Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Bald steht FG bevor-was erwartet mich traurig
no avatar
   OneWish1
schrieb am 27.07.2012 23:37
Hallo erstmal, bin neu hier im Forum. Lese aber seit Jahren schon hier Beiträge - die einen mehr oder weniger Helfen!

Seit 1,5 Jahren haben wir Kinderwunsch. Spermiogramm gut. Bei mir PCO, und ungeregelmäßigen Zyklus.

In der Kiwu wurde mir Clomifen gegeben, was nicht so gut ankam, darauf hin wurde die stimulation mit Gonal Spritzen (37,5 Einheiten) angefangen. Nach ca 20 mal Spritzen, und ca 5 Ultraschall Terminen war genau ein großes Ei zu sehen! Der eisprung wurde aber nicht wie gewollt ausgelöst. In der Kiwu meinte man, meine Blutwerte deuten hin, dass dies selbst springt.

Dann hieß es: GV nach Plan(25.6. - 27.06) + Utrogest 3x2 Vaginal + Brevactid 3000 (2 x ) und 2 Wochen Später: SST durch Bluttest POSTIV!(12.07)

Laut Rechnung war ich gestern 6+1 ssw, d.h. in der 7 Ssw.

Gestern(26.7) beim ersten VUltraschall hat man außer einer gut aufgebauten GM-Schleimhaut nur einen winzig kleinen schwarzen Punkt gesehen. Die Ärtzin in der KiwuPraxis meinte: "Man müsste schon viel mehr sehen. hmm naja,....sieht nicht so gut aus..chance 30 zu 70%, dass es nichts wird. Blutwerte noch mal checken lassen."

Meine Welt ist zusammengebrochen!!! traurig traurig :-'(

Heute(27.7) rufe ich wegen den Werten an: HCG bei 750 und Progesteron nur auf 10, laut Artzhelferin: "sieht nicht so gut aus"

Nächste Woche habe ich jetzt meinen nächsten Bluttest- bis dahin ....


ICH gehe stark davon aus, dass es leider zu einer FG kommen wird....aufgrund der von oben festgehaltenen Tatsachen!

Was erwartet mich?? Kann mir jmd bitte sagen, was auf mich zukommen wird ? Muss ich zur AS oder wenn es zur natürlichen Abortion kommt, muss ich dennoch zur op? Kommt es nach der FG zur Blutungen, die dazu gehören oder ganz normal abwarten bis die Periode einsetzt??
Wann kann nach der FG, wieder stimuliert werden...

Frange über Fragen...hoffe ihr könnt mir weiter helfen. bin echt am verzweifeln traurig


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 27.07.12 23:43 von OneWish1.


  Re: Bald steht FG bevor-was erwartet mich traurig
avatar    Kerstin73
Status:
schrieb am 28.07.2012 07:41
Es tut mir sehr leid was du gerade erleben musst, ich stecke wie du in meiner Signatur siehst aber auch grad ganz tief im Loch. Ich habe meine letzten beiden FG´s auf natürlichem Weg abgehen lassen, mein FA stand da auch voll hinter mir und meint bis zur 7. Woche regelt der Körper das komplett allein, da muss man nicht einschreiten, danach muss man dann drauf achten das alles abgeht bzw. das auch alles ausgestoßen wird und der Körper noch allein anfängt zu arbeiten.

Natürlich wirst du bei einer FG stark bluten, die hoch aufgebaute Schleimhaut und evtl. Fruchtanlagen müssen ja ausgestoßen werden. Schmerzen hatte ich nur bei der 2. FG die letzte verlief jetzt relativ schmerzfrei. Stelle es dir im Grunde wie leichte Wehen vor, so schwallartig kam auch alles (sorry für die detaillierte Beschreibung). Mein FA meinte im Februar zu mir, wenn ich Angst vor den starken Blutungen bekomme, dann könne ich jederzeit kommen und er würde noch eine AS machen. Natürlich hat es so stark geblutet, dass ich den Nachmittag auf auf dem WC sitzen bleiben hätte können, ich wollte aber keine AS, ich musste für mich und meinen Kopf den Krümel wenigstens "normal" gehen lassen.

Dieses Mal hatte ich anfangs nur leichtes Bluten, 3 Tage etwas mehr (wobei der eine Abend dann wieder sehr starke Blutungen waren) und dann war es auch schon fast vorbei mit den Blutungen. Nach der FG hören die Blutungen in der Regel normal wieder auf und du wartest bis zur nächsten Mens. Sollte es wesentlich länger bluten musst du dies beim FA untersuchen lassen, ob noch Reste in der Gebärmutter drin sind. Mein FA hat mich bei der ersten FG (bei der 2. war ich nicht zu Hause) regelmäßig zum US bestellt, damit wir beide auf der sicheren Seite zuwarten können. Gleichzeitig hatte ich in ihm einen wirklich professionellen Begleiter, der auch meine Gefühle ein wenig aufgreifen konnte.

