Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  Blutgerinnung, Schilddrüse
no avatar
   wurzelzwerg2
schrieb am 11.12.2014 21:51
wer untersucht eigentlich Blutgerinnung und Schilddrüse? macht das der Frauenarzt selber?


  Re: Blutgerinnung, Schilddrüse
no avatar
   Katharina83
Status:
schrieb am 11.12.2014 21:57
Schilddrüse hat meine Hausärztin gemacht, Blutgerinnung macht der Humangenetiger.
LG
Katharina


  Re: Blutgerinnung, Schilddrüse
no avatar
   Menama
schrieb am 11.12.2014 22:21
Hallo,
Für Schilddrüse würde ich mich entweder an ein Kinderwunschzentrum oder an einen Endokrinologen wenden, wobei letzterer hier in Berlin deutlich längere Wartezeiten hat. So richtig einschätzen können Hausärzte die Schilddrüse oft nicht. Mein alter Hausarzt hat nur TSH, nicht aber den Rest geprüft und meinte dann alles unter 3,5 wäre ok. Kann ok sein, kann aber in schlechter Kombination mit anderen Werten auch total schief gehen. Meine Frauenärztin hat gleich gesagt, dass sie da lieber an kompetentere Kollegen verweist.
Gruß,
Mena


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 11.12.14 22:22 von Menama.


  Re: Blutgerinnung, Schilddrüse
avatar    motte79
Status:
schrieb am 12.12.2014 22:00
Hallo,
ich bin mit meiner SD auch beim Spezialisten (Endokrinologikum). Um Blutgerinnung kümmert sich ein Hämatologe. Habe von meiner Kiwu entsprechend Überweisungen zu den jeweiligen Institutionen zur FG Diagnostik bekommen.

LG und alles Gute!


  Werbung
  Re: Blutgerinnung, Schilddrüse
no avatar
   wurzelzwerg2
schrieb am 13.12.2014 19:14
Danke dann werde ich erstmal den hausarzt fragen wegen schilddruese und wenn der es nicht kann nach Überweisung fragen. Blutgerinnung wsrte ich dann mal genetik sb wenn die das machen. ..


  Re: Blutgerinnung, Schilddrüse
avatar    Nina25
Status:
schrieb am 13.12.2014 23:17
Schilddrüse kann eigentlich jeder hausarzt, zumindest erstmal tsh und dir freien Werte, das reicht ja erstmal..


  Re: Blutgerinnung, Schilddrüse
no avatar
   Pluvil
schrieb am 14.12.2014 11:16
Du musst zur Endokrinologie zwecks Schilddrüse. Dann ist es wichtig dass die Praxis auf dem neuesten Stand ist. Soll heissen Tsh sollte bei max. 1;5 sein.
Wenn du wieder schwanger bist und der Wert steigt muss sofort reagiert werden.

Mein tsh stieg bei der Schwangerschaft und Hausarzt meinte es wäre im grünen Bereich.
Selbst die Kinderwunschpraxis sagte. Der tsh und hcg Wert ähnelt sich. Ja das stimmt. Aaaaber der tsh Wert darf nicht steigen sollte eher zurück gehen. Nicht mal das wusste die Kinderwunschpraxis.

Ich habe tsh Werte zum Vergleich seit ein paar Jahren. Weil bei jeder Blutuntersuchung meine Hausärztin den tsh mit bestimmt hat.
Wusste ich nicht. Zufälligerweise war ich zum großen Checkup am Tag meines Schwangerschaftstest. Mein tsh lag vor der Schwangerschaft bei 1,7 und am Tag vom Test bei 2,8! Das war letztes Jahr im Dez.

Im Juli wurde ich wieder schwanger. Davor wurde eine Blutgerinnungsstörung festgestellt. Tsh weiss ich nicht. Habe mich ja auf die Kinderwunschpraxis verlassen. Wieder Fehlgeburt.

