Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 

News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   ICSI statt IVF: Gibt es Vorteile, wenn die Spermien in Ordnung sind?neues Thema
   IVF und ICSI: Wie hoch muss die Gebärmutterschleimhaut sein?
   Gelbkörperhormon bei IVF und ICSI: Was, wann und wie lange?

  fehlgeburt letztes Jahr und nun Schwanger
no avatar
  MaiTai
schrieb am 20.12.2009 11:26
Ich weiss meine Fg ist schon länger her aber ich würde Euch gerne erzählen wie ich meine erlebt habe...ich habe erst in der 8.Woche mitbekommen das ich Schwanger war...die Ärztin fand alles sei okay.
In der 12.Woche erzählte ich ihr das ich nach den verkehr leichte Blutungen hatte sie meinte Sie könne sich das nicht erklären...war dann auch bei den spezialisten wegen Nackenfaltenvermessung alles super...erzählte ihn das auch ber er konnte nix sehen.
In der 17.Woche bin ich zur normalen kontrolle hin habe mich wahnsinnig gefreut...die Ärztin machte ein Ultraschall um meinte nur:Fr. ... es tut mir leid ich kann keine Herzaktivität sehen oder sehen Sie welche?Ich schaute aber ich sah nichts und Sie sagte:Es tut mir leid es ist ein missed aport.
Na klar weinte ich konnte mch kaum halten sie schickte mich zum Labor um sicher zu gehen mit einen Bluttest...ich sollte bis zum nächsten Tag warten...das konnte ich nicht ich fuhr sofort Spezialisten und er bestätigte mir dieses.
Am nächsten Tag bin ich wieder zum FA sie sagte da ich so weit bin müsste ich es zur Welt bringen..Sie rief in der klinik an aber die meinten:Ja blutet sie denn schon?
Meine Ärztin nein aber sie kann doch nicht solange warten...nach langen hin und her haben Sie mir dann am nächsten Tag einen Termin gegeben.
In der Klinik war es hammer ich lag alleine in einen 4 Bett zimmer ab und an kam ne Schwester der Arzt und noch ein paar andere erklärten mir wie es ablaufen wird.
Als ich diese Scheidenzäpfchen bekam und da so lag fragte ich mich immer warum nur...die Schwester schaute alle 30 Min rein und das ging so weiter.
nach den zweiten Zäpfchen merkte ich langsam die Wehen....eine weile später platzte die Fruchtblase ich rief die Schwester,sie wechselte mein Bett und verschwand...nach 20 minuten kam die Ärztin erklärte mir das Sie jetzt mal nachhause fährt und kommt wenn es losgeht...ich schaute sie baff an und meinte das meine Fruchtblase schon geplatz sei..Sie schaute nur grimmig die Schwester an und wollte mal sehen wie weit mein Muttermund offen ist.
Sie tat mir sowas von weh und ich unter schmerzen sagen sie mal was machen sie da?Sie kalt:Da ist schon das Kind ich versuch es raus zu ziehen.Ich schaute Sie baff an sagte sie solle das gefälligst sein lassen und presste einmal heftig und da war der Wurm.Er lag genau vor Ihren Händen und schaute mich verdutzt an.Sie ging aufeinmal raus um den OP bescheid zu sagen...ich war am Boden heulte die Schwester sagte mir was es geworden wäre zeigte mir mit den Händen wie Gross er war und fragte ob ich ihn sehen wolle....ich konnte das nicht.Sie machte zwei Bilder von Ihn für mich und brachte ihn weg.
Ich wurde dann in einen unfertigen Op geschoben(nicht gesäubert) und wurde dann wieder rausgeschoben und im zwischenraum soweit fertig gemacht.Ich habe nur geheult mir kam alles so unrealistisch vor alle fummelten an einen rum.
Paar Std. später wurde ich in diesen riesigen Zimmer wach und war fertig ich wollte nur das Telefon und meine ruhe mein Mann konnte leider nicht bei mir sein da er auf unsere drei Mäuse aufgepasst hat.

Nach ein paar Tagen erfuhr ich das sich die Plazenta über 25% gelöst hatte und das die versorgung vom Wurm unterbrochen wurde.
Hätte man vorher genau auf das gehört wo ich meinte das ich ab und an nachdem verkehr Blute hätte man eventuell was unternehmen können.
Der 24.Mai 2008 war einer der schlimmsten und grausamsten Tage in meinen leben.

