Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Bitte um Expertenhilfe! 3Fehlgeburten und nun noch das!
no avatar
   Bluetenstaub
schrieb am 02.01.2015 22:50
Hallo liebe Leute,

ich habe mich hier angemeldet, da ich zur Zeit sehr durcheinander bin und einfach nicht mehr weiterweiß.

Kurz zur Vorgeschichte:

Mein Mann und ich haben schon lange einen großen Kinderwunsch.
Wir üben nun schon seit gut einanhalb Jahren und bisher musste ich leider 3Fehlgeburten erleiden traurig Ich bin sehr traurig deswegen und habe Angst, dass ich gar nicht mehr ein gesundes Kind tragen kann...

Nun ist es so, dass meine Ärztin endlich nach langem Bitten mir eine Überweisung für den Gerinnungstest gegeben hat. Durch die ganzen Feiertage ist natürlich das Ergebnis noch nicht da und jetzt komme ich zu meinem eigentlichen "Problem".

Wie es ausschaut, schein ich wieder schwanger zu sein, doch glaubt mir, kein einziges mal habe ich bisher vor Freude gelächelt, noch nicht mal ein Hauch von Freude ist gekommen. Ich hab nur noch Sorgen und denke an die nächste Fehlgeburt, die kommen wird, so wie bei den anderen Schwangerschaften... Wieso sollte es denn diesmal auch anders laufen??


Ich weiß jetzt nicht, was ich machen soll. Das Erbegnis ist noch nicht da, meine Ärztin ist im Urlaub und ich will nicht tatenlos rumsitzen und auf meine FG warten...

Kann ich von einem anderen FA verlangen, dass er mir prophylaktisch Heparin zum Spritzen gibt? Ohne eindeutiges Ergebnis des Gerinnungstests?
Würde ein FA da mir diesbezüglich entgegenkommen??

Was meint ihr? Kann mir vielleicht jemand von euch einen guten Rat geben?

Ich doch einfach nichts verkehrt machen und alles in meiner Macht Mögliche unternehmen um mein kleines Baby zu unterstützen, dass es weiter in mir wächst und uns das Leben durch sein Dasein versüßt.


Danke schon mal jetzt winkewinke


  Re: Bitte um Expertenhilfe! 3Fehlgeburten und nun noch das!
no avatar
   Menama
schrieb am 02.01.2015 23:41
Hi Blütenstaub,
ich weiß nur, dass bei einer Bekannten schon nach der 2 FG Heparin gegeben wurde, ohne dass die Gerinnung vollständig getestet wurde. War allerdings nicht in Deutschland und da werden Medikamente generell schneller gegeben als hier. Aber ganz schlimm kann es nicht sein, bei ihr hat es geklappt.
Frag doch mal im Kinderwunschforum und klick "Antworten vom Team erbeten" an, vielleicht kann Dir der Doc schon mal sagen, was er von Heparin ohne klare Indikation meint.
Allerdings hängt wohl letztendlich alles davon ab, ob Du einen Arzt findest, der das macht. Ist vermutlich Ermessenssache.
Ich drücke auf jeden Fall ganz fest die Daumen!
Mena


  Re: Bitte um Expertenhilfe! 3Fehlgeburten und nun noch das!
no avatar
   Bluetenstaub
schrieb am 02.01.2015 23:53
Hallo Mena,


vielen Dank für deine Antwort.
Ich werde versuchen im Kinderwunschforum nochmal mein Anliegen zuerfragen.
Sind hier im Forum etwa auch richtige Ärzte, die einem helfen können?
Das wusste ich nämlich nicht...

Ich hoffe sehr, dass ich einen Arzt finde, der mich ernst nimmt und hilft winken


  Re: Bitte um Expertenhilfe! 3Fehlgeburten und nun noch das!
avatar    Luzie***
Status:
schrieb am 03.01.2015 11:15
Hallo Bluetenstaub,

mir hat mein FA nach der 2. MA profilaktisch Heparin verordnet, er hätte dafür auch gar nicht extra die Gerinnung geprüft. Ich habe zwar eine leichte Gerinnungsstörung, aber die muss man nicht zwingend in der Schwangerschaft mit Heparin behandeln.

Heparin in der Schwangerschaft ohne nachgewiesene Gerinnungsstörung ist eh Off-Label-Use und kann nur auf Privatrezept verordnet werden, insofern würde ich einfach mal probieren einen Arzt zu finde, der ein Rezept ausstellt, vielleicht hast Du einen netten Hausarzt, der Deine Krankengeschichte kennt?

