Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  frühe Fehlgeburt und nun...
no avatar
   Hope 2020
schrieb am 01.11.2014 13:13
Hallo ihr,

ich hatte in der 5. SSW eine Fehlgeburt und bin immer noch traurig deswegen. Es war eine ungeplante Schwangerschaft, weil mein Freund und ich erst ein Jahr zusammen sind und naja..ich hatte mich dennoch sehr gefreut und seitdem bin ich nun traurig. Ich hätte es gerne behalten. Das Ding ist, dass wir es ja nun nicht probieren, er sagt, er braucht noch Zeit und wünscht sich, dass er in 1-2 Jahren so weit ist. Sehr schwammige Aussage...ich weiß. Es geht mir nicht so gut damit, ich würde gerne einfach in einem, halben Jahr probieren schwanger zu werden. Ich bin 30 aber er ist schon 35. Und ich will unbedingt ein Kind mit ihm. Er will auch Kinder aber die Frage ist eben wann.. Ich hab mir innerlich eine Frist gesetzt, also wenn er in einem Jahr immer noch nur sagt er hofft, er wünscht sich irgendwann....dann gehts eben nicht..
oder? Was meint ihr? Ich will nicht in so einer Warteposition sein...vielleicht kennt das ja jemand?

Liebe Grüße
Hannah


  Re: frühe Fehlgeburt und nun...
no avatar
   Sternenguckerin
schrieb am 01.11.2014 15:06
Hey du,
ja was du schreibst kenne ich nur zu gut. Ich 29, Freund 32 führen eine super Beziehung, wir reisen, shoppen, unternehemen total viel, bekomme stets tolle Geschenke, mein Freund ist immer für mich da. Also wirklich alles was sich Frau wünscht habe ich. Nach dem auch ich einmal ungewollt war, war mein Freund stets die motivierende Kraft die gesagt hat wir schaffen das. Dann habe ich es verloren....Zeitgleich ist bei uns im Freundeskreis soviel Babyboom, Hochzeitsplanerei, Hauskaufgespräche usw. Das ich paar Monate später das Gefühl hatte das wir uns zusammen einfach nicht weiterentwickeln.Mein Wunsch nach einenm eigenem Baby war nach der Fehlgeburt sehr groß geworden, ich hab es garnicht mehr ausgehalten. Als ich mit meinem Freund darüber sprach war er dann derjenige der meinte er ist noch nicht soweit, zu viel Verantwortung, wir hätten doch noch Zeit usw. Auch er wollte in 2-3 Jahren dann nochmal mit mir darüber sprechen. "Was ich denn machen will, wen er noch nicht soweit ist, ich kann ihn schließlich ja nicht zwingen u muss sejne Meinung akzeptieren".
Puuuh ich sag dir das tat weh, nein ich kann keinen Zwingen. Aber er kann nicht von mir erwarten das ich mein Gefühl einfach abstelle. Und mein Leben nach ihm richte, nur weil er noch nicht so weit ist. Und so tu als ob ich weiter glücklich sei-weil das war ich nicht mehr. Ich wollte mich weiterentwickeln, ich wollte eine Familie und das mit ihm!
Tja, Fakt war dann ich habe jede Gelegenheit genutzt ihm zu vermitteln wie ich als Frau empfinde einen Kinderwunsch zu haben u das es kein Gefühl ist was man mal so eben 2 Jahre zur Seite legen kann. Ich ging ihm richfig auf die Nerven damit, aber es war mir egal. Nur so konnte er sehen das es mich sehr beschäftigt, das ich es ernst meine u auch nur so war er gezwungen sich mit dem Thema auseinander zu setzten.
Das Ende von Lied war dann das er dann irgendwann ankam u mir sagte das auch er manchmal schon daran gedavht wie das wäre, er als Papa. Doch ich habe immer wieder Angst festgestellt bei ihm , angst vor versagen, angst vor Fehlentscheidung, angst vor finanzielle Probleme, angst als vater nicht zu funktionieren. Und genau da habe ich versucht ihn zu unterstützen das wir es zusammen schaffen.

nach 3 monaten ca war das "Problem" geklärt u pille wurde abgesetzt, urlaub gebucht smile
Also, mein Rat! Unterdrücke ja nicht deine Gefühle, frage nach warum will er warten? Hat er vielleicht auch Angst? Das Leben ist ja dann nicht vorbei, mach es ihm schmackhaft. Redet und redet da ja drüber.unausgesprochenes ist viel schlimmer.und lass dich nicht unterbuttern, das sind ernste Probleme.

Uns hat es nur noch mehr zusammengeschweißt, da es bei uns leider nicht so ganz klappt. 5 Fehlgeburten insgesamt schon usw.aber damit will ich dich nicht nerven. Sondern sagen, das es trotz unseren Schicksals das schönste überhaupt ist, eine Familie zu planen und zusammen zu träumen.

Viel Glück!
Sternenguckerin * ****




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021