Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   IVF und ICSI: Wie hoch muss die Gebärmutterschleimhaut sein?neues Thema
   Gelbkörperhormon bei IVF und ICSI: Was, wann und wie lange?
   In welcher SSW bin ich? So berechnet man die Schwangerschaftswoche

  Wie komme ich wieder in die "Bahn"
avatar  finoletto
Status:
schrieb am 03.12.2009 08:57
Wenn ich die meisten Schicksale hier lese, denke ich ich sollte mich mehr zusammenreißen.
Mittwoch letzter Woche war bei 8+1 kein Herzschlag mehr zu finden. AS direkt am nächsten Tag. Das war das erste Mal, dass ich schwanger war. Seitdem bin ich krankgeschrieben. Ich habe das Gefühl, ich komme einfach nicht auf die Beine. Wie ich nächste Woche arbeiten soll ist mir noch ein großes Rätsel, doch körperlich geht es mir glaub ich ganz gut. Nur wache ich vor schlechten Träumen mehrmals auf oder mein Freund weckt mich, weil ich im Schlaf weine. Ich versuche mich durch Gartenarbeit und Unterlagen sortieren abzureagieren, weil eigentlich soll Arbeit ja helfen.
Ich bin Lehrerin in einem zweiten Schuljahr. Ich weiß nicht wie ich es schaffen soll mich den Kindern zu widmen, die alle aus dem sozialen Brennpunkt kommen und echt viel Zuwendung brauchen. Wie soll ich diese Weihnachtszeit überstehen?

Wie habt ihr das hinbekommen euer Leben einigermaßen in die Bahn zu bekommen? Bekommt man es wieder ins Lot?


  Re: Wie komme ich wieder in die "Bahn"
no avatar
  Viktoria1
schrieb am 03.12.2009 12:11
Ja, man bekommt es wieder ins Lot, weil man es ins Lot bekommen muss..... aber alles braucht seine Zeit. Es ist ein bisschen pervers, aber vielleicht hilft es dir, die Fehlgeburt als gutes Zeichen zu werten...... du kannst schwanger werden und die Chance, dass es bei den nächsten Versuchen bei dir klappt, ist groß!!!

Vielleicht kannst du dich ja auch noch länger krankschreiben lassen? Bei meiner letzten Fehlgeburt habe ich das gebraucht..... unter anderem, weil meine Arbeitssituation schon für einen gesunden Menschen schwer ist, aber für einen psychisch angeschlagenen unmöglich. Der kann nicht mehr viel einstecken. Meine Ärztin hat das getan.

Ich hatte ja am Anfang meiner Kiwu-Karriere (aber auch erst nach 1,5 Jahren) eine FG in der 11. Woche. Danach kamen einige Tiefschläge, aber ich konnte mir nicht vorstellen, dass diese FG alles gewesen sein sollte, was in meinem Leben kiwumäßig passiert.

Dann bekam ich ja auch noch meine Maus.


  Re: Wie komme ich wieder in die "Bahn"
no avatar
  Nellie74
Status:
schrieb am 03.12.2009 16:46
Lass dich drücken!
Ich war genau in derselben Situation wie du! Hatte Ende November 2006 eine Fehlgeburt in der 8. SSW und durfte direkt nach der AS mit meiner damaligen 2. Klasse in die Weihnachtszeit starten. Grausam!
Hab den Sprung ins kalte Wasser gemacht und bin - nachdem mittwochs die AS war direkt montags wieder in die Schule gegangen. Es war zwar hart, aber so war ich abgelenkt.
Kopf hoch und nicht den Mut verlieren, Nellie74


  Re: Wie komme ich wieder in die "Bahn"
avatar  knautschteddy
Status:
schrieb am 07.12.2009 20:08
Gute Frage!

Ich bin auch gerade auf der Suche nach einer Antwort darauf.
Heute war ich den ersten Tag wieder arbeiten und es war ... irgendwie möglich. Ich muss mich immer wieder zusammenreißen, das ich mir nicht die falschen Gedanken mache, denn sonst würde ich weinen. Meine Kolleginnen wissen alle bescheid und sie versuchen mich so normal wie möglich zu behandeln. Die Weihnachtsfeiern werde ich jedoch ausfallen lassen. Irgendwie war alles so unwirklich.
Ist das nicht bescheuert (sorry), da werden wir endlich Schwangerschaft und dann passiert soetwas. Das ist echt nicht gerecht!
Verdrängung und Ablenkung hilft etwas!

Und nächstest Jahr wird es auch bei uns klappen... ja!

LG


  Werbung
  Re: Wie komme ich wieder in die "Bahn"
avatar  finoletto
Status:
schrieb am 08.12.2009 13:28
Darf ich fragen wie lange du Zuhause geblieben bist?
Ich merke dass es mir langsam besser geht- kann mich allmählich mit anderen Sachen beschäftigen. Ich bin trotzdem noch sehr angespannt und doch unglaublich müde. (Habe allerdings ein Beruhigungsmittelchen bekommen)
Jetzt muss ich nächste Woche wieder arbeiten. Die ganze Zeit über schon rufen mich ständig die Elternmeiner Schüler an und fragen wann ich denn wiederkomme, wann Elternsprechtag ist.... Ich kann nicht nicht mit halber Kraft starten, dafür sind meine süßen Schülerchen zu heftig.... Die Kollegin die meine Klasse betreut ist schon am Rande des Nervenzusammenbruchs. Kenne ich auch.

Ich kann mich nicht entscheiden. Denke auch mein Hausarzt schreibt mich nicht nochmal krank.


  Re: Wie komme ich wieder in die "Bahn"
no avatar
  grejeli
Status:
schrieb am 08.12.2009 15:28
Ich bin 2 Tage nach der Totgeburt der Drillis wieder zur Arbeit gegangen. Ich brauchte einfach meinen gewohnten Rythmus um mit der Sache klar zu kommen. Ich kann nicht zuhause sitzen und Zeit haben den ganzen Tag zu grübeln. Nach meiner Ausschabung war ich nach 3 Stunden wieder im Büro und im nachhinein war es für mich richtig!
Wenn du auch sonst ein Typ bist, der schnell wieder arbeiten geht, ist es für dich vielleicht auch gut. Wenn du lieber zuhause bleiben möchtest, dann mach das. Das musst du für dich entscheiden.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019