Wann du wieder zur Stimu bereit bist, hängt auch zum großen Teil von dir selbst ab. Das Loch in das man fällt verarbeitet jeder anders, lass dir und deinem Körper Zeit die FG zu verarbeiten, denn Trauerarbeit ist nicht zu unterschätzen. Wie schnell den HCG abgebaut ist, werden die Blutuntersuchungen zeigen, vor 5 Jahren bin ich mit einem morgendlichen HCG von 14 ss geworden. Ich denke wenn der Körper dazu bereit ist, wird er auch wieder ss. Nach der 2. FG hat es schon einige Monate gedauert, obwohl wir gleich wieder probiert haben. Stimuliert habe ich dann aber erst 4 Monate später.

Ich wünsche dir wirklich von ganzem Herzen das du dies nicht erleben musst, leider sehen deine Werte aber wirklich nicht gut aus. Lass dich einmal fest in den Arm nehmen.


  Re: Bald steht FG bevor-was erwartet mich traurig
no avatar
   Janine78
Status:
schrieb am 28.07.2012 20:25
Hallo,

hatte vor 2 Tagen meine 2 FG, habe leider auch noch kein Kind an der Hand. 1 FG war vor 6 Jahren nach einer ICSI, in der 7 SSW, völlig natürlich abgehen lassen. Kaum mehr Schmerzen als bei der Mens, Embryo hatte ich in der Vorlage. Musste regelmäßig zur BE das ßHCG auf null abfällt und nichts zurück bleibt.
Dann bin ich jetzt spontan nach 6 Jahren wieder schwanger geworden, als sich die FG in der 8+ 5 SSW ankündigte, war ich mir sicher, alles wieder so zu machen wie vor 6 Jahren. So war der Plan.
Ich wurde von meinem Gyn über die Gefahren aufgeklärt und habe gewartet. Mi Abend bekam ich stärkere Blutungen und wirklich starke Schmerzen. Habe Schmerzmittel genommen und bin ins Bett. Leider konnte ich aufgrund der Schmerzen nicht schlafen. Bin dann gegen 2 Uhr wegen starkem Druck auf die Toilette gegangen und habe mein "Baby samt intakter Fruchthöhle" geboren.
Danach sollten die Schmerzen eigentlich besser werden. Aber nichts war. Ich habe nur auf der Toilette gesessen, dass Blut lief und ich weinte vor Schmerzen.
Als nach 2 h keine Besserung habe ich im KH angerufen, ob ich was machen kann- ich sollte vorbei kommen, dringend!
Ich habe meinen Mann geweckt und los. Leider musste ich in den Kreissaal, da die Ärztin dort nicht weg kam. Da ich soviel Blut verloren habe, wurde ich dort 4 h überwacht, dann kam ich in den Aufwachraum. Plötzlich waren die Blutungen vorbei aber die Schmerzen wurden unerträglich. GM war zu gegangen, Blut sammelte sich in der Gebärmutter und drohte zu platzen.
Not Op um 14 Uhr! Mir ging es so schlecht.
Baby habe ich immer noch hier und ich werde es neben dem Gedenkbaum für meinen verstorbenen Vater beerdigen.

Für dich alles Gute und wenn du reden möchtest, melde dich

Janine

p.s. ich werde zeitnah weiter üben, hat ja beim letzten mal auch 6 Jahre gedauert


  Re: Bald steht FG bevor-was erwartet mich traurig
no avatar
   OneWish1
schrieb am 29.07.2012 13:04
Vielen Dank für euren Erfahrungsaustausch. Es tut mir sehr leid, was ihr durchmachen musstet. streichel

Janine bist du die letzen 6 Jahre in einer Kiwu Praxis in Behandlung oder hast du erst paar Jahre abgewartet und dann noch mal dahin??

Ich habe immer noch keine Ruhe- solang ich nicht 100%ig weiß, dass es eine FG ist....solang hoffe ich natürlich weiter und andererseits möchte ich es so schnell wie möglich hinter mit haben. Meine FA in der Kiwu Praxis meinte, ich solle am Donnestag nochmal vorbei kommen oder wenns Blutet ins KH. Ich warte noch immer.... Laut rechnung bin ich ca 6+4 und keine Ahnung wann mein Körper versteht, dass die Schwangerschaft nicht intakt ist. traurig

Wie lange kann es dauern?? Bin ja grad in der 7 ssw, ab wann müsste den spätestens eine AS gemacht werden? Ich kann mir vorstellen, dass es gesundheitsschädlich sein kann, wenn man "totes Gewebe" in sich rumträgt...

Noch habe ich ja keine FG erlebt....allerdings bin ich der meinung, dass Mutter Natur aus einem bestimmten Grund das embryo nicht weiter wachsen lässt- wenn was nicht stimmt.