....Nun bin ich wieder Schwanger und hoffe es klappt aber die Angst ist da erst recht da ich näher an die 17.Woche komme...schlafen wird zur Zeit zur Qual...bis jetzt sieht es gut aus aber das sagte Sie mir auch beim letztenmal....ich hoffe das ich meinen Wurm behalte....sorry das es so lang geworden ist aber das ist nun mal meine Erfahrung.
Lg
Mai


  Re: fehlgeburt letztes Jahr und nun Schwanger
avatar  tonihase06
Status:
schrieb am 20.12.2009 14:01
Boah, das ist ja der Hammer - wie unsensibel kist das denn?

Da würde ich nie wieder hingehen - hoffentlich kannst du noch woanders in der Nähe entbinden Ich hab ne Frage

Freue mich aber, das es nun wieder geklappt hat - gegen diese Plazenta-Ablösung kann man glaub ich nicht sehr viel machen.

Denke positiv und glaube an deinen Krümel. Wünsche dir alles Gute und nun erstmal ein Frohes Fest.

GLG Tonihase


  Re: fehlgeburt letztes Jahr und nun Schwanger
no avatar
  kiddi79
Status:
schrieb am 21.12.2009 12:44
Das ist echt unglaublich, ich habe aber schon öfters gehört, dass manche KH diese Sache so kalt abwickeln.
Ganz schlimm.
Auch ich wünsche Dir alles erdenklich Gute und drücke Dir die Daumen.

Liebe Grüße
Sabine


  Re: fehlgeburt letztes Jahr und nun Schwanger
avatar  Kimi80
Status:
schrieb am 21.12.2009 17:37
Ohjeh 17.SSW ist echt fies!!! Da hat man ja schon einen richtigen Bauch ... Ohnmacht Und alle wissOhnmachtn Bescheid ... traurig Und nerven dann auch noch ... Oder?

Aber ich wünsche dir viel Glück in der neuen Schwangerschaft und geniesse Weihnachten! Ich glaube, in der nächsten Schwangerschaft kaufe ich mir einen Angelsound, dann weiß ich jeden Abend, dass es meinem Krümel noch gut geht.


  Werbung
  Re: fehlgeburt letztes Jahr und nun Schwanger
no avatar
  nanny12
schrieb am 22.12.2009 15:30
Liebe MaiTai,

es tut mir leid, was für schmerzliche Erfahrungen Du machen musstest.
Wirklich unglaublich wie man in manchen KKH behandelt wird.
Deine Geschichte erinnert mich sehr an unsere. Ich habe ebenfalls am 26.06.2006 in der 17ten SSW unser erstes Baby durch ein plötzliche partielle Plazentabalösung verloren. Ich hatte starke Blutungen auf Arbeit bekommen und bin sofort zum Arzt. Dieser sah im Ultraschall eine 2,5cm große Plazentaablösung. Er sagte, da kann man nichts machen, nur hoffen das es nicht weiter geht und das Kind richtig versorgt wird. Er schickte mich ins KKH und dort blutete es immer weiter. Die Behandlung im KKH war ebenfalls ganz schön daneben. Das Schlimmste war eigentlich für mich eine Sache, wo ich vorher nie gedacht hätte, daß das geht.....
Nach Stunden Kreissaal und Wehen und trotz Wehentropf ging es nicht vorran. Ich blutete immer weiter und hatte schon zuviel Blut verloren. Die Ärztin beschloss mit einer OP einzugreifen, weil es um mich schon gefährlich stand. Sie machten keinen KS, sondern sie zerstückelten das Baby in mir, um es untern rum heraus zu holen.... Sie haben uns nicht gesagt, was es war. Die Ärztin sagte nur es war nicht schön und mein Mann hat es in einen Glas gesehen.

Am 27.07.2009 haben wir einen gesunden Sohn zur Welt gebracht und nun bin ich wieder genau wie Du in der 16ten Woche schwanger. Mir geht es ähnlich, wenn die 17te Woche näher rückt ist´s einen schon komisch im Bauch, aber wir müssen einfach positiv denken. Bei unseren Sohn Dennis hat es auch gekappt. smile
Alles Gute für Dich!
LG