Zumindest meiner würde da helfen wo er nur kann, solange es nicht gesundheitsgefährdend ist.

VG, Luzie

P.S. Vielfach wird auch 100mg ASS verordnet, das wirkt zwar an anderen Stellen im Gerinnungssystem als Heparin, scheint aber teilweise auch zu helfen. Und man bekommt es rezeptfrei. Nur für den Fall, dass Du niemanden findest, der Heparin verordnet.


  Werbung
  Re: Bitte um Expertenhilfe! 3Fehlgeburten und nun noch das!
no avatar
   tintoretto
schrieb am 03.01.2015 15:52
Hallo Blütenstaub

Erstmals herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft.

Bei mir hat die FA nach der 3. FG nicht von selbst aus Heparin verordnet, aber auf Nachfragen dann ohne Probleme ein Rezept ausgestellt, obwohl die Gerinnung getestet wurde und kein negativer Befund vorlag.

Die 4. Schwangerschaft hat dann wesentlich länger gehalten, aber dann leider auch im Abort geendet. Bei der 5. FG nahm ich Heparin und ASS100mg zusammen und es ist gut ausgegangen. Die Rezepte für das Heparin und ASS100 haben mir mittlerweile 3 verschiedene Ärzte ohne jegliche Probleme ausgestellt.

Ich wünsche dir alles Gute für die Schwangerschaft!


  Re: Bitte um Expertenhilfe! 3Fehlgeburten und nun noch das!
no avatar
   G a b i
schrieb am 03.01.2015 17:23
In Deutschland ist es üblich, dass nach 3 FGen Heparin prophylaktisch verschrieben wird. Manche Ärzte sind noch nicht so weit, aber die Tendenz ist ganz klar!! Ich war auch bei nem Spezialisten, alles super, aber trotzdem Heparin bekommen. Also sollte es kein Problem sein, bei nem anderen FA Heparin zu bekommen! Sonst wäre auch Aspirin 100 noch ne Idee. Hat nicht dieselbe Wirkung, aber auch für die Gerinnung gut! Und für's Gefühl?

Ich drücke dir die Daumen, dass doch alles gut geht!!


  Re: Bitte um Expertenhilfe! 3Fehlgeburten und nun noch das!
no avatar
   Bluetenstaub
schrieb am 04.01.2015 11:34

Hallo Bluetenstaub,

mir hat mein FA nach der 2. MA profilaktisch Heparin verordnet, er hätte dafür auch gar nicht extra die Gerinnung geprüft. Ich habe zwar eine leichte Gerinnungsstörung, aber die muss man nicht zwingend in der Schwangerschaft mit Heparin behandeln.

Heparin in der Schwangerschaft ohne nachgewiesene Gerinnungsstörung ist eh Off-Label-Use und kann nur auf Privatrezept verordnet werden, insofern würde ich einfach mal probieren einen Arzt zu finde, der ein Rezept ausstellt, vielleicht hast Du einen netten Hausarzt, der Deine Krankengeschichte kennt?

Zumindest meiner würde da helfen wo er nur kann, solange es nicht gesundheitsgefährdend ist.

VG, Luzie

P.S. Vielfach wird auch 100mg ASS verordnet, das wirkt zwar an anderen Stellen im Gerinnungssystem als Heparin, scheint aber teilweise auch zu helfen. Und man bekommt es rezeptfrei. Nur für den Fall, dass Du niemanden findest, der Heparin verordnet.


Danke für deine Antwort smile

Meinst du ich soll einfach dann auf eigene Faust 100mg Ass kaufen?
Kann es dann nicht dem Embryo schaden?

Fakt ist, dass ich irgendetwas nehmen MÖCHTE, denn sonst macht mich der Gedanke verrückt, dass ich nichts unternommen habe und die FG dadurch nicht mal versucht habe, aufzuhalten traurig


  Re: Bitte um Expertenhilfe! 3Fehlgeburten und nun noch das!
no avatar
   Bluetenstaub
schrieb am 04.01.2015 11:37
Zitat
tintoretto
Hallo Blütenstaub

Erstmals herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft.

Bei mir hat die FA nach der 3. FG nicht von selbst aus Heparin verordnet, aber auf Nachfragen dann ohne Probleme ein Rezept ausgestellt, obwohl die Gerinnung getestet wurde und kein negativer Befund vorlag.

