Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  2 Fehlgeburten jetzt Zyklus total unregelmäßig / Heparinerfahrungen?
no avatar
   sternchenmami
schrieb am 11.09.2012 16:47
Hallo,

ich bin ganz neu hier und lese schon seid einiger Zeit kreuz und quer durchs Forum um Beiträge zu finden die mir in meiner Situation weiterhelfen... Bisher habe ich mich nicht getraut selbst etwas zu schreiben, aber jetzt denke ich das es viele Frauen gibt denen es geht wie mir und vielleicht kann ja auch ich ein bischen zurückgeben mit den Erfahrungen die ich gemacht habe.

Also zuerst braucht ihr sicher mal eine Beschreibung meiner Situation bevor ich meine Fragen stellen kann.

Ich bin 35 habe bereits einen wundervollen Sohn der im Dezember 3 Jahre alt wird. Als wir uns ihn gewünscht haben hat es direkt im 2. Zyklus geklappt obwohl ich in den 15 Jahren davor ständig verhütet hatte und mich auf eine gewisse "Wartezeit" eingestellt hatte. Erfolgsverwöhnt wie wir waren haben wir im Dezember 2011 den Versuch gestartet unseren Wunsch nach einem Geschwisterchen zu erfüllen. Im März 2012 habe ich dann schon einen positiven Schwangerschaftstest in den Händen gehalten. Diese Schwangerschaft endete allerdings bereits in der 6. Woche wieder. Im Juni 2012 hatte ich dann eine weitere Fehlgeburt in der 8. Woche diesmal allerdings mit AS. Bei beiden Kindern war zu keiner Zeit Herztätigkeit zu sehen. Nun habe ich mich in einer KiWu Praxis genau untersuchen lassen, mit dem Ergebniss, das alles in Ordnung ist... Bei einer erneuten Schwangerschaft würde man mir allerdings zu einer Heparin Therapie raten. Sprich: Ab intakter ss (Herzschlag) bis zur 25ssw. Nun habe ich tausend Fragen

Hat jemand erfahrungen mit Heparin? Bisher bin ich ja nie bis zum pochenden Herzchen gekommen, kann ich etwas tun damit es besser bei mir bleibt?
Seid der 2.FG ist mein Zyklus chaosartig ich hatte immer 28/28 Tage jetzt erst 29 dann 33 nun 36 der ES hat sich immer weiter nach hinten geschoben. Zuerst war er an Tag 14 dann 16 nun 22??? Kann ich da was tun? Woher kommt das plötzlich? Mein Mann meint, das läge an meinem starken Wunsch und sagt ich soll mich entspannen es wird schon noch klappen aber ich hab halt einfach Angst das mir das nochmal passiert und kann meinen Kopf einfach nicht ausschalten...

Könnt ihr helfen???


  Re: 2 Fehlgeburten jetzt Zyklus total unregelmäßig / Heparinerfahrungen?
no avatar
   ggmonster
Status:
schrieb am 12.09.2012 19:18
Hallo,
ich weiß nicht, ob ich dir "helfen" kann, ... aber ich habe leider auch so meine Erfahrung machen müssen (gerade wohl das 2. Windei)... Jedenfalls habe ich Clexane (Heparin) schon direkt nach dem Bluttest bekommen und sollte eigentlich schon beim "Versuch" (während der Stimulation) ASS nehmen (was ich nicht vertragen hatte, was aber viele prophylaktisch bekommen, wie ich hier gelesen habe). Ich verstehe nicht ganz, wieso du es erst nach sichtbaren Herzschlag nehmen solltest, zumal du da ja nicht angekommen bist...
Das soll eben helfen die Durchblutung in der Gebärmutter und damit die Einnistung zu verbessern, weil man davon ausgeht, dass Probleme mit der Blutgerinnung eine gute Einnistung / Entwicklung des Embryos verhindern können und somit zu einem frühen Abort führen können. Im Theorieteil auf www.wunschkinder.net findest du da auch mehr Infos zu. Man kann diese Gerinnungsfaktoren auch gezielt testen lassen.. wurde bei mir aber bisher auch nicht gemacht, weil eine Fehlgeburt als "normal" gilt.
Was ich auch noch bekommen hatte ist Dexamethason. Ich habe nicht genau verstanden, wieso, aber es soll wohl bei der Einnistung ebenfalls helfen. Allerdings hatte ich auch eine künstliche Befruchtung, so dass man das auch gut timen konnte... ich weiß nicht, ob du es auch so nehmen kannst. Das weiß sicherlich dein Arzt.
Desweiteren fällt mir noch ein, dass du deinen Progesteronwert und deinen Schilddrüsenwert überprüfen lassen solltest. Beides kann zu Problemen sowohl mit dem Zyklus als auch mit dem Erhalt der Schwangerschaft führen.

