Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  starke kurze blutung nach mens nach FG mit AS Ich hab ne Frage
avatar    Kneesaa
schrieb am 06.08.2012 12:24
Ach ich bin einfach nur durcheinander und weiß nicht mehr, was ich von meinem körper halten soll.

Am 8. Juni hatte ich eine curretage in der 9. SSW nach missed abortion. Wie vom FA prophezeit, blutete es danach 2 tage stärker, dann hatte ich noch 14 tage schmierblutungen. 4 wochen nach der AS war ich zur kontrolle (am 4.7.). FA meinte, schleimhaut ist wenig aufgebaut, ein follikel ein bisschen größer, würde aber frühestens in 10 tagen springen wenn überhaupt. Er rechnet eher mit einer mens in ca. 2 wochen. Wir dürfen aber schon wieder probieren, da anscheinend alles passt. hcg wert hat er übrigens nie gemessen.
Rund um den 11.7. meinte ich fix einen eisprung gespürt zu haben. Auch meine kurve sah ganz danach aus. Und siehe da, 14 tage danach hatte ich eine normale mens. Begann am 25.7. und war nach 5 tagen vorbei, wie immer. Hurraaaa, dachte ich.

In der nacht von 2. auf 3. august wurde ich mit krämpfen munter, gings aufs WC und da rannte das blut nur so raus. Es kamen auch 2 blutklumpen mit mit ca. 5cm größe. Was ist das nun?!? Meine mens war doch grad erst und die startet normalerweise niemals so schwallartig. Das hatte ich einfach noch nie und deswegen so panik, dass ich mich ins KH liefern ließ. Dort wurde blut abgenommen, US gemacht... man konnte anhand des US nicht genau sagen, was es ist – eventuell reste von der AS? „Sie trinken und essen jetzt bitte nichts mehr, vielleicht machen wir in der früh noch eine curretage“... HÄÄÄÄHHH??? Mein FA sagte doch, das passt?

Noch dazu war auch der sst im KH zuerst negativ, dann nach 5min oder so meinte der arzt, ups – jetzt ist er doch leicht positiv. Jaaaaaaa, schonmal was von verdunstungslinie gehört??
Sie haben dann auf den hcg wert gewartet, der lag bei 4,2. Daraufhin woltlen sie auf nächsten tag warten. Die blutung war dann nur mehr minimal. Hcg lag am tag danach bei 3,6. Der arzt da war wenigstens einfühlsam im gegensatz zum arzt in der nacht. Der US zeigte noch immer nix klares. Undefinierbares gewebe in der hinteren gebärmutter. Eventuell ein kleines myom mitten in dem undefinierbaren haufen, oder einfach gewebe, das noch abbluten muss. Ich hab dann noch gefragt, ob es denn ev. eine neue Schwangerschaft gewesen sein könnte, die da abgegangen ist, da ich ja gefühlterweise einen ES hatte. Ja, auch möglich. Hm. Ich soll in 1 woche nochmal zur kontrolle.

So und jetzt sitze ich da, blute gar nicht mehr und frage mich, wo das zeug, das man am US noch sah, hingekommen ist. Ich trau mich nicht außer haus, falls es wieder so schwallartig anfangen sollte. Mein FA ist natürlich wie's der teufel so will in urlaub. Bleibt mir also nichts anderes übrig als abzuwarten und im KH einen kontrolltermin ausmachen.
Aber wo kam das bisschen hcg her? Kann das doch noch von der alten Schwangerschaft sein 2 monate später? Und was kann eine so schwallartige blutung verursachen, die nach erfolgter mens plötzlich kommt?

Dass kinderkriegen so mühsam sein kann, hätte ich auch nicht gedacht, aber da bin ich hier wohl in guter gesellschaft und vermutlich noch eine der gesegneten, bei denen es zumindest funktioniert (wurde spontan schwanger).


2 mal bearbeitet. Zuletzt am 06.08.12 13:52 von annanym81.


  Re: starke kurze blutung nach mens nach FG mit AS Ich hab ne Frage
avatar    bettina1982
Status:
schrieb am 06.08.2012 14:52
Hi,
Es tut mir leid was du durchmachen musstest.
Meine Ärztin hat gesagt, dass es durchaus zwei Monate dauern kann, bis der HCG sinkt, bzw nicht mehr nachweisbar ist. Das ist von Frau zu Frau unterschiedlich.
Es wäre also möglich, dass die erste Blutung, die du hattest, ein "Abfall der Hormone" war und diese sehr starke Blutung dann erst deine mens war.
Ich habe schon öfters gelesen, dass die blutung dann sehr sehr stark sein kann.
Es ist nicht ungewöhnlich, dass der Körper ein paar Monate braucht, um wieder in den Rythmus zu kommen.