  Re: fehlgeburt letztes Jahr und nun Schwanger
no avatar
  MaiTai
schrieb am 25.12.2009 22:00
@Liebe nanny
Deine Geschichte ist sehr traurig auch das sie deinen Kleinen so gemein aus dir geholt haben..ich habe hier zwei Fotos aber ehrlich gesagt ich schaue sie mir nicht so gerne an ich habe ein 3D Bild das sehe ich gerne von den Wurm...ja ich habe zur Zeit viel Angst auch dadurch das meine Ärztin gerade am rätseln ist wie weit ich nun wirklich bin das eine mal hieß es Sie sind zwei Wochen später Schwanger geworden als wie es eigendlich üblich ist und dann beim nächstenmal gibt Sie mir den Mutterpass mit den rechnerischen Termin der erst gar nicht zur Sprache kam...mein Problem zur Zeit ist wenn ich am 6.1. zum Arzt gehe und Sie wirklich das Datum wieder zurückdatiert bin ich wieder in der Woche wo ich jetzt gerade denke Du hast es bald geschafft...es macht mich traurig ab und an auch extrem wütend.
Letztes Jahr haben wir uns Pläne gemacht Namen und Bettchen aber diesmal fühle ich mich nicht bereit..ich kann es einfach noch nicht...ich bin glücklich wenn am 6.1 und am 12.1 alles okay ist dann fange ich an daran zu denken aber im moment kann ich es einfach nicht...für manche mag es sich hart anhören aber es ist für mich besser so.

Deine Geschichte ist sehr traurig...bei mir habe ich nix gemerkt keine Schmerzen kein Blut erst als die Ärztin das zu mir sagte...ich nachhinein kam raus das ich schon eine Woche mit den Kleinen rumlief obwohl er schon gegangen war und das tat so weh.
Lg
Mai

@Kimi
Es wussten nicht viele aber man sah es mir an das ich fertig war und zum Glück bekomme ich immer sehr spät einen Bauch also haben meine Nachbarn davon nix mitbekommen und es war besser so als zu hören es tut mir leid oder bist doch noch jung und so weiter es hätte mir nur das Herz zerissen.
Lg
Mai

@tonihase
Ich versuche es nur zur Zeit ist das nicht leicht.
Lg
Mai

Ich danke Euch für Eure lieben Worte und wünsche Euch noch schöne Feiertage
LG
MaiTai


  Re: fehlgeburt letztes Jahr und nun Schwanger
no avatar
  delfin74
schrieb am 27.12.2009 20:24
uuuii ganz schlimm was dir passiert ist! das ist ja ganz schlimm wie sie mit dir im spital umgegangen sind!!! hast du das mal gemeldet? das ist ja schrecklich und das tut mir unentlich leid, denn ich weiss selber wie wichtig das es ist - und wie wichtig es für dich gewesen wäre! das tut mir so leid!
ich hatte am 13.10.09 unsere elin in der 18+5 SSW auf die welt bringen müssen. unsere tochter war nicht lebensfähig sie hatte troploedie! wir waren in zürich im unispital und die leute da (hebammen und ärzte) waren einfach sensationell zu uns!!! die haben (wie wir das mit schrecken feststellen mussten) leider sehr viel erfahrung im umgang mit eltern die ihre kinder verlieren! wir haben elin gesehen und das war für uns genau der richtige weg! aber jeder ist da anderst!!
liebe MaiTai, ich wünsche dir auf jedenfall alles alles liebe für deine schwangerschaft! geniess sie so gut es geht! ich denke das ist normal das man bei einer neuen schwangerschaft viel angst hat, dass würde mir sicher genau so gehen! ich wünsche dir alles erdenklich gute!!!
liebe grüsse delfin74


  Re: fehlgeburt letztes Jahr und nun Schwanger
no avatar
  MaiTai
schrieb am 02.01.2010 20:21
Hi delfin74
Das tut mir leid mit deiner Elin das ist schlimm und sehr traurig...da hattest Du ja richtig Glück mit den Spital.
Nein gemeldet habe ich das nicht aber wie ich von meinen Mann gehört habe gehen sie dort mit jeden da so um...mein Mann hatte sich vor 3 Monaten die Hand gebrochen ist dann dort ins KH das erste was er bekommen hatte war eine ist alles egal Tablette...er konnte sich kaum orientieren...dann nach über einer STD. da rum sitzen kam einer rein mit einer Blutenden Wunde mein Mann fiel nur noch ein ohhh Gott das muss abgedrückt werden ist dann zu ihn hin und hat ihn geholfen...da kam dann die Schwster an und wollte meinen Mann behandeln der ist natürlich sauer geworden meinte sehen sie nicht das der Mann am Kopf blutet und fragte was nun wichtiger ist eine gebrochene Hand oder der Kopf des Mannes...die wollte aber weiter meinen Mann behandeln...er hat dann so einen aufstand gemacht bis der Oberarzt kam und meinen Mann recht gegeben hatte...ich weiss nur eins wenn mir was passiert fahre ich lieber jetzt ne halbe Std. durch Berlin ins Charité.
Die Angst wird bleiben bei mir auch nach der Geburt ich habe jetzt wärend der Schwangerschaft Angst und danach auch weil mein einer Sohn am Plötzlichen Kindstod mit 8 Monaten starb.
Lg
Mai




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019