Eventuell ist es auch hilfreich einen Kinderwunschklinik aufzusuchen, weil die natürlich noch viel mehr Erfahrung mit solchen Problemen haben als die meisten Frauenärzte. Oder du fragst nochmal nach weiteren Untersuchungen und ob du nicht vielleicht auch ASS und Dexamethason zur Unterstüzung nehmen kannst. Normalerweise gibt es da so gut wie keine Nebenwirkungen (ich habs nur mit dem Magen, deswegen hatte ich ASS nicht vertragen)

Ich hoffe, das hilft dir ein wenig weiter.

Tut mir leid, dass du zwei Fehlgeburten erleben musstest.

Viele Grüße
ggmonster


  Wieder schwanger nach der 2. Fehlgeburt
no avatar
   sternchenmami
schrieb am 31.01.2013 10:21
So, ich möchte für alle die ähnliches erlebt haben nun auch berichten wie es bei mir weitergeht. Ich bin nun nach einigen Monaten wieder schwanger geworden. Und diese ss wird jetzt sehr engmaschig kontrolliert. Ich nehme Utrogest, da mein Progesteronspieg zu Anfang etwas Grenzwertig war und gehe jede Woche zur Blut und Ultraschallkontrolle. Ich bin jetzt 6+4 und alles ist zeitgerecht entwickelt. Nun warte ich sehnlichst auf die Herzaktion damit wir mit der Heparintherapie beginnen können. Eine erneute Schwangerschaft nach all den Erfahrungen ist psychisch sehr anstrengend, aber ich versuche mir Etappenziele zu setzen und mich über jedes gute Ergebnisse zu freuen. Trotzdem hab ich vor jeder Untersuchung Angst, und hoffe es wird ab der 12. Woche besser wenn die Wahrscheinlichkeit ja etwas steigt...


  Re: Wieder schwanger nach der 2. Fehlgeburt
avatar    Lindaflower
Status:
schrieb am 31.01.2013 11:45
Hallo Sternchenmami,

vielen Dank für Dein Update und den Bericht Deiner Erfahrungen.
Erst mal herzlichen Glückwunsch, dass es wieder geklappt hat!!!

Ich hatte auch 2 FG, allerdings später. Einmal in der 12. und einmal in der 11. beide mit Herzschlag

Wurde bei Dir in den ersten Schwangerschaften Progesteron auch schon kontrolliert?
Sollst Du Heparin prophylaktisch spritzen oder wurden die Gerinnungswerte vorher bestimmt, bzw. gibt es Auffälligkeiten?
Warum sollst Du erst ab Herzschlag mit Heparin beginnen?

Ich drücke Dir fest die Daumen und wünsch Dir eine coole und problemlose Schwangerschaft!

Viele Grüße
Lindaflower


  Werbung
  Re: Wieder schwanger nach der 2. Fehlgeburt
no avatar
   sternchenmami
schrieb am 05.02.2013 17:46
Hallo Lindaflower,

Danke, ich freue mich auch wahnsinnig!
In den ersten Schwangerschaften hat der Frauenarzt den Progesteronspiegel nicht kontrolliert. Erst nach der 2. FG wurde im Kinderwunschzentrum eine riesige Blutuntersuchung gemacht in der alle relevanten Werte überprüft wurden. Bis auf den leichten Gelbkörpermangel wurde aber nichts gefunden...
Ich habe dann bei feststellen der Schwangerschaft mit Utrogest 1x Tägl. vaginal begonnen, damit ist der Gelbkörperspiegel auf ein für die Schwangerschaft ausreichendes Maß gestiegen. Der wird jetzt auch wöchentlich untersucht. Mit dem Heparin hab ich auf Rat des Kiwu Arztes begonnen. Er hat an der Ethig2 (Infos findest du im Netz) Studie teilgenommen, diese ist zwar mittlerweile geschlossen, aber nicht ausgewertet aber er führt die Behandlung weiter, weil er sehr gute Erfahrungen damit gemacht hat.
Ab Herzschlag, weil die Voraussetzung eine intakte Schwangerschaft ist... Könnte man aber vielleicht auch eher... müsste man mal einen Arzt befragen, ich hab´s ehrlich gesagt einfach so hingenommen...

Danke für´s Daumendrücken, das können wir immer gebrauchen! Ich wünsche dir das es auch bei dir bald klappt, kennst du denn die Gründe für deine FG´s? Oder fischt du auch im trüben...

Liebe Grüße
Sternchenmami




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021