Am liebsten will ich direkt nach der bevorstehden FG, und wenn die Periode kommen sollte, im anschluss wieder mit der Behandlung anfangen. Das wäre eine ablenkung für mich, klar wären Ängste damit verbunden, aber ich möchte sogern ein Kind traurig

Psychisch gesehen geht es mir einigermaßen besser, körperlich auch. Meine Schwangerschaft Anzeichen waren schon in der 5 ssw komplett weg- ich glaube mal, das war der Zeitpunkt wo das kleine nicht mehr weiter gewachsen ist....

Ach ich nehme ja noch Utrogest- 3x2 Täglich. Kann das Medikament die FG nach hinten verschieben??? Aufhalten kann sie es best. nicht, aber sicherlich verzögern??? Ich hoffe ich kann es bald absetzen...wozu noch medikamente nehmen, obwohl alles schon eh vorbei ist traurig((


  Werbung
  Re: Bald steht FG bevor-was erwartet mich traurig
no avatar
   Janine78
Status:
schrieb am 29.07.2012 14:56
Hallo,

hatte vor 6 Jahren meine letzte ICSI. Bei der OP ist viel schief gegangen (Arzt hat den Darm und die Blase mehrfach durchstochen) mit der Folge, dass ich 3 Wo auf der Intensivstation lag und im Beisein meines Mannes reanimiert werden musste. Alle Komplikationen die man unterschreibt sind eingetreten.
Mein Mann hat aus Angst weitere Versuche verweigert und nun war ich im spontanen Zyklus schwanger geworden. Immerhin ein kleines Wunder, vielleicht habe ich ja noch Hoffnung auf ein Frises Wunder???

Lg und drücke dir die Daumen


Janine


  Re: Bald steht FG bevor-was erwartet mich traurig
avatar    Glimmer of hope
Status:
schrieb am 30.07.2012 00:02
Hm das hört sich wirklich nicht gut an streichel

Dann versuche ich mal deine ganzen Fragen zu beantworten smile

- Nein du musst nicht zur AS wenn es zu einem natürlichen Abgang kommt. Zumindest nicht in deiner SSW. Wärst du weiter gewesen, dann folgt leider meist doch eine AS nach natürlichem Abgang. Ist bei dir aber unwarscheinlich. Aber es gibt natürlich immer Komplikationen die eine AS nicht vermeiden lässt (Es verbleibt noch Gewebe, die Blutungen sind stark und hören nicht auf,...)
- Nach einer FG bzw währrend dessen kommt es immer zu Blutungen. Solltest du eine sog. missed abortion haben, dann kann es sein, dass du noch länger auf die Blutung warten musst. Aber auch nach Ausscheiden des Kindes/Fruchthöhle wirst du noch weiter bluten.
- In der Regel rät man zu 2-3 Zyklen Pause. Besonders nach AS. Nach natürlichem Abgang wird meist nur 1 Zyklus Pause empfohlen. Aber gebe dir Zeit, wenn du sie brauchst.
- Es ist sind gesundheitsschädlich ein totes Kind in seinem Bauch zu haben. So schnell passiert da nichts gefährliches. Du kannst deinem Körper viel Zeit geben. Ich musste bei einer der FG auch sehr lange auf die Blutung warten und das obwohl das Kind bei Diagnosestellung auch schon länger nicht mehr lebte. Manchmal merkt der Körper es erst sehr spät. Du Ärzte machen einen oft verrückt wegen Komplikationen und drängen zur AS. Da musst du schauen, welcher Weg für dich der Richtige wäre. Solange du keine starken Schmerzen, nicht stillbare Blutungen oder Fieber hast kannst du ruhig sein. Mann kann die Ausstoßung übrigens auch mit Tabletten auslösen. Dann hat man diese quälende Warterei nicht.
- Utrogest kann eine FG nicht verhindern! Aber sie kann die Blutung verzögern, ja
- Was dich erwarten würde? Das ist bei jeder FG anders. Mal hatte ich Schmerzen/Krämpfe, mal keine. Mal habe ich die Fruchthöhle ausgeschieden, mal habe ich nichts wahrgenommen. Mal war es wie eine etwas stärkere Mens, mal konnte ich kurz vor der Ausstoßung auf Toilette sitzen bleiben weil es so geblutet hat.
Ich hoffe ich konnte dir etwas helfen

Meine Daumen Glimmer


  Re: Bald steht FG bevor-was erwartet mich traurig
avatar    bettina1982
Status:
schrieb am 05.08.2012 21:28
Hallo onewish,
Wie geht es dir? Wie ist es ausgegangen? Ich würde dir wünschen, dass es ein happy end gab! Bzw. Dass es kein Ende gab, sondern einen überraschend hohen Anstieg des HCG und ein Embryo dort, wo er hin gehört!?
Bitte sag doch Bescheid!
liebe Grüße
Bettina




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020