Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 


Wir gedenken aller Sternenkinder dieser Welt.
Jedes Jahr am 2. Sonntag im Dezember um 19:00 werden weltweit Kerzen für die Sternenkinder dieser Welt ins Fenster gestellt.
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   ICSI statt IVF: Gibt es Vorteile, wenn die Spermien in Ordnung sind?neues Thema
   IVF und ICSI: Wie hoch muss die Gebärmutterschleimhaut sein?
   Gelbkörperhormon bei IVF und ICSI: Was, wann und wie lange?

  Hallo Ihr Lieben, ich bin neu hier. Vorsicht lang!
no avatar
  sylvia1771
schrieb am 11.12.2009 13:35
Hallo Ihr Lieben, ich bin neu hier und möchte mich vorstellen.
Meine Name ist Sylvia und bin 38 Jahre. Am 10.11.09 hatte ich nach MA am Anfang der 12. Woche (Herz schlug nicht mehr seit ca. 7+3)eine Ausschabung. Seitdem geht es mir total beschissen. Ich vermiss mein Baby so sehr dass es weh tut. Ich denke Ihr kennt das Gefühl. Zu allem Überfluss hab ich wahrscheinlich eine Zyste, die sehr weh tut und scheinbar meine Periode verzögert(hatte immer regelmäßigen Zyklus von 30 T) und wir nicht weiter üben können. Ich weiß, dass ich Geduld haben muss, aber es fällt soooooooo schwer. Ich hab das Gefühl, dass ich das alles nicht schaffe und jeden Moment zusammenbreche. Alles fällt mir so schwer, ich kann mich über nichts freuen und bin einfach nur unendlich traurig. Mein Verlobter versucht mich laufend aufzumuntern. Ich muss mich dann immer richtig zwingen zu lächeln und nicht zu sagen dass er mich einfach in Ruhe lassen soll. Selbst reden fällt mir schwer.
Auch hab ich Angst, dass ich nicht mehr schwanger werde, da ich ja doch schon etwas älter bin.
Tut mir leid, dass es etwas länger wurde, aber das musste mal raus.
Hat jemand von Euch Erfahrung mit Zysten nach einer Fehlgeburt bzw. wann hattet Ihr die erste Periode danach?
Wäre toll, wenn Ihr mir da weiterhelfen könntet.
Viele liebe Grüße, Sylvia


  Re: Hallo Ihr Lieben, ich bin neu hier. Vorsicht lang!
no avatar
  Agnes <3 Mami
Status:
schrieb am 11.12.2009 15:29
Hallo Du!
Laß dich drückenknuddel.
Ich weiß wie du dich fühlst.
Hatte am 22.10 das gleiche mitgemacht.
Es ist schwer,aber es wird besser.
Du muß einfach nach vorne schauen.Es wird auch wieder klappen mit dem schwanger werden,braucht aber Zeit.
Ich habe auf meine Periode 4 Wochen gewartet.
Hatte auch eine Ausschabung in der 9 SSW.
Erfahrung mit der Zyste habe ich auch,aber vor dem Schwangerschaft.Sowas muß du beim FA untersuchen lassen.Ich habe so lange gewartet ,bis meine Zyste platzte und ich notoperiert worden bin.
Deshalb nichts wie hin.Ja.
Liebe Grüße!


  Re: Hallo Ihr Lieben, ich bin neu hier. Vorsicht lang!
avatar  finoletto
Status:
schrieb am 11.12.2009 16:08
Ich kann dich so gut verstehen. Ich vermisse auch mein Baby!
Das kann nur jemand verstehen, der das auch erlebt hat: ein Teil von dir ist für immer gegangen und was bleibt ist Schmerz und die Erinnerung an das Baby, dass man bereits im Traum gesehen hat.

Für mich war es sehr wichtig, dass mein Freund super reagiert hat. Er weint manchmal mit mir und versucht mich nicht irgendwie aufzumuntern- das geht nicht! So ein Verlust ist einfach ein Grund zur Trauer, und es ist sehr wichtig das du diese Trauer auch auslebst. Am besten hilft es darüber zu sprechen (auch die schlimmen oft absurden Träume, die einen noch tagelang verfolgen...), zu weinen und zu schimpfen. Sprich mal mit deinem Verlobten und sag´ihm, dass dir solche Aufheiterungsversuche im Moment nicht weiterhelfen. (Ich habe zu meinem gesagt, dass ich jetzt keinen Hofnarren brauche sondern einen verständnisvollen Mann...) Und dann versuche deine Trauer rauszulassen und über deinen Schmerz zu sprechen- ich glaube mir hat das sehr geholfen.

Wegen deiner Zyste würde ich direkt zum FA, ich nerve meine gerade total mit jeder Kleinigkeit und 1000 Fragen weil ich will, dass alles bei mir im gynäkologischen Bereich schnell in Ordnung kommt. Dafür werden die auch bezahlt und es wichtig, dass du ein gutes Gefühl hast!

Viele Grüße und das es dir bald wieder besser geht!


