Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  Erfahrung mit Follikelzyste nach FG
no avatar
   Jessi1281
Status:
schrieb am 26.07.2012 11:30
Hallo, ihr Lieben winken!

Hab mal wieder eine Frage an euch.
Hatte vor vier Wochen eine AS wegen MA in der 12 SSW. FA hat vor einer Woche eine Follikelzyste (etwas über 3 cm) festgestellt. Er meinte, das es vom Hormonchaos kommt. Habe aber trotzdem wie gewohnt und fast pünktlich meine Mens bekommen, was mich positiv überrascht hat. Meine Tempi will trotzdem nicht runter gehen, also ist die Zyste noch da.
Habt ihr Erfahrungen damit oder könnt mir berichten, wielange es bei euch gedauert hat, bis sie wieder weg war? FA will erst in drei Monaten kontrollieren. Möchte nicht unnötig Zeit vergeuden, wenn dann erst was unternommen werden soll, falls sie dann noch da sein sollte.

Vielen Dank für eure offenen Ohren....


  Re: Erfahrung mit Follikelzyste nach FG
avatar    agnes82
Status:
schrieb am 26.07.2012 23:16
Hallo!

Ich hatte auch 26 Tage nach der Ausschabung meine Regel, aber irgendwie anders als sonst. Kurz danach Kontrolle beim FA und er stellte eine Zyste am rechten Eierstock fest, 3,8 cm groß. Danach habe ich 2 Monate und 3 Tage auf meine Regel gewartet, dafür kam sie ordentlich mit Pauken und Trompeten. Man KANN die Regel haben mit einer Zyste, MUSS aber nicht. Oft fällt sie eben viel schwächer aus und mit Schmierblutungen dazwischen und oft komtt sie gar nicht. Ich hatte mal eine Schmierbllutung, aber nur 2 Stunden lang und dann wieder 2-3 Wochen nichts und dann kam die Olle smile. Eine Woche danach hatte ich Kontrolle beim FA und die Zyste ist weg.

Gegen Zysten kann man leider nichts machen, da muss man abwarten und Tee trinken! Hat dein FA dir gesagt, dass wenn die Zyste platzt, blinddarmentzündungsmäßige Schmerzen auftreten können? Es ist nicht weiter tragisch, aber ich würde mir immer Parkemed bereit halten ... Ich hab einen Tag lang mich von Parkemed ernährt als die Zyste geplatzt ist und am Abend war die rote Tante auch schon da.

Lieben Gruß


  Re: Erfahrung mit Follikelzyste nach FG
no avatar
   Jessi1281
Status:
schrieb am 27.07.2012 08:32
Hi!
Danke für die schnelle Antwort.
Er hat eigentlich gar nichts dazu gesagt, außer dass ich in drei Monaten wieder kommen soll und das es nichts schlimmes ist. Er geht wohl davon aus, das wir die vorgegebene Pause einhalten und hat sich wohl deshalb nicht groß dazu geäußert. War mir in dem Moment auch gar nicht bewußt, was es für Auswirkungen haben kann.
Meine Mens ist stärker und länger als sonst.
Hattest du trotzdem einen ES? Soll es ja geben....
Bin in Sachen abwarten nicht so geduldig. Mussten schon vor der FG soviel Geduld haben.
LG


  Re: Erfahrung mit Follikelzyste nach FG
avatar    Glimmer of hope
Status:
schrieb am 27.07.2012 15:03
Ich hatte damals bei meiner MA in SSW 11 auch eine Zyste. Meine FÄ meinte dass dies nach FG oft vorkommt und sie in 90% der Fälle wieder von alleine verschwinden. Habe übrigens auch trotzdem meine Periode bekommen und hatte auch einen ES. Wann sie weg war weiß ich nicht mehr. Zumindest hatte sich das von alleine erledigt

LG


  Werbung
  Re: Erfahrung mit Follikelzyste nach FG
avatar    agnes82
Status:
schrieb am 28.07.2012 23:18
Einen Eisprung kannst du trotzdem haben, klar, nur auf dem anderen Eierstock halt. Wie lange es dauert, ist halt dann abhängig davon, welcher Eierstock gerade "an der Reihe" ist. Man kann auch mit Zyste schwanger werden. Aber ich finde, es wäre besser, du wartest ab, bis da unten alles verheilt ist und keine Zyste und nix anderes mehr dort ist. Das wäre auch für dein eigenes Sicherheitsgefühl besser, dass du weißt, da unten ist alles "rein"!

Reine Funktionszysten sind glaub ich eher selten "gefährlich", die bilden sich halt, wenn der Hormonspiegel grad nicht passt. Ich hatte früher, als ich in der Pubertät war, oft welche. Eine wurde sogar 9 cm groß und musste aufgestochen werden *autsch*. Aber so eine Zyste ist wirklich halb so wild!

Liebe Grüße,




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020