Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 

Wir wünschen allen Forumsteilnehmern einen schönen Nikolaustag und prall gefüllte Stiefel :-)
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   ICSI statt IVF: Gibt es Vorteile, wenn die Spermien in Ordnung sind?neues Thema
   IVF und ICSI: Wie hoch muss die Gebärmutterschleimhaut sein?
   Gelbkörperhormon bei IVF und ICSI: Was, wann und wie lange?

  Alles wieder vorbei und Frage zur Ausschabung!
no avatar
  anja123
schrieb am 19.12.2009 10:13
Ihr Lieben,

nachdem letzte Woche so schön die Fruchthülle und der Dottersack zu sehen waren ist jetzt alles vorbei. Vorgestern wurde nur noch die Hülle gesehen, der Embryo ist nicht weitergewachsen. Ich bin so fertig mit der Welt! GEstern (8+0) war dann sofort die Ausschabung, das war der schlimmste Tag in meinem Leben. 3 Jahre hatte ich auf eine Schwangerschaft gewartet, 1 abgebrochene ICSI (wegen Überstimu) und 2 Kryos. Ich verstehe das alles nicht, ich habe mich vorbildlich verhalten, ich weiß einfach nicht, warum es nicht bei mir bleiben wollte. Ich fühle mich so unendlich leer. Habt Ihr das vielleicht auch schon mal erlebt und wie seid Ihr damit umgegangen? Was hat Euch Kraft gegeben? Wann habt Ihr nach einer Ausschabung wieder neuen Mut gefasst und weitergemacht?

Viele Grüsse,
Anja


  Re: Alles wieder vorbei und Frage zur Ausschabung!
avatar  criticalmass
schrieb am 19.12.2009 11:38
Anja,
mach Dir um Himmels Willen jetzt keine Vorwürfe! Du hast überhaupt gar nichts falsch gemacht. - Man spricht halt nicht gern drüber, aber es passiert so vielen Frauen. Meistens merkt man es nicht einmal, weil es schon so früh abgeht und wie die normale Blutung erscheint.

Ich hab auch immer gedacht, hab ich erstmal einen positiven Test, dann wird auch alles gut. Erst jetzt kommt man damit um die Ecke, daß es auch sehr schnell wieder vorbei sein kann. Nun ist nichts mehr wie es war.

Ich befinde mich noch in der Warteschleife, Montag ist nochmal US, um sicher zu gehen, daß es nicht doch klammheimlich weitergewachsen ist. Aber es sieht sehr schlecht aus und der Doc sprach schon von Ausschabung. Versuche, mich seelisch darauf vorzubereiten. Ich werde bei solchen Katastrophen ganz pragmatisch, frage mich, wie wir das terminlich hinkriegen sollen, so kurz vor den Feiertagen. Wie es mit mir arbeitstechnisch weitergeht, weil ich ein Beschäftigungsverbot habe, das ja dann auch vorbei ist. Und wann wir wieder mit Üben beginnen können. Das sollte so bald wie möglich sein, da die Zeit läuft...

Mach einen Schritt nach dem anderen und denke hauptsächlich an Dich! Du bist diejenige, die am meisten drunter leidet. Das kann Dir keiner abnehmen. Und das ist nicht Deine Schuld. Versuch, Dich an kleinen (wie die schöne Schneelandschaft) und großen (wie die Liebe-es ist Euer gemeinsamer Kummer, aber Ihr habt Euch) Freuden aufrechtzuerhalten.

Ja, es ist grausam, aber wir müssen da durch.
Halt die Ohren steif
lg
syl


  Re: Alles wieder vorbei und Frage zur Ausschabung!
avatar  Die Henne
Status:
schrieb am 19.12.2009 12:23
Hallo Anja,

es tut mir Leid, daß Du das erleben mußtest. Du trägst keine Schuld an dem, was passiert ist! Viele Kinder werden zu Sternenkindern - vielleicht, weil sie es in unserer Welt nicht schaffen würden!
Und Du bist nicht allein: viele Schwangerschaft enden so schlimm, doch es wird einfach nicht darüber geredet. Und für uns sieht es so aus, als würde bei anderen immer alles glatt laufen.

Meine AS ist etwa 6 Monate her. Und ich stelle mir auch heute noch die Frage "warum hat es mich getroffen?". Doch es wird besser - langsam, aber doch von Tag zu Tag! Nach etwa 5 Monaten habe ich gespürt, daß ich bereit bin, für ein neues "Abenteuer". Auch Du wirst den Zeitpunkt spüren! Bis dahin nimm Dir alle Zeit der Welt, zu trauern. Gib Dir so viel Zeit, wie Du brauchst - und kümmer Dich vor allem um Dich! Versuche, positiv in die Zukunft zu schauen. Ich weiß, das ist schwer - und ich bin da auch nicht gerade ein leuchtendes Vorbild... Doch Du kannst schwanger werden! Das ist doch schon mal ein Anfang...

Mein Mann und ich stellen jetzt in der dunklen Jahreszeit jeden Abend eine Kerze für unser Sternenkind ins Fenster. Das hilft uns und wir haben das Gefühl, daß es irgendwie doch bei uns ist.
Auch Du wirst Deinen Weg finden. Ich wünsche Dir gaaanz viel Kraft und Mut und drücke Dir feste die Daumen, daß Du uns hier bald eine positive Nachricht schreiben kannst!


Henny


  Re: Alles wieder vorbei und Frage zur Ausschabung!
avatar  knautschteddy
Status:
schrieb am 22.12.2009 21:26
Kommt mir sehr bekannt vor!

Tut mir sehr leid, daß du das auch durchmachen mußt.

Die Ausschabung war für mich noch mal recht schlimm, aber danach wurde es besser.
"Die Zeit heilt alle Wunden" trifft hier etwas zu. Ganz weg wird der Schmerz wohl nie gehen, aber besser wird es.

Meine Tipps : Erst Reden, dann Verdrängung und Ablenkung!

Ich wünsche dir viel Kraft!




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019