Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   Chromosomenuntersuchung des Embryos bei IVF: Werden zu viele Embryonen aussortiert?neues Thema
   Schilddrüsenantikörper in der Schwangerschaft: Muss man L-Thyroxin geben?
   Krebserkrankungen nach Hormonbehandlung: Neue Daten

  FG
no avatar
  tarau77
schrieb am 12.08.2012 19:34
Hallo zusammen!

Am 03.08.12 hatte ich am Ende der 9.SSW eine FG. Der Körper scheint es selbst geregelt zu bekommen, so dass es momentan aussieht, als ob ich um eine AS herum komme. Wir hatten ein dreiviertel Jahr und viele Hormone + Insemination gebraucht, um soweit zu kommen. Und auch wenn ich weiß, dass es vielen passiert, die Wahrscheinlichkeit auf Fehlgeburten und/oder Windeiern sehr hoch sind und es schonmal viel wert ist, dass ich überhaupt schwanger geworden bin, hab ich monentan trotzdem das Gefühl nicht so einfach darüber hin weg zu kommen und suche dringend Gesprächspartner.
FG war Freitag vor einer Woche, Montags bin ich wieder arbeiten gegangen. Hatte das Gefühl es tut mir gut. Am Donnerstag hab ich es nicht geschafft. Ich war so extrem müde, ausgelaugt, nah am Wasser gebaut und nicht wirklich aufnahmefähig. Do + Fr war ich daheim. Heute ist Sonntag und am Vormittag hab ich die Tränen einfach nicht mehr abstellen können. Sie sind nur noch gelaufen. Ich werde sehr schnell agressiv und mein Mann muss gerade viel aushalten. Er ist ziemlich überfordert und versucht sich viel um unsere 21/2jährige Tochter zu kümmern.
Irgendwie dachte ich am Anfang, dass ich es schnell verarbeiten kann. Aber irgendwie klappt es doch nicht so gut. Ich kann garnicht so genau sagen weshalb. Ich mache mir keine Vorwürfe und mein Verstand begreift zeimlich gut, dass es halt passieren kann (Komme aus Arzthaushalt). Und ehrlich gesagt, besser jetzt als zu einem späteren Zeitpunkt.... Trotz alledem bin ich erschöpft, müde, nur am weinen, launisch und hab das Gefühl in einem Loch zu hängen. Es ist wie ein schlechter Traum. So als ob die 7 Wochen Schwangerschaft sowie die FG nicht wirklich passiert sind. Als ob ich es mir ausgedacht hätte. Ich weiß wie irre sich das anhört, aber ich bin doch bestimmt nicht die einzige, der es so geht...Oder?

Bin dankbar für Erfahrungen und Ratschläge.

LG
tarau77


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 12.08.12 19:36 von tarau77.


  Re: FG
no avatar
  helpless
Status:
schrieb am 12.08.2012 20:10
Hallo,
ich hatte sowohl im Oktober 2010 ca in der 8ten Woche als auch am anfang Juni diesen Jahres eine FG ca in der 6ten Woche... Ich denke ich kann dir total nachfühlen, aber ich wollte dir sagen das diese Phasen das dir alles zu viel wird und das du nur weinst und launisch manchmal auch agressiv bist oder das Gefühl eines schlechten Traumes immer mal wieder auftreten kann aber nicht muss... ich habe diese Phasen hin und wieder auch ( halten bei mir so 3-5 Tage an und sind dann meistens wieder weg). Das schlimme ist das diese Phase so ohne Vorankündigung kommen... und egal wie sehr du weißt das du keine Schuld hast oder das es halt immer mal vorkommen kann eine Schwangerschaft im frühen Stadium zu verlieren, wirst du diese Phasen der Trauer und der Wut nicht verhindern können.
Ich denke der Körper braucht das um damit klar zu kommen.

Ich drück dir die Daumen das es dir recht schnell besser geht und das dich diese Phasen nicht all zu häufig besuchen.


  Re: FG
no avatar
  tarau77
schrieb am 13.08.2012 09:26
Hallo helpless,

danke für Deine Antwort. Und es tut mir sehr leid für Dich, dass Du das schon zum zweiten Mal durchmachen musst!!
Ja, genau das ist das Schlimme daran, dass die Weinabschnitte oder die launische Zeit so ohne Vorwarnung kommt. Damit verunsichere ich meinen Mann total und es ist schwer es zurück zu halten, damit ich meine Tochter nicht verwirre.
Hattest Du bei einer Deiner FGs ein Gespräch mit einer Hebamme? Hab gelesen, dass man Termine mit Hebamme vereinbaren darf, auch wenn Schwangerschaft bereits abgebrochen ist. Bin aber nicht sicher, ob das der richtige Weg ist. Oder ein bißchen Zeit und reden...
Deine letzte FG ist ja auch noch nicht sehr lange her. Wie lange warst Du krank geschrieben bzw warst Du es überhaupt, wenn ich so direkt fragen darf.