  Re: Hallo Ihr Lieben, ich bin neu hier. Vorsicht lang!
no avatar
  Elfentraum
schrieb am 11.12.2009 16:53
Hallo liebe Sylvia,

ich kann Dich sehr gut verstehen. Die schlechte Nachricht hat mich am 17.11 erreicht und die AS war am 23.11. in der 9. Woche.
Mit einer Zyste habe ich keine Erfahrung. Aber den Rest kenne ich sehr gut.
Meine Hormone spielen noch verrückt und ich fühle mich fast drei Wochen später immer noch etwas schwanger.
Ständig kommen die Tränen und es zeigt sich keine Besserung.
Mein Mann und ich, wir haben eine Vereinbarung getroffen, dass jeder so trauen darf, wie es für ihn gut ist. Bei mir ist das ein starkes Bedürfnis nach Zurückgezogenheit und danach zu Weinen. Bei Ihm ist es der Wunsch sich ablenken zu lassen. Trotzdem versucht er mich dazu zu bringen auch noch andere Dinge im Leben zu sehen, als den Verlust. Aber das ist auch gut so...
Jeder geht mit seiner Trauer anders um. Was für mich gut ist, ist für meinen Mann noch lange nicht gut.
Das habe ich hieraus schon gelernt. Mein Prinz hat sich Sorgen um mich gemacht und wollte mich darum ständig aufmuntern. Ich dachte, warum leidet er nicht so wie ich...
Nachdem wir aber darüber gesprochen hatten, konnten wir uns hier besser verstehen. Ich darf nun weinen, soviel ich möchte. Das wichtigste ist, jemanden zu haben, an der Dich versteht.

Ich bin 40, habe keine Kinder und kenne darum auch Deine Panik wegen der "verlorenen" Zeit durch die Zyste.
Da kann ich Dir leider keinen Rat geben, da mich die tickende Uhr ständig verfolgt...

Ich vermute doch, dass Du wegen der Zyste in Behandlung bist. Die Ärzte werden sicherlich alles tun, damit Du so schnell wie möglich wieder loslegen kannst.
Lass Deine Gefühle zu und weine, wenn es Dir danach ist. Man denkt zwar, dass man in der Trauer versinkt, aber nur wenn man sie durchlebt kann man sie auch bewältigen.

Ich drücke Dich ganz herzlich. Viele liebe Grüße


  Werbung
  Re: Hallo Ihr Lieben, ich bin neu hier. Vorsicht lang!
no avatar
  sylvia1771
schrieb am 11.12.2009 16:58
Vielen Dank für Eure Antworten. Das hilft mir schon etwas. Ich mach jetzt gleich Feierabend und es graut mir schon vor dem Wochenende, da viel Familie um mich rum ist und ich dann wieder so tun muss/soll/will ob alles ok ist. Naja wird schon rumgehen. Ich denke, dass ich wirklich nächste Woche zu FA gehe. Mir sind schon ein paar mal Zysten geplatzt und landete danach im Krankenhaus. Tut höllisch weh. Vielleicht kann er mir helfen.

Ich wünsche Euch ein wunderschönes Wochenende, und werde ab Montag wieder da sein(Computer zuhause kaputt!)
Alles liebe und nochmal vielen Dank!!!!!!!!!!!! Sylvia


  Re: Hallo Ihr Lieben, ich bin neu hier. Vorsicht lang!
avatar  Early
schrieb am 12.12.2009 10:47
Tu nicht so, als ob alles ok ist. Sprech darüber und mach keinem was vor.
Glaube mir, dass hilft.

Lieben Gruß Early


  Re: Hallo Ihr Lieben, ich bin neu hier. Vorsicht lang!
no avatar
  Cheyenne Blue
schrieb am 13.12.2009 16:14
Liebe Sylvia,
zuerst einmal will ich dich mal Hatte leider auch schon 3 MA mit Kürrettagen, kann dich schon verstehen. Besonders bei der ersten bin ich auch erstmal in ein tiefes Loch gefallen. Da hilft wirklich nur das trauern auch zulassen und weinen, irgendwann geht es auch wieder aufwärts!
Bei uns war dann das Problem, dass wir beide so unendlich traurig waren und uns kaum gegenseitig trösten konnten. Wichtig finde ich immer viel drüber zu reden...

Wegen den Zysten hat mir immer ein Pillenzyklus geholfen. Zysten gehen weg und auch die Hormonsituation hatte sich bei mir dann wieder stabilisiert.

Alles Gute für Dich!!
Liebe Grüße Cheyenneblue


  Re: Hallo Ihr Lieben, ich bin neu hier. Vorsicht lang!
avatar  criticalmass
schrieb am 17.12.2009 18:45
Sylvia,
das war doch gar nicht lang. Zu dem Thema gibt es ja noch so viel mehr zu sagen. Oder zu schweigen. Manchmal mag man drüber sprechen und manchmal will man sich verkriechen und allein weinen.

Die Männer gehen anders damit um und sie tun mir manchmal leid, daß sie meist nicht so trauern und weinen können wie wir. Mir tut das Schreiben gut, weil ich ohne Widerrede meine Gedanken formulieren kann.

Tu, was Dir gut tut!
lg
syl


  Re: Hallo Ihr Lieben, ich bin neu hier. Vorsicht lang!
avatar  bauchhase
schrieb am 28.12.2009 16:15
Hallo Sylvia,

mir tut es immer sooo leid, wenn Andere so leiden müssen. Aber sicher kann nur die Zeit die Wunde heilen.
Oder auch eine neue Schwangerschaft.
Egal was die Ärzte sagen..der Körper entscheidet wenn es wieder klappen kann. Laut einer Arztausage nach meiner
damals letzen FG sagte mal ein Arzt> die Gebährmutterschleimhaut baut sich schneller wieder richtig auf als man denkt,
denn Schleimhäute heilen schneller.

Und wenn du noch weinen musst dann mache es...weinen befreit auch. Tröste dich aber bitte mit noch Schlimmeren.
Auch wenn das Durchgemachte schlimm war, du hast ja noch Chancen.

So .... komm ma her streichel

LG Bauchi




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019