Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  PCO, Puregon Stimulation und bei Schwangerschaft Fehlgeburt, abfallender HCG Wert aber keinerlei Blutung???
no avatar
   Michele300413
schrieb am 04.09.2012 19:31
Hallo,

ich bin zum ersten mal hier und ich brauche dringend einen Austausch. Vielleicht habt ihr auch Erfahrungen und könnt mich womöglich ein bisschen ermutigen?

Kurz zu meiner Geschichte. Ich bin jetzt seit fast drei Jahren mit meinem Mann verheiratet und ziemlich bald nach der Hochzeit haben wir angefangen gemeinsam für ein Baby zu üben. Leider immer wieder ohne Erfolg. Im April 2010 habe ich mich dann untersuchen lassen und es hat sich leider herausgestellt, dass ich PCO habe.

Das war erst mal ein richtiger Schlag, weil mir erzählt wurde, dass man bei PCO keinen regelmäßigen Eisprung hat und dadurch sehr schwer auf natürlichem Weg schwanger werden kann.

Ich nahm ein dreiviertel Jahr lang Metformin. Ich habe es zwar überhaupt nicht vertragen (ständige Übelkeit mit Erbrechen), habe mir aber gedacht egal. Das tue ich für unser Baby. Nachdem ich einfach nicht mehr konnte, weil mir so extrem schlecht wurde, dass ich nichts mehr essen konnte habe ich gesagt, ich setzte es ab. Ich wollte einfach kein Baby und mir war der Stress zu viel. Die Periode blieb wieder aus und am 1. Mai 2011 hatte ich das Gefühl, dass ich einen Schwangerschaftstest machen muss. Und tatsächlich war er leicht positiv. Ich konnte es gar nicht glauben und habe meinem Mann Bescheid gesagt. Wir haben uns beide sehr gefreut.

Am nächsten Tag wollte ich zum Arzt gehen und das wurde auch zwingend nötig - denn leider setzte sehr starke BLUTUNG ein. Ich hatte meine erste Fehlgeburt. Geknickt und am Boden zerstört blieb ich drei Tage zuhause und ging dann wieder im Kindergarten arbeiten.

Seit März 2012 bin ich nun in einer Kinderwunschklinik in Behandlung. Die Leute dort sind super lieb. Die Ärztin hat mich gleich beim ersten Termin behandelt und gesagt, dass wir am besten von meinem Mann ein Spermiogramm anfertigen lassen sollen. Das war einwandfrei. Also fingen wir an mich mit Puregon zu stimulieren. Und tatsächlich hat sich ein kleines Ei entwickelt und als es nach 2 Wochen 19 mm hatte wurde der Eisprung mit Ovitrelle ausgelöst.

Nun mussten wir drei Tage regelmäßig zu festgelegten Zeiten GV haben um unser Baby zu machen.

Nun kam eine Wartezeit von 2 Wochen.

.....


Nach zwei Wochen wieder in die Klinik. Blutentnahme und nachmittags Anruf aus der Kinderwunschklinik - Testergebnis: NEGATIV! traurig

Also neuer Zyklus neues Glück. Wir fingen direkt mit der nächsten Gabe von Puregon an. Die Dosis wurde von Anfang an erhöht. Trotzdem habe ich mich fast 3 Wochen gespritzt und danach mit Ovitrell am 06.08.2012 ausgelöst. Nach zwei Wochen (22.08.2012) wurde der nächste Test gemacht!

Testergebnis: POSITIV! tanzen Wir haben uns so gefreut.
Ich fing vor Freude schrecklich an zu weinen und holte mir direkt eine Bescheinigung für meinen Arbeitgeber. Bin dann auch direkt dort hin gefahren (Gefahren wegen Infektionskrankheiten im Kindergarten) und habe der Chefin Bescheid gesagt. Die hat mich direkt zum Bundesarzt geschickt und ich war so schrecklich glücklich. Ich konnte es gar nicht fassen. Endlich hatte es geklappt.

Am Nächsten Tag hatte ich starke Krämpfe im Unterleib. Bin dann noch einmal beim Arzt gewesen und er sagte es sei alle in Ordnung. Die Blutwerte (HCG und Progesteron) sind super angestiegen.

Nun hatte ich erst mal eine Woche abwarten vor mir.Ich sollte mir aber trotzdem zur Sicherheit regelmäßig morgens und abends zwei Utrogest vaginal einführen. Es ging mir gut und die Schmerzen hörten auf. Am Dienstag (28.08.2012) war ich zum ersten Ultraschall. Mein Mann und ich warteten gespannt in Woche 5+1 ob man schon etwas sehen kann. Und tatsächlich man sah eine Fruchthöhle von 4,2 mm was auch genau richtig war. Nun sind wir stolz mit unserem ersten Foto nach Hause gefahren. Ab Mittwoch bin ich wieder arbeiten gegangen bis Freitags. Letzten Samstag hatte ich ganz kurz minimal etwas bräunliche Schmierblutung. Ich bin sofort mit meinem Mann ins Krankhaus gefahren. Dort konnte man wohl nichts sehen und man sagte mir es sei alles in Ordnung.

Am Montag war ich immer noch so verunsichert, dass ich in der Kinderwunschklinik angerufen habe und die haben mir auch sofort einen Arzttermin gegeben. Ich kam nun in Woche 6+0 dorthin und dachte (weil mich am Wochenende jeder aufgebaut hat, dass alles ok ist) ich gehe dorthin und bekomme mein nächstes Foto. Die Ärztin schaute mit dem Ultraschall nach und konnte leider nichts mehr sehen.