LG
tarau77


  Re: FG
avatar  blackrose79
Status:
schrieb am 13.08.2012 11:55
Hallo tarau77,

Du hast mein Mitgefühl und ich kann Dich gut verstehen. Ich bin gerade in der selben Situation wie Du (war allerdings erst in der 7 SSW) und es ist schwierig mit den Gefühlen um zu gehen.
Hast Du Dich von Deinem Sternchen verabschiedet? Meinem Mann und mir hat es sehr geholfen es symbolisch der Erde/dem Himmel zu übergeben. Ich habe ein hübsches kleines
Kästchen gekauft, jeder hat seine Gedanken auf einen kleinen Zettel geschrieben und wir haben dann noch ein US-Bild dazu gelegt. Wir saßen dann noch eine
Zeit lang zusammen davor und haben der mitgebrachten Kerze zugesehen. Eurer Kleinen hilft es bestimmt auch, sie bekommt ja schon einiges mit.

Zu Deiner Frage mit der Hebamme kann ich Dir keinen Ratschlag geben, was für Dich am besten ist. Du hast auf jeden Fall die Möglichkeit auch nach einer FG
mit einer Hebamme zu sprechen. In meiner Stadt gibt es ein Hebammennetzwerk und die haben mir eine Hebamme vermittelt, die mit FG Erfahrungen hat.
Lass Deine Trauer zu und vielleicht geht es Deinem Mann auch nicht wirklich besser, sodass ihr auch zusammen trauern solltet.

Ich wünsche Dir viel Kraft und Energie für diese schwere Zeit.

LG blackrose79


  Werbung
  Re: FG
no avatar
  tarau77
schrieb am 13.08.2012 19:32
Hallo blackrose79,

danke Dir für Deine lieben Worte. Es tut mir auch für Dich sehr leid, dass Du das Ganze mitmachen musst. Und, ob 7. oder 9. SSW, es ist schwer. Das Verabschieden ist eine gute Idee, werden wir tun, wenn die Kleine schläft. Sie hat zum Glück nicht mitbekommen, dass wir ein Kind erwarten und es dann doch wieder verloren haben. Ich habe mich nicht so schwanger gefühlt, wie bei ihr. Und bald kam ein schlechtes Gefühl im tiefen Unterbewußtsein dazu, weshalb wir der Kleinen noch nichts davon gesagt hatten.
Momentan habe ich das Gefühl, dass die Gespräche mit meinem Mann und der Familie reichen, um unsere Trauer zu verarbeiten. Aber trotzdem ist es gut zu wissen, dass Hebammen dabei helfen könnten.

Danke, wünsche Dir das Gleiche und dass sich die schwere Zeit sehr bald in eine gute Zeit wandelt!

LG
tarau77


  Re: FG
avatar  blackrose79
Status:
schrieb am 14.08.2012 13:30
Hallo tarau77,

manchmal hat man wahrscheinlich schon eine Vorahnung, weshalb ihr eurer Kleinen auch nichts gesagt habt.
So im nachhinein war es bei mir gesehen auf jeden Fall so, dass ich irgendwie wusste, dass es nicht bleibt.
Habe zwar durch die Hormone SS-Zeichen gehabt, aber ich war irgendwie angespannt und leicht aggressiv.

Ist schon komisch und jetzt kämpft man hin und wieder mit der Panik, dass es das nächste Mal genauso
wird. Die wird aber Besiegt. Ich erhoffe mir von der Hebamme, dass sie mir vielleicht noch ein paar Tipps
geben kann, wie ich mich besser entspannen kann und evtl. meinen Körper & die Seeleauf die nächste Schwangerschaft
besser vorbereiten.

Euch wünsche ich alles Gute für die Zukunft und dass das nächste Würmchen sich schön
einrichtet.

