörper gefunden, also leichtes Hashimoto. Ich bekam Thyrex 25 und 2 Monate danach war ich wieder schwanger und es hielt.

Ich persönlich halte also sehr viel davon. Man sagt, wenn es nachgewiesene SD Probleme gibt (wofür v.a. Auch die freien Werte wichtig sind), sollte der TSH bei Kinderwunsch um 1 liegen und unter Behandlung in der Schwangerschaft alle 4-6 Wochen kontrolliert werden.

Alles Gute!


  Re: Kann es so einfach sein?
no avatar
   Jule4688
schrieb am 12.01.2015 09:09
Hallo,

sicher kann es an der SD gelegen haben, jedoch ist das bei einer weiteren Schwangerschaft keine Garantie.
Habe im September 2014 eine Missed Abort in der 8 SWW gehabt mit Ausschabung.
Danach stellte sich raus das meine SD in eine leichte Unterfunktion rutscht sobald ich schwanger werde.
Habe dann L-Tyhroxin 25 mg bekommen und wert war bei 1,5. Also soweit in Ordnung. Ich war beruhigt - da ja Ursache erkannt---
Im November durfte ich wieder positiv Testen und zu erst sah alles gut aus. Herz hat in der SSW 8+4 fleißig geschlagen und normal entwickelt.
Tja... nun hatte ich am 07.01.2015 erfahren das das Herz in der SSW 12 nicht mehr schlägt...trotz guter SD Werte.
Habe wieder eine AS bekommen. Woran das diesmal lag weis man nicht...
Ich lasse mich jetzt auch von oben bis unten nochmal checken bevor wir es wider angehen.
Ich habe so sehr Angst das noch ein drittes Mal erleben zu müssen.

Ich wünsche dir alles Gute!




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2023