Natürlich bin ich kein Arzt, und will auch nicht ausschließen, dass es eine erneute fg war, wenn du zur passenden zeit gv hattest, wäre das durchaus möglich...
Blöd ist natürlich, dass dein HCG nie vorher kontrolliert wurde! Das hätte dir jetzt viele ungeklärte fragen erspart!
Ich weiß nicht, ob ich dir damit helfen konnte...
Viele Grüße
Bettina


  Re: starke kurze blutung nach mens nach FG mit AS Ich hab ne Frage
avatar    agnes82
Status:
schrieb am 06.08.2012 22:15
Hallo!

Dass das hcG nach der Ausschabung nicht kontrolliert wurde, finde ich auch eigenartig ... bei uns ist das glaub ich Standard, dass man nach 10-14 Tagen zur Blutkontrolle muss, ob das hcG ordentlich sinkt - eben damit sie feststellen können, ob da nicht doch noch Gewebereste oder andere Gründe dafür verantwortlich sind, die weg gehören! Ich musste nicht mal danach fragen ... die haben mir einfach den Termin gegeben und aus! Ich weiß, das hilft dir jetzt nicht weiter. Aber eines kann dich sicher beruhigen: Starke Blutungen nach einer Ausschabung sind völlig normal, das hatte ich auch! Auch mit Geweberesten drin. Mein Gyn hat mir auch gesagt, dass bei mir alles bestens ist, allerdings mit dem Zusatz, dass noch ein ganz kleines Blutkoagel drin ist, dass mit der nächsten oder übernächsten Blutung allerdings abgehen sollte, eventuell auch heftig. Was ja dann auch war.

Wenn du dir allerdings unsicher bist, geh lieber nochmal ins KH und lass dich anschauen. Du brauchst dich nicht zu schämen dafür, das ist dein gutes Recht! Hab Geduld mit deinem Körper und lass das alles da unten erstmal ausheilen bevor ihr wieder loslegt! Dann bist du einfach beruhigter, wenn es dann wieder klappt und du genau weißt, "da unten" ist alles sauber! Auch wenn man nicht MUSS, ICH persönlich würde 2-3 Zyklen abwarten, einfach um das alles eben zu säubern!

Liebe Grüße,


  Re: starke kurze blutung nach mens nach FG mit AS Ich hab ne Frage
avatar    Kneesaa
schrieb am 08.08.2012 08:37
danke euch!

die blutung wurde montag nachmittag gott sei dank wieder etwas mehr (aber nur dunkles blut). da hatte ich zumindest das gefühl, dass das zeug nun endlich rauskommt und sich alles reinigt. somit auch weniger panik vor einer erneuten starken roten blutung. habe morgen donnerstag vormittag meinen kontrolltermin im KH, nachdem mein gyn auf urlaub ist. hoffe, dass die gebärmutter dann quasi fast leer ist und alles ok ist. und vor allem hoffe ich,dass nicht der arzt dienst hat, der mich vorige woche in der nacht untersucht hat. da würd ich am liebsten umdrehen und gehen, ohne kontrolle oder im was erzählen (aber dafür bin ich zu feig) Ich bin sehr sauer

ich glaube mittlerweile auch, dass das einfach eine mens war, die sich auf zweimal aufgeteilt hat. weil die erste mens am 25.7. war einfach zu normal. dass es nach einer AS ziemlich stark bluten kann, hab ich mittlerweile auch nachgelesen.
oder es wäre ein neuer krümel geworden. im endeffekt ists mir ja egal, ich wills nur weg haben. die AS und die ganze sache an sich war doof genug, mag nicht dauernd daran erinnert werden durch so sachen

wegen dem hcg: ich bin aus österreich, vielleicht ist es hier nicht üblich, die hcg werte zu messen oder nur üblich, wenn man in kiwu-behandlung ist oder eben bei so unklaren sachen wie meinen?


  Werbung
  Re: starke kurze blutung nach mens nach FG mit AS Ich hab ne Frage
avatar    blackrose79
Status:
schrieb am 09.08.2012 19:28
Komisch, dass mit dem HCG liest man leider immer wieder. Eigentlich müssen die Ärzte den Wert so lange kontrollieren, bis er auf 0 ist, sonst kann es immer noch ein Hinweis sein, dass in der Gebärmutter Rerste der Schwangerschaft verblieben sind. Aber vielleicht kenne ich das auch nur so? Das wäre eigentlich mal etwas für eine Umfrage: Wie lange wurde denn eure HCG-Wert getestet? Kann man hier eigentlich Umfragen starten?




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020