LG Blackrose79


  Re: FG
no avatar
  tarau77
schrieb am 14.08.2012 21:23
Hallo Blackrose79,

ja, bin froh, dass wir es ihr nicht gesagt haben. Würde die Sache jetzt noch schwerer machen. Aber das mit den Vorahnungen ist halt auch so eine Sache. Im nachhinein sind die Zeichen alle klar, aber wenn es dann hoffentlich doch nochmal klappt, besteht auch die Gefahr, alle Vorahnungen über zu interpretieren. Und ich glaube, es wird so oder so schon sehr schwer, nicht in Panik zu verfallen, dass es nochmal in einer FG endet. Wenn Du Tipps hast, wie man die Panik besiegt, bin ein dankbarer Abnehmer für jeden guten Ratschlag dazu.
Weiß sehr genau was Du mit den SS-Zeichen meinst. Bei meiner Tochter hab ich mich die gesamte Zeit übergeben. Das war diese Mal nicht der Fall (was mich schon sehr mißtrauisch gemacht hat), aber ich hatte schon einen ziemliche Kugel, spannen in den Brüsten, Geruchtempfindlichkeit usw. Alles nicht viel, aber vorhanden. Und dann war ein Teil weg, die Geruchsempfindlichkeit ist erst mal geblieben. Glaub, deswegen kam es mir auch wie ein schlechter Traum vor. Und das hat mein Körper und meine Seele nicht so schnell verarbeitet. Erst schwanger und dann plötzlich alles weg.
Und ich weiß nicht, wie Dir es geht, aber ich komme mir teilweise so überzogen vor. Mein Verstand weiß, dass FG recht häufig vorkommen. Dass es jeder passieren kann und es keinen fassbaren Grund für eine FG gibt. Und sich nicht jede Frau davon so umhauen lässt. Dann denke ich, ja ABER....viele können auch einfach so schwanger werden - ohne "Hilfe". Dann wird mir aber wieder bewußt, dass es bei mir trotz Hormonunterstützung und Insemination relativ harmlos ist. Es gibt Paare und vorallem Frauen, die wesentlich mehr aushalten müssen - sowohl bei der KiWu-Behanlung, als auch bei eine FG. Dann komme ich mir wieder so albern vor. Gerade auch, weil wir das große Glück haben, schon eine 2,1/2-jährige Tochter zu haben. Verstehst Du was ich meine? Wie sieht das bei Dir aus? Ist das Euer erster Versuch?

Alles Gute und LG
tarau77


  Re: FG
no avatar
  helpless
Status:
schrieb am 15.08.2012 13:00
Zitat
tarau77
Hallo helpless,

danke für Deine Antwort. Und es tut mir sehr leid für Dich, dass Du das schon zum zweiten Mal durchmachen musst!!
Ja, genau das ist das Schlimme daran, dass die Weinabschnitte oder die launische Zeit so ohne Vorwarnung kommt. Damit verunsichere ich meinen Mann total und es ist schwer es zurück zu halten, damit ich meine Tochter nicht verwirre.
Hattest Du bei einer Deiner FGs ein Gespräch mit einer Hebamme? Hab gelesen, dass man Termine mit Hebamme vereinbaren darf, auch wenn Schwangerschaft bereits abgebrochen ist. Bin aber nicht sicher, ob das der richtige Weg ist. Oder ein bißchen Zeit und reden...
Deine letzte FG ist ja auch noch nicht sehr lange her. Wie lange warst Du krank geschrieben bzw warst Du es überhaupt, wenn ich so direkt fragen darf.

LG
tarau77


Liebe Tarau77,

ersteinmal entschuldigung, das ich so lange gebraucht habe um wieder zu antworten.
Also das mit der Hebamme wusste ich gar nicht, das hat man mir nicht gesagt also weiß ich es nicht, aber blackrose hat dir dazu ja schon geantwortet.
Und zu deiner Frage wegen dem Krankgeschrieben, ich war gar nicht Krankgeschrieben, ich hatte 1 Woche Urlaub, die aber schon lange fest stand und danach bin ich wieder arbeiten gegangen.
Ich habe jetzt das erste mal auf Arbeit mit jemandem darüber gesprochen und habe jetzt wenn es mir wieder nicht so gut geht unterstützung auf Arbeit. Ich muss allerdings dazu sagen das ich meine Probleme zu meist alleine mit mir ausmache. Mein Mann hat verständniss wenn ich mal eine schlechte Phase habe, da dieses ja schon seit der ersten FG immer mal wieder passiert. Wir haben darüber geredet und er lässt mir dann meine Zeit die ich brauche. Allerdings spielt bei uns auch kein anderes Kind eine Rolle.
Ich wünsche dir auf jeden Fall, das du einen guten WEG mit deiner Familie findest diese Phasen zu meistern, denn es kostet dich und deinem Körper viel Kraft.

