Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 

News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   ICSI statt IVF: Gibt es Vorteile, wenn die Spermien in Ordnung sind?neues Thema
   IVF und ICSI: Wie hoch muss die Gebärmutterschleimhaut sein?
   Gelbkörperhormon bei IVF und ICSI: Was, wann und wie lange?

  bin neu hier. 6.FG, woran liegt es, Wer hat Erfahrung
no avatar
  chalin
schrieb am 15.12.2009 22:30
Hallo bin neu hier.

Kurze(oder auch lange) Info zu unserem Kinderwunsch.

FG 05
Geburt unserer Tochter 2006( mit Hilfe von Clomifen)
FG 2007
FG 2008
Dezember 2008 erster Besuch KiWu-Klinik
März 2009 Operation: Diagnose Uterus Septum
(Also ein absolutes Wunder das unserer Tochter geboren wurde)
FG (Eileiterschwangerschaft) Juli 2009
FG August 2009
FG Dezember 2009

Sehr kompliziert und doch wieder nicht.
Nur dachte ich nach der Op: Supi, nun klappt es ganz bestimmt. Dann die Diagnose Eileiterschwangerschaft.
Nach der 5.FG (zweiter Behandlungszyklus in KiWu-Klinik) bin ich nicht mehr hingegangen, da mein Mann sehr krank wurde.

Haben es wieder auf ganz "normalen" Weg probiert und zack schwanger.
Wollte gestern zum FA um Bestätigung zu bekommen. Zwei Stunden vor dem Termin. starke Blutung.
Beim US natürlich nix zu sehen.
Wäre gestern 22 Tage nach Eisprung gewesen. HCG Wert von gestern bei 2159. Nun muss ich morgen wieder hin.
Gucken was HCG Wert sagt. Wer hat Erfahrung mit mehreren FG und deren Ursachen.
Seid Ihr doch noch schwanger geworden? Wenn ja wie?

Ich danke für die Antworten.


  Re: bin neu hier. 6.FG, woran liegt es, Wer hat Erfahrung
avatar  Stolbist
Status:
schrieb am 16.12.2009 08:49
Es tut mir sehr leid, dass Du so viele FGs erleben musstest! knuddel

Du schreibst nicht in welcher Woche es immer war. Grunde für FG gibt es leider viele (schau bitte in Theorieteil, da wird wissenschaftlich erklärt)....jede 4.SS endet leider in FG.....

Z.B. wenn die Blutung ziemlich früh in Schwangerschaft einsetzt, kann es für niedrigen Progesteron-Spiegel sprechen, das kann man mit Gabe von Progesteron (Depot-Spritze, Prog.Gel, Tabletten) dagegen wirken. Wenn in Deiner Verwandschaft jemand ganz früh ein Herzprobleme hatte, z.b. Schlaganfall im sehr jungen Alter, kann es auf vererbbare Gerinnungsstörung deuten - die Gerinnungsstörung führt oft zu erhöhten FG-Risiko......Leider..... Etwa 90% der FGs sinda aber durch chromosomale Fhelverteilung verursacht......Kann leider auch bei total gesunden Menschen vorkommen, und muss nicht gleich bedeuten, dass man kein gesundes Kind zur Welt bringen kann....In diesem Fall trifft die Natur die Wahl und ``sortiert`` die nicht lebensfähige Embryonen aus........und es gibt auch immunologische Gründe, die FG verursachen....

Ich würde an Deiner Stelle Dein Blut bei Fr.Dr.-Reichel-Fentz untersuchen lassen www.immu-baby.de In Deinma Fall wird die Diagnostik von KK bezahlt!

Ich wünsche Dir viel Erfolg auf der Suche nach Ursachen!


  Re: bin neu hier. 6.FG, woran liegt es, Wer hat Erfahrung
avatar  tonihase06
Status:
schrieb am 17.12.2009 12:09
Hallo chalin,

ich habe nach einem gesunden Sohn auch schon 3 FG gehabt und bin jetzt in KiWuKl zur Abortdiagnostik.

Bei mir ist in der GM alles ok, kein Septum - ABER ein Gerinnungswert stimmt nicht. Ich habe erhöhte Cardiolipin-Antikörper, welche leider dafür sorgen dass die GMS nicht gut durchblutet wird und die Planzenta von Blutgerinnseln verstopft wird, sobald der Embryo sich in meine Blutbahnen einklinken will, bricht die Versorgung also wieder zusammen. (Antiphospholipid-Syndrom =APS)

Alle FG waren bei mir sehr früh (10., 6. und 8. SSW) immer kein Herzschlag entwickelt. So weit kommen meine Krümel leider nicht.
Genetisch habe ich keine Gerinnungsstörung aber man kann die auch im Laufe des Leben erwerben.

Frag in deiner Kiwu nach ob die auch Abortdiagnostik machen - bei mir wird jetzt alles nochmal gecheckt. Hormonwerte, Antikörper, Schilddrüse war ok bei mir.

Und schau mal in den Theorieteil unter Fehlgeburten, da stehen einige Gründe drin, die abgeklärt werden sollten.

Schilddrüse, Gerinnung und Immunologie und ganz wichtig die Genetik (beide müsen Blut abgeben)

Da du nun schon 5 FG hattest, kann man das nicht mehr als Pech abtun. Ab 3 FG spricht man von habitueller Abortneigung die meist eine oder mehrere Ursachen hat, die unbedingt gefunden werden müssen. Sonst steigt die Wahrscheinlichkeit einer neuen FG immer weiter. Nach 3 FG liegt man schon bei 50%, das es wieder passiert.

Wenn es die Gerinnung sein sollte, musst du in der nächsten Schwangerschaft wahrscheinlich Aspirin nehmen und Heparin spritzen (Blutverdünner) - denn dann liegen die Chancen auf ein Happy End der Schwangerschaft bei über 90%, ansonsten nur bei 25%.

Lasse dich unbedingt daraufhin untersuchen. Wenn bei euch genetisch was ist, dann weißt du zumindest, dass es klappen kann, das siehst du an deiner Tochter, aber das ihr vielleicht mehr Versuche braucht bis der richtige Chromosomensatz dabei war.

Wir haben unsere Genetik-Ergebnisse noch nciht - dauert ca. 4 Wochen aber wir versuchen es erst wieder wenn alles abgeklärt ist und wir wissen, ob wir was tun können. Ich schaff das einfach nicht nochmal.

Drücke dir die Daumen, das etwas gefunden wird - Reichel-Fentz muss nicht gleich sein, wenn deine KiWu erstmal alle Dinge abklärt - erst wenn die nix finden, würd ich zu Reichel-Fentz gehen.
Denn die Partnerimmu kommt nur in Frage, wenn man noch KEIN gemeinsames Kind hat.

Wünsche dir alles Gute und viel Kraft für den weiteren Weg, Alles Liebe Tonihase




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019