Ich schiebe die vierte Fehlgeburt auf die Unwissenheit der Kinderwunschpraxis. Denn clexane hatte ich gespritzt.

Ich habe eine super Endokrinologin gefunden. Nehme seit Mitte Oktober LThyroxin.
Wurde im November schwanger. Sofort wurde der Tsh Wert kontrolliert. Er ist gesunken! Chaaka
Am 7.1. Ist Kontrolle. Diesmal habe ich auch super hcg Werte.
Heute bin ich bei 5+5. Natürlich weiss ich nicht ob es diesmal gut geht aber ich habe ein besseres Gefühl.

Was habe ich noch anders gemacht:

Habe mein Vitamin D Spiegel kontollieren lassen. Kann auch ein Grund von Fehlgeburten gewesen sein.

Nehme seitdem Vitamin D. Da ich doch etwas unterversorgt war.

Nehme zusätzlich ASS 100 in der Schwangerschaft obwohl ich Fragmin spritze.
ASS musste ich übrigens schon vorher jeden Tag einnehmen.

Eine Blutgerinnungsstörung kann auch plötzlich in der Schwangerschaft auftreten!

Wenn ihr zur Humangenetik geht müsst ihr ein Stammbaum aufstellen. Mit Alter und Krankheiten eurer engsten Verwandten! Mein Termin dauerte komplette 2 einhalb Stunden!


  Re: Blutgerinnung, Schilddrüse
no avatar
   wurzelzwerg2
schrieb am 14.12.2014 19:37
Hallo Pluvil,
bedeutet das, dass es unter Umständen gar nichts bringt den TSH vor der Schwangerschaft zu bestimmen, sondern dass man das in der Schwangerschaft machen muss?
Kann es sein, dass man trotz Schilddrüsenunterfunktion immer schnell schwanger wird? Hatte gelesen, dass es auch die Fruchtbarkeit verschlechtert...
Vit D dürfte bei mir kein Problem sein, da ich sehr viel Milch trinke und viel Draußen bin.
Bei mir in der Familie hat so weit ich weiß keiner Blutgerinnungsstörungen... meine Oma hatte auch mehrere FG aber auch zwei gesunde Mädchen. Da sie gestorben ist als meine Mutter 12 Jahre alt war, weiß keiner so genau wie viele und welche Woche etc...und ich denke die Gründe waren damals eh nicht bekannt...


  Re: Blutgerinnung, Schilddrüse
no avatar
   Pluvil
schrieb am 14.12.2014 20:50
Nein, es macht Sinn vor der Schwangerschaft den tsh zu testen.
Ich trinke auch viel Milch und bin draussen.... Gut könnte mehr sein. ?..
Aber trotzdem wird Vitamin D Mangel unterschätzt.

Weiss nicht ob man trotz Schilddrüsenunterfunktion schnell schwange wird!

Bei mir in der Familie hat auch niemand eine Blutgerinnungsstörung, nur ich.


  Re: Blutgerinnung, Schilddrüse
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 28.12.2014 09:38
Normalerweise erschwert eine Schildrüsenunterfunktion die Empfängnis.
Bei mir war das -trotz unentdecktem und unbehandelten Hashimoto- nicht wirklich der Fall. Dafür habe ich -diesmal ganz typisch- zwei ganz frühe FG gehabt.

Daher unbedingt vor der Schwangerschaft testen und ggf. gut einstellen lassen. Ebenso in der Schwangerschaft, da die Werte da ganz schön schwanken können und die Dosierung immer mal wieder geändert werden muss. Soweit ich mich erinnere, war ich in der Schwangerschaft alle zwei bis drei Wochen zum Test.

Die Untersuchungen zur Schilddrüse (Blutbild, Ultraschall) und die Einstellung hat meine Hausärztin gemacht, allerdings mit genauen Vorgaben der Kiwu-Praxis zu den Werten. Während der Schwangerschaft hat dann die Kiwu-Praxis die Werte geprüft.


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 28.12.14 09:41 von Ambeth.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021