LG Helpless


  Re: FG
no avatar
  tarau77
schrieb am 16.08.2012 20:52
Hallo Helpless,

freu mich von Dir zu hören smile
Das mit der Hebamme hatte ich irgendwo im Forum gelesen. Ich selbst habe die Variante nicht mehr genutzt, weil ich das Gefühl hatte, es momtan doch nicht zu brauchen. Es würde für mich persönlich die ganze "Sache" länger aktuell zu halten. Ich glaube für mich, dass ich damit abschließen muss. Schon meiner Tochter zuliebe. Und der Erfahrungsaustausch mit Dir und Blackrose79 hat mir dabei sehr geholfen. DANKE!
Ich hatte das Gefühl mein Körper braucht die Auszeit (Do-Mi) dringend. Ich hab die Augen nicht mehr aufbekommen, die Tränen liefen trotzdem und es ging einfach nicht. Ich hatte das Glück, dass mein direkter Chef und die eine "wissende" Kollegin großes Verständnis hatten. Und es ist definitv einfacher, wenn man sozusagen eine/n "Vertraute/n" auf der Arbeit hat.
Darf ich Dich noch was fragen? War die "Panik" dass was passiert nach dem 2. positiven Test noch schlimmer, als sie eh schon ist??? Wie schaffst Du es positiv in den nächsten Versuch zu gehen?

Danke für Deine Wünsche. Ich drücke Dir die Daumen für einen baldigen positiven Transfer!

Viele liebe Grüsse
tarau77


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 16.08.12 20:54 von tarau77.


  Re: FG
avatar  blackrose79
Status:
schrieb am 17.08.2012 11:33
Hallo Tarau77,

sorry für die späte Antwort, ich habe erst jetzt gemerkt, dass ich vergessen habe die E-mailbenachrichtigung zu aktivieren. smile

Ja, es ist wie Achterbahn fahren. Mal ist es ganz gut und mal nicht, aber zum Glück geht es von der Tendenz bei mir bergauf.
Was mich nervt sind die Leute, die mich wie heute bei der HCG Kontrolle miteidig ansehen und dann noch in einem ganz
anderen Tonfall mit mir sprechen. Das löst bei mir irgendwie etwas aus, kann es aber nicht beschreiben. Ich weiß die meinen
es nur gut.
Ich versuche mich gerade wieder auf mich zu konzentrieren, ich habe das Glück, dass ich momentan nicht arbeiten brauche
und mich voll auf die Therapie konzentrieren kann. Ich habe wieder mit dem Yoga angefangen und bilde mich in meinem
Beruf fort, wenn ich das mag.
Versuche die grauen bösen Gedanken anzunehmen aber dann auch zur Seite zu schieben.

Wir machen weiter. Das Ziel im Auge!

LG blackrose79


  Re: FG
no avatar
  tarau77
schrieb am 17.08.2012 18:37
Hallo Blackrose79,
Das ist eine gute Beschreibung mit der Achterbahn, genauso kommen nur diese Phasen vor. Ohne jede Vorwarnunggeht's wieder in ein Gefühlsloch...
Und das mit dem mitleidigen Ton verstehe ich auch sehe gut. Hatte das zwar nicht bei hcg - Kontrolle aber bei meinen Freunden. Es wussten drei Paare. Eine konnte es verstehen da sie auch in Behandlung sind und sie mittlerweile im fünften Monat ist. Aber der Rest hatte leider keine Courage mich einfach mal zu fragen und reden zu lassen. Vielleicht zuviel verlangt, aber ich hätte nich anders verhalten.
Yoga ist bestimmt gute Sache. Hatte ich auch gemacht e bis mir Therapie im Kopf zuviel wurde....
Für dieses Wochenende hat mein Mann mich in Auszeit zu meiner Schwester nach Berlin geschickt, damit ich mal abschalten kann. Hoffentlich hilfts...
Wünsche dir ganz viel Erfolg die bösen Gedanken in den Griff zu bekommen.
Alles hat seine Zeit - und für unsere Sternchen war es wohl noch nicht so weit...

Liebe grüße
Tarau 77


  Re: FG
no avatar
  helpless
Status:
schrieb am 18.08.2012 10:43
Zitat
tarau77

Darf ich Dich noch was fragen? War die "Panik" dass was passiert nach dem 2. positiven Test noch schlimmer, als sie eh schon ist??? Wie schaffst Du es positiv in den nächsten Versuch zu gehen?

Danke für Deine Wünsche. Ich drücke Dir die Daumen für einen baldigen positiven Transfer!

