Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  DP - FG bei 7+1 traurig
no avatar
   Bonny32
Status:
schrieb am 26.08.2012 13:55
Hallo,

ich habe schon im Zyklusforum gepostet, wollte aber doch auch hier noch schreiben, weil es so einige Fragen gibt, die einfach nirgends anders hingehören.. traurig

Kurz zu mir - ich durfte am 31.7. positiv testen (meine dritte Schwangerschaft nach zwei gesunden Mädels). Aber nun sieht es so aus, als stecke ich mitten in einer FG. sehr treurig Hab seit Freitag stärker werdende Blutungen und nach zwei Besuchen in der KH Ambulanz, einem definitiv zu niedrigen HCG-Wert und mensartigen, ganz leicht krampfartigen Beschwerden hab ich keine großen Hoffnungen mehr... Die Ärztin hat mir aber noch Zeit gegeben, da sie gestern im US noch FH und Embryo sehen konnte. Entsprach zwar nur 5+6 statt lt Kurve 7+2, aber eine zu frühe AS wollte sie vermeiden, da ich außer den Blutungen und mensartigen Beschwerden noch keine schlimmeren Schmerzen habe.
Leider ist mein FA diese Woche noch im Urlaub. traurig Ausgerechnet... Ich will zwar nun, daß alles schnell vorbei geht, aber andererseits hoffe ich doch wieder, daß ich die Woche ohne größere Komplikationen rumkriege bis er wieder zurück ist. Er hat hier den allerbesten Ruf und ich vertraue ihm total. Und hoffe irgendwie, daß ich um eine AS herumkomme... Hab aber auch Angst vor einem natürlichen Abgang...

Am Dienstag hätte ich nochmal einen Kontrolltermin im KH wegen des Hcg-Wertes, bin also nicht ganz allein und quasi ärztlich betreut, aber da er eh zu niedrig ist (am 2.8. war er 96, gestern 5533), muß die Kontrolle eigentlich nicht mehr sein. Natürlich könnte ich auch zum Vertretungsgyn gehen, hab aber keine Ahnung, wie der so ist und würde einfach am liebsten mit meinem FA da durch gehen... Andererseits habe ich Angst, ob ich einen natürlichen Abgang schaffe. Klar, es blutet schon, von daher ist es ja schon im Gange. Aber ich habe seit ES+14 bis heute Utro genommen, was ja die richtige Blutung verzögert. Und vielleicht ist es so schlimm, eklig, schmerzhaft, daß ich das doch nicht durchstehe ?
Ist eine AS vielleicht doch besser ? Gehe ich morgen eher zum Vertretungsgyn ? Aber was soll der machen, außer mir raten, abwarten oder AS und dann evtl einen Termin für mich zur AS in der Klinik zu machen ? Oder in die Klinik gehen - aber die werden ja auch nicht gleich die AS machen können, sondern einen Termin vereinbaren, oder ? Also in Klinik anrufen zwecks AS Termin bevor ich, wie Freitag und Samstag wieder 5 Stunden dort rumsitze... ?

Ich bin so unsicher, verwirrt und traurig - und hab Angst vor dem, was da kommt... Natürlicher Abgang würde vielleicht bedeuten, daß sich alles schneller wieder einpendelt. Birgt aber natürlich auch das Risiko, daß Reste zurückbleiben. Und wie gesagt, vielleicht ist es zu krass und schmerzhaft und eine AS wäre besser ?
AS ist natürlich schneller und dann ist alles raus und ich muß dann halt 2-3 Zyklen abwarten. Lange Zeit, aber da ich eh schon immer extreme Zyklusschwankungen incl Monsterzyklen von bis zu 120 Tagen habe, wird mein Körper sich eh die Zeit nehmen, die er braucht und nichts so schnell von allein regeln...

Natürlich laufen die Tränen immer wieder und es ist schwer... sehr treurig Aber ich versuche, das Gute zu sehen. Es muß wohl einen Grund gehabt haben... Und ich will einfach glauben, daß wir das Wunder noch einmal erleben dürfen... beten Vorausgesetzt, ich schaffe es nochmal, einen gescheiten Zyklus aufzubauen... Da es aber nie richtig untersucht wurde, woran es bei mir liegt, daß ich unregelmäßige und sehr lange Zyklen (bis zu 120 Tagen) habe, ist das Gute jetzt, daß ich doch noch ein Zyklusmonitoring und einen Hormonstatus machen lassen kann und vielleicht endlich mal die Ursachen dafür erfahre. Und ich vielleicht sogar etwas dagegen tun kann. beten Und dann wird es nochmal klappen - das will und muß ich jetzt einfach glauben, sonst werde ich kirre.... traurig sehr treurig sehr treurig