Die 4. Schwangerschaft hat dann wesentlich länger gehalten, aber dann leider auch im Abort geendet. Bei der 5. FG nahm ich Heparin und ASS100mg zusammen und es ist gut ausgegangen. Die Rezepte für das Heparin und ASS100 haben mir mittlerweile 3 verschiedene Ärzte ohne jegliche Probleme ausgestellt.

Ich wünsche dir alles Gute für die Schwangerschaft!

Danke für deine Antwort,

darf ich fragen, ob dir auch der Hausarzt heparin und ASS100 verordnet hat?
Könnte ich also, falls der FA mir nichts geben möchte, auch zum Hausarzt?

Ich bin gespannt wie es morgen laufen wird...Ich hab ne Frage


  Re: Bitte um Expertenhilfe! 3Fehlgeburten und nun noch das!
no avatar
   Bluetenstaub
schrieb am 04.01.2015 11:40
Zitat
G a b i
In Deutschland ist es üblich, dass nach 3 FGen Heparin prophylaktisch verschrieben wird. Manche Ärzte sind noch nicht so weit, aber die Tendenz ist ganz klar!! Ich war auch bei nem Spezialisten, alles super, aber trotzdem Heparin bekommen. Also sollte es kein Problem sein, bei nem anderen FA Heparin zu bekommen! Sonst wäre auch Aspirin 100 noch ne Idee. Hat nicht dieselbe Wirkung, aber auch für die Gerinnung gut! Und für's Gefühl?

Ich drücke dir die Daumen, dass doch alles gut geht!!


Danke für deine Antwort smile

Ich hoffe auch sehr, dass diesmal alles gut gehen wird!
Und dass ich endlich mein Wunschbaby im Arm halten darf traurig

Ja, ich möchte alles mögliche machen, damit ich am Ende, falls es wieder eine FG wird, mir nicht vorwerfe, ich hätte nicht genug getan um die FG zu verhindern... auch wenn ich weiß, dass eine FG nicht unbedingt von mir kommt, aber das Gefühl nichts machen zu können, ist einfach schrecklich!

Meinst du ich könnte Ass100 auf eigene Faust kaufen?

LG


  Re: Bitte um Expertenhilfe! 3Fehlgeburten und nun noch das!
no avatar
   G a b i
schrieb am 04.01.2015 13:22
Für ASS100 (Aspirin) gehst du einfach in die Apotheke und kaufst es zwinker Mir sagte ne Prof. mal, in den USA würden die meisten Menschen sowieso täglich ASS nehmen, also könne ich das auch, wenn ich will. War jetzt nicht gerade ne wissenschaftliche Antwort zwinker
Es gibt Frauen, bei denen die Gerinnung zu dünn ist und es deshalb zu Fehlgeburten kommt. Ist aber seltener als das Gegenteil. Bei solchen Frauen kann es natürlich schaden. Aber andererseits: Solange du da nichts zur Verdickung des Blutes kriegst, kannst du ja eh nichts tun.... Also macht dann ASS auch nichts mehr aus.... Probier's einfach!


  Re: Bitte um Expertenhilfe! 3Fehlgeburten und nun noch das!
no avatar
   Menama
schrieb am 04.01.2015 13:46
(Hier oben sollte das Zitat von G a b i sein - da habe ich wohl den falschen Knopf erwischt!)

Das habe ich jetzt auch schon oft gelesen und ich frage mich gerade, warum ich eigentlich drei Monate auf einen Termin bei der Gerinnungsambulanz warte (und dann sicher noch mal mindestens zwei Monat auf die Ergebnisse) und bis dahin verhüten soll (in meinem Alter gerade ziemlich nervig), wenn unabhängig von den Ergebnissen dann Heparin verschrieben wird? Gehen die Daten dann wenigstens in die Forschung ein oder ist das pure Beschäftigungstherapie für Gerinnungsambulanzen und Krankenkassenmitarbeiter? Ich weiß, das kann mir hier niemand beantworten und gehört auch nur bedingt zum Thema, aber seltsam finde ich es schon.
Auf jeden Fall alles Gute an Dich, Blütenstaub. Halt uns mal auf dem Laufenden, wie es mit den Verschreibungen so läuft!
Mena


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 04.01.15 13:47 von Menama.