Wir warteten noch das Blutergebnis ab. Auch die HCG werte waren vom letzen Termin 2400 auf 734 gefallen. Ich konnte es einfach nicht glauben und bin weinend zusammen gebrochen. Nun liege ich seit gestern weinend in meinem Bett und weiß nicht was ich machen soll. Ich fühle mich einfach so kraftlos und überlege immerzu was ich dieses mal wieder falsch gemacht habe. Ich hatte echt alle Hormone und Tabletten und Folsäure genommen. Aber leider hat es wieder mal nicht ausgereicht. Ich habe auch mein zweites Baby verloren dieses Mal Ende der 6. Woche.

Wer hat ähnliche Erfahrungen gemacht oder wer hat die gleichen Probleme und es hat endlich geklappt. Ich brauche Mut! Bitte helft mir!

LG Michèle300413


  Re: PCO, Puregon Stimulation und bei Schwangerschaft Fehlgeburt, abfallender HCG Wert aber keinerlei Blutung???
no avatar
   Michele300413
schrieb am 04.09.2012 19:32
und noch etwas ich habe bis jetzt überhaupt keine Blutung. Ist das Normal? Was erwartet mich wenn weiter keine kommt?


  Re: PCO, Puregon Stimulation und bei Schwangerschaft Fehlgeburt, abfallender HCG Wert aber keinerlei Blutung???
avatar    fleurdelys81
Status:
schrieb am 05.09.2012 11:30
Liebe Michèle

Es tut mir sehr leid, dass du nun auch dein 2ter Engel nicht bei dir behalten drafst.
Wenn dein Körper die nichtintakte Schwangerschaft von alleine abstösst, dann wirst du wohl eine Ausschabung mache müssen.

Was sagt denn dein FA dazu, hat er dich gar nicht darüber aufgeklärt, den weiteren Ablauf gar nicht besprochen?


  Re: PCO, Puregon Stimulation und bei Schwangerschaft Fehlgeburt, abfallender HCG Wert aber keinerlei Blutung???
no avatar
   ggmonster
Status:
schrieb am 05.09.2012 18:33
Hallo Michele,
das tut mir so leid für dich. Es ist schon alles so kompliziert und dann klappt es trotzdem nicht. Das ist so unfair. Bitte mach dir aber keine Vorwürfe: Es liegt nicht daran, dass du etwas falsch gemacht hast. So wie schreibst, bin ich mir sicher, dass du so vorsichtig warst, wie man nur sein kann und alles richtig gemacht hast. Trotzdem ist der Schock und die Trauer überwältigend. So ging es mir jedenfalls. Ich konnte gar nichts mehr denken und habe nur noch geheult. Dann dachte ich mal, mir geht es besser, dann war eine Winzigkeit und ich habe wieder geheult. Ich glaube, das ist ein stückweit normal (auch wenns brutal klingt) und muss auch so sein. Da war ein Lebewesen, was ihr euch so gewünscht habt und nun ist es nicht mehr da. Es dauert, bis man das verstehen und akzeptieren kann. Lass dir / lasst euch Zeit dafür.

Es können auch immer Ursachen sein, die dazu führen können, dass es zu einer FG kommt. z. B. dass der Körper sagt: das Baby wird nicht lebensfähig sein, es wird abgestoßen. Bei mir konnten Sie es damals nach der Ausschabung feststellen. Mein Kind hätte einen dreifachen Chromosomensatz gehabt. Deswegen hat es nicht geklappt. Aber es gibt noch andere mögliche Ursache, die abgeklärt werden können. Dazu kann dich bestimmt die Kiwu beraten.

Aber erstmal brauchst du jetzt Zeit für dich... und natürlich ggf. eine weitere Behandlung, falls die Blutung nicht von alleine kommt. Bei mir wurde damals Missed Abort festgestellt und ich musste zur AS. Ich habe aber auch im Internet gelesen, dass heutzutage viel schneller gesagt wird "komisch, dass keine Abbruchblutung kommt. Das ist ein missed abort, sie brauchen eine Ausschabung". Früher hat man einfach auch längere Zeit nicht gewusst, dass es nicht geklappt hat und es dann eben erst bei der Abbruchblutung gemerkt... Sprich am besten nochmal mit deinem FA oder der Kiwu darüber, was sie dir empfehlen.

Bei mir ist es ja auch (leider) wieder eine grenzwertig Schwangerschaft und ich habe unglaublich Angst wieder eine Fehlgeburt zu bekommen. Ich habe mir überlegt, falls es mir nochmal passiert, mir Hilfe von einem Psychologen oder einer Selbsthlifegruppe zu holen... Vielleicht gibt es im Zweifelsfall auch jemanden oder eine Gruppe in deiner Nähe, die dich auf dem weiteren Weg begleitet?

Fühl dich gedrückt.

LG
ggmonster


  Werbung
  Re: PCO, Puregon Stimulation und bei Schwangerschaft Fehlgeburt, abfallender HCG Wert aber keinerlei Blutung???
no avatar
   stern2010
Status:
schrieb am 06.09.2012 15:19
Liebe Michele,

lass dich erstmal knuddeln, alles grosser Mist, nichts kann hier trösten.

Nimm dir die zeit zu trauern.

Ich habe auch PCo und bin nach vielen jahren endlich durch unsere 8 IVF Ss geworden und dann haben wir unseren engel sehr früh verloren.

medizinisch würde ich sagen, lass doch mal deine Schilddrüse checken, TSH soll um 1 sein und ft3 und ft4 im oberen drittel. PCO und SD Probleme hängen zu 60 % zusammen und wenn SD Probleme unerkannt sind, kommt es leider auch zu FG. Nach 2 FG würde ich eine Sprechstunde gehen für Abortdiagnostik, die sollen alles prüfen auch Gerinnung.

LG und du bist nicht allein..

stern




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021