Bei den Mädels wurde ich dank Möpf und OC/Bryo bzw. Alchemilla schwanger. Aber, wie gesagt, ich hätte trotzdem gerne gewußt, warum ich keine normalen Zyklen hinkriege und ob nicht dauerhaft etwas getan werden kann... Oder ob die o.g. Mittel wirklich das Richtige sind. Obwohl, müssen sie ja, wenn sie zweimal geholfen haben beim ss-Werden... Ich hab ne Frage
Ach, ich weiß auch nicht... Sorry für die vielen wirren Zeilen.... Ich wünschte einfach, es wäre schon ausgestanden und alles raus und ich könnte auf einen normalen Zyklus warten und etwas tun... Hab Angst vor dem, was kommt. Verdammt große Angst.... sehr treurig sehr treurig

Gibt es denn einen Tee oder homöopathische Mittel, die einen natürlichen Abgang unterstützen ? Wann trinkt man Nestreinigungstee ? Erst nach einer AS ?


  Re: DP - FG bei 7+1 traurig
no avatar
   kayasina
Status:
schrieb am 27.08.2012 12:42
hoi bonny

es tut mir sehr leid, dass du das erleben musstest

ich hatte letztes jahr im mai eine fg ohne as, ich bin dankbar dass mein körper es selbst geregelt hat
gib deinem körper wirklich die zeit, die er braucht
und vor allem nimm dir die zeit es psychisch zu verarbeiten
körperlich hatte ich nach der fg bald keine probleme mehr, aber im kopf fuhren die gedanken lang karussel
vielleicht findet ihr ein ritual um euch von eurem schmetterling zu verabschieden, mir hat das sehr geholfen
sonst würde ich erst mal nicht so viel machen
gruss


  Re: DP - FG bei 7+1 traurig
no avatar
   Bonny32
Status:
schrieb am 27.08.2012 22:43
Danke, kayasina. knuddel Heute geht es mir viel, viel besser. Mein Körper hat es gestern kurz nach meinem Posting ganz natürlich und von selbst geregelt. Und es war körperlich längst nicht so schlimm wie ich befürchtet habe.
Ich bin sehr erleichtert, daß das jetzt erstmal überstanden ist, und habe sofort danach ein gutes Gefühl gehabt, daß es jetzt weiter einen guten Verlauf nimmt.

Ich werde zur Sicherheit morgen mal mit meiner Hebamme telefonieren (hab sie heute nicht erreicht) und habe eh auch noch einen Termin im KH zur nochmaligen Hcg-Kontrolle (wurde schon am Samstag vereinbart). So sehe ich auch gleich, ob der Wert so sinkt wie es sein soll. Vielleicht wird jetzt unter diesen Umständen bei dem Termin auch noch ein US eingeschoben, mal schauen.
Es blutet jetzt halt noch weiter wie bei einer stärkeren Regelblutung. Und das bestärkt mich weiter darin, daß alles rauskommen kann und mein Körper es gut meistern wird.

Mein FA ist nächsten Montag wieder aus dem Urlaub zurück, dann rufe ich gleich an und frage, wann er eine Nachkontrolle machen möchte. Am Freitag in einer Woche hätte ich eh wieder einen Termin bei ihm gehabt. Bis dahin müßte das Hcg, wenn es lehrbuchmäßig sinkt, auch fast wieder auf 0 sein oder zumindest auf gutem Weg dahin (Samstag 5533).
Da meine Beschwerden von gestern heute schon deutlich besser sind (gestern im Laufe des Tages bis spät abends deutliches ziepen, ziehen und rumoren und heute vielleicht so ein Gefühl wie Muskelkater, das bei Ruhe ganz verschwindet) und es noch weiter gut abblutet, denke ich, daß ich gute Chancen habe, daß alles auf natürlichem Weg abgeht und sich reinigen kann.
Ich habe überlegt, nach überstandener Blutung mal mit dem Nestreinigungstee anzufangen. Ich werde das morgen mal mit meiner Hebi, die mich in der zweiten Schwangerschaft begleitet hat und daher kennt, besprechen.

Seelisch ist es noch längst nicht ausgestanden und ich merke natürlich auch, daß ich psychisch und physisch noch nicht fit bin. Aber ich nehme mir jetzt einfach die Zeit, die es braucht, und dann wird sicher wieder alles gut. Das will ich jetzt einfach glauben.... Ja
Ich rede viel mit unserem Sternchen und das tut mir gut. Und wer weiß, vielleicht, irgendwann schickt es uns wieder ein Engelchen runter, auf das es dann ganz besonders gut aufpasst.....

Vielen Dank für Deinen Zuspruch und alles Liebe ! Bussi


2 mal bearbeitet. Zuletzt am 27.08.12 22:51 von Bonny32.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020