  Re: Bitte um Expertenhilfe! 3Fehlgeburten und nun noch das!
no avatar
   G a b i
schrieb am 04.01.2015 16:56
Mena, ich kann deine Bedenken verstehen. Allerdings sollte auch prophylaktisch Heparin eigentlich erst verschrieben werden, wenn diese Untersuchungen gelaufen sind. Um auszuschließen, dass du nicht eigentlich zu flüssiges Blut hast. Und zu sehen, welche Dosis du brauchst. Prophylaktisch bekommst du deutlich weniger als wenn du wirklich eine Störung hast. Außerdem wird in einer Gerinnungsambulanz auch unter der Heparingabe kontrolliert, was Frauenärzte so nicht machen. Weil es wenige Fälle gibt, wo es kontraproduktive Nebenwirkungen gibt und deshalb wird beobachtet, wie man reagiert. Ich habe es von ES an spritzen müssen, waren 2 Zyklen. Jedes Mal wieder wöchentlich in der Kontrolle.... Ich glaub, nach 3 wöchentlichen Kontrollen wäre es dann auf 4wöchigen Abstand gegangen. Würde ich jetzt nochmal schwanger, müsste ich nur alle 4 Wochen hin, weil sie ja schon genug Werte von mir haben.
Hat also schon noch seinen Sinn zwinker Wird nur nicht immer so korrekt gemacht zwinker


  Re: Bitte um Expertenhilfe! 3Fehlgeburten und nun noch das!
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 04.01.2015 17:14
Hallo Bluetenstaub,

Das mit der fehlenden Freude kenne ich. Ging mir nach zwei Fehlgeburten genauso. Wir waren kurz vorm Start der KIWU Behandlung und plötzlich war ich wieder unerwartet schwanger. Hab nur geweint. Nicht vor Freude, sondern weil ich auf die nächste FG gewartet habe. Der KIWU Arzt hat mir damals ASS 100 und utrogest vaginal verschrieben, obwohl bei allen Untersuchungen inklusive Genetik etc. keine Ursache für unsere FG gefunden wurden.
Schaden kann das wohl nicht und war unglaublich gut für die Nerven.
Und was soll ich sagen: unser kleines Wunder liegt gerade nebenan und schläft.
Also Kopf hoch! Du bist schwanger! Ich drücke Euch und dem kleinen Krümmel ganz dolle die Daumen!

LG Blaubaer


  Re: Bitte um Expertenhilfe! 3Fehlgeburten und nun noch das!
no avatar
   tintoretto
schrieb am 04.01.2015 17:20
Zitat
Bluetenstaub
Zitat
tintoretto
Hallo Blütenstaub

Erstmals herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft.

Bei mir hat die FA nach der 3. FG nicht von selbst aus Heparin verordnet, aber auf Nachfragen dann ohne Probleme ein Rezept ausgestellt, obwohl die Gerinnung getestet wurde und kein negativer Befund vorlag.

Die 4. Schwangerschaft hat dann wesentlich länger gehalten, aber dann leider auch im Abort geendet. Bei der 5. FG nahm ich Heparin und ASS100mg zusammen und es ist gut ausgegangen. Die Rezepte für das Heparin und ASS100 haben mir mittlerweile 3 verschiedene Ärzte ohne jegliche Probleme ausgestellt.

Ich wünsche dir alles Gute für die Schwangerschaft!

Danke für deine Antwort,

darf ich fragen, ob dir auch der Hausarzt heparin und ASS100 verordnet hat?
Könnte ich also, falls der FA mir nichts geben möchte, auch zum Hausarzt?

Ich bin gespannt wie es morgen laufen wird...Ich hab ne Frage

Ja, meine Hausärztin hat mir für Heparin und ASS100 ein Rezept ausgestellt.

Ich weiss nicht wie das in Deutschland läuft, aber in der Schweiz ist ASS100 nicht frei verkäuflich und rezeptpflichtig.


  Re: Bitte um Expertenhilfe! 3Fehlgeburten und nun noch das!
avatar    Nina25
Status:
schrieb am 04.01.2015 17:25
Es tut mir sehr leid ich kann dich aber total verstehen.. Ich hab jetzt eigenständig ass genommen obwohl Gerinnung unauffällig war.. Ich hab schon mehrmals gelesen das es Störungen gibt die erst bei ss auftreten, und habe das Risiko abgeschötzt u nehme eine ass täglich,, ebenso hab ich wg des hashimoto cortison niedrig dosiert genommen. Ob es daran liegt das ich jetzt schon in der 12. Woche bin, ich weiß es nicht aber für mich war wichtig das ich alles tu was in meinem Ermessen liegt, wurden bei dir weitere Untersuchungen gemacht ? Genetik oder immunologe?




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021