Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 

Wir wünschen allen Forumsteilnehmern einen schönen Nikolaustag und prall gefüllte Stiefel :-)
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   ICSI statt IVF: Gibt es Vorteile, wenn die Spermien in Ordnung sind?neues Thema
   IVF und ICSI: Wie hoch muss die Gebärmutterschleimhaut sein?
   Gelbkörperhormon bei IVF und ICSI: Was, wann und wie lange?

  Unser Sohn ist jetzt ein Mädchen
no avatar
  kadriensche
schrieb am 03.12.2009 12:07
Hallo ihr lieben,
bei uns trudeln so langsam die Untersuchungsergebnisse nach unserer FG ein. Das wirbelt mich wieder total durcheinander. Ich hatte das Gefühl einen ganz guten Umgang mit unserer Sitation gefunden zu haben, aber es tut einfach immer mehr weh. Jetzt stimmt nicht mal mehr unsere 1. Info. Die Ärztin, die bei der Entbindung (17. SSW) dabei war hat gemeint, dass unser Baby zu 95% ein Junge ist. Ganz sicher könne sie es aber nicht sagen. Auch ich habe mir eingebildet einen winzigen Hoden und Penis gesehen zu haben. Also haben wir einen Jungennamen für unser Baby ausgesucht, an den ich mich jetzt schon gewöhnt habe.
Dann kam das Ergebnis aus der Genetik, dass es sich um einen unauffälligen weiblichen Chromosomensatz handelt. 3 Tage habe ich dann mit der Ungewißheit gelebt, was stimmt und was nicht, da auch nicht auszuschließen war dass aus versehen Zellen von mir untersucht wurden.
Vorgestern hat die Pathologie bestätigt, dass wir tatsächlich ein kleines Mädchen haben. Mit der Gewißheit geht es mir jetzt wieder etwas besser. Trotzdem muß ich mich erst noch ein bißchen daran gewöhnen und auch an einen neuen Namen, den wir noch nicht gefunden haben.
Solche Dinge bringen mich sofort wieder ins wanken und werfen mich zurück ins Gefühlschaos. Ich bin einfach immer noch sehr traurig, fast mehr als in der ersten Zeit.

Euch allen wünsche ich viel Kraft und alles Liebe!

Gruß
kadriensche


  Re: Unser Sohn ist jetzt ein Mädchen
avatar  tonihase06
Status:
schrieb am 03.12.2009 13:26
Hallo du,

arme Maus - lass dich mal knuddel und

Kann dich gut verstehen, obwohl ich bei meinen 3 Sternchen noch nicht so weit war wie du. Manchmal ist die Technik vielleicht doch kein Segen zumal jetzt auch nur rausgekommen ist, das die Chromos ok waren. Dann wisst ihr wieder nicht warum ihr das durchmachen musstet.

Drücke euch sehr die dass es vielleicht eine andere Ursache gibt (Gerinnungsstörung, Plazentaunterversorgung oä)
Mir geht es nämlich etwas besser seid wir einen "Schuldigen" ausmachen konnten. Es ist bei mir wahrscheinlich die Gerinnung, die dafür sorgt, dass die Plazenta nicht versorgt wird, weil Gerinnsel die Einnistungsstelle sofort wieder verstopfen.

Klingt viellt. komisch wenn ich sage "Schuldiger" aber ich fühle mich besser, da ich die Schuld vorher immer bei mir gesucht habe. Habe ich zuviel Sport gemacht, habe ich mich nicht geschont, haben wir zu oft Sex gehabt - man sucht nach allem Möglichen und natürlich immer bei sich zuerst. Mein Selbstwertgefühl hat sehr gelitten, weil ich dachte als Frau nicht "ordnungsgemäß" zu funktionieren.

Wünsche euch alles Gute und viel Kraft, gönnt euch was Schönes und denkt vielleicht mal über eine KiWuKl nach, die Abortdiagnostik anbietet. Alles alles Gute für euch und seid stark boxen




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019