Viele liebe Grüsse
tarau77


Hallo Tarau,

also ich muss dazu sagen das ich beim letzten Versuch nicht damit gerechnet habe das es geklappt hat, da ich die gesamte Zeit nach dem Transver Schmierblutungen hatte und auch kurz vor dem Termin habe ich sehr stark geblutet. Ich habe mich schon drauf eingestellt gehabt das sich kein Ei eingenistet hat ... und dann kam nach dem Termin das Gespräch mit dem Arzt wo ich gesagt bekam der hcg ist sehr hoch und es ist definitiv ne schwangerschaft... da war ich erstmal "geschockt" und hin und hergerissen zwischen freude und ..hm... ja Angst war es wohl auch....
Ich sollte dann wegen der Blutungen 4 Tage später nochmals zu kontrolle kommen, da sah es auf dem Ultraschall so aus als sei die Schwangerschaft noch intakt, aber das hcg war schon fast wieder auf 0...
Es ist schon eine Achterbahn der Gefühle manchmal.

Und jetzt zu der Frage wie ich es schaffe Positiv in den nächsten Versuch zu gehen.... hm..schwierig ... ich bin bis jetzt immer sehr Positiv an jeden Versuch rangegangen, weil ich gedacht habe je Positiver ich bin um so besser funktioniert es.... Ich habe jetzt 7 mal Einsetzten hinter mir, von denen ich nur 2 mal Schwanger war und beide male hab ich es wieder verloren....
Ich bin jetzt am Warten auf den nächsten Transfer, was aber wohl auch erst anfang nächsten monat passieren wird... ob ich da so zuversichtlich rangehen kann weiß ich ehrlich gesagt noch nicht.

LG helpless


  Re: FG
avatar  blackrose79
Status:
schrieb am 18.08.2012 11:03
Guten Morgen Tarau77,

bist Du gut in Berlin angekommen, wird bestimmt ganz toll bei dem Wetter. Genies die Zeit und erkunde die Stadt.
Ich freu mich schon heute mit meinem Mann und einer Freundin durch unsere Stadt zu streifen und hin und wieder
bei einem Eiscafe Abkühlung zu finden.

Ich kann Dir nur empfehlen mit de Yoga weiter zu machen, es soll ja auch Emotionen in einem Lösen, ich habe
dabei auch schon geheult und jeder, der Yoga schon einmal gemacht hat weiß, dass es manchmal dazu kommen
kann. Wenn es Dir zu peinlich, mach es doch zu Hause für Dich.

LG

blackrose79


  Re: FG
no avatar
  tarau77
schrieb am 21.08.2012 21:11
Hallo helpless,

dieses Mal muss ich mich für die späte Antwort entschuldigen. Ich war am Wochenende bei meiner Schwester.
Glaub ich verstehe, was Du meinst. Man wird die Angst nicht ganz los. Mal ist es besser und dann wieder schlimmer, gerade wenn man einen so schweren Weg hat, um überhaupt schwanger zu werden. Da hast Du ja schon einiges mitgemacht.
Momentan habe ich das Gefühl, positiv an den nächsten Versuch ran gehen zu können. Aber der beginnt ja auch erst in 2 Wochen. Und ich hoffe, die positive Einstellung beibehalten zu können. Wobei ich ja zugeben muss, dass meine Situation um einiges einfacher ist, als Deine. Ich habe "nur" Hormonbehandlung und Insemination. Und ich habe schon eine wundervolle kleine Tochter...

Und genau das wünsche ich Dir. Dass Du die Kraft hast weiter druch zuhalten und es bald ein positives Ergebniss gibt!!

LG
tarau77


  Re: FG
no avatar
  tarau77
schrieb am 21.08.2012 21:18
Hallo blackrose79,

sorry für die späte Antwort. War dann mal wieder zu beschäftigt, um online zu gehen... zwinker Wie war Dein bei dem schönen Wetter?

Ja, das ist wieder die Sache mit dem Verstand und dem Rest. Ich weiß, dass mir Yoga gut tun würde. Aber ich bin zu unruhig. Ich finde keine Ruhe mit meinen Gedanken. Und das dabei los weinen kenne ich auch. Hat mich auch immer sehr abgelenkt. vorallem weil ich noch ein blutiger Anfänger bin.
Aber eine Freundin beschäftigt sich mit Tetra healing. Es ist schwer zu erklären. Es ist "Arbeit" mit dem Energiefluss, man kann damit Blockaden lösen und es kann sich nur positiv auf die Person auswirken. Mir hat es beim ersten Mal sehr geholfen. Udn ich hoffe, dass sie mir auch dieses Mal wieder helfen kann. Kannst es ja mal googeln, ob es für Dich auch in Frage kommt....

LG
tarau77




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019