Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 

News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   Wie wichtig ist Vitamin D bei Kinderwunsch?neues Thema
   ICSI statt IVF: Gibt es Vorteile, wenn die Spermien in Ordnung sind?
   IVF und ICSI: Wie hoch muss die Gebärmutterschleimhaut sein?

  Darf man ein Foto aufstellen?
no avatar
  Paula 17.09.2009
Status:
schrieb am 29.11.2009 21:26
Hallo!
Vielleicht ist meine Frage dumm und überflüssig, denoch, sie beschäftigt mich.
Ich frage mich, ob es in Orndnung ist, ein Foto unsere kleinen Paula im Wohnzimmer aufzustellen.
Wir haben beisher ein kleines Regal, mit der "Taruerkarte" und den Fußabdrücken, außerdem eine
Kerze und ein Tuch in rosa auf dem "Paula" steht, und noch ein kleines Biild auf dem ihre und meine Hand
abgebildet ist. Nun steht dies mitten im Wohnzimmer und jeder der uns besucht kann es sehen. Manch einer reagiert gar nicht,
die meisten aber sind ganz vorsichtig, sagen dann leise und traurig "...soo klein, ach Gott...", sie sehen dann so geschockt aus
und nun fragen wir uns, ob wir ein Foto von uns zu dritt aufstellen können. Jedoch würde sie dann jeder sehen können, auch die,
die sie sie bisher nicht gesehen haben. Unsere Therapeutin sagte, dass man warten soll, bis die Leute fragen, denn so manch einer
sei sonst vielleicht überrumpelt und überfordert. So weiß ich also gar nicht, ob dieses Bild auch ein jeder der uns besucht es sehen will.
Ich will auch nicht, dass jemand etwas unüberlegtes sagt oder denkt, dass er etwas sagen muss und deshalb estwas dummes sagt.
Doch das eine Bild von und dreien wäre schon schön, könnte ich es jeden Tag ansehen.
Also, was sagt ihr dazu? Habt ihr Bilder von euren Kindern stehen?

Liebe Grüße: Sammy


  Re: Darf man ein Foto aufstellen?
avatar  007 Wichtel
schrieb am 30.11.2009 09:30
Liebe Sammy,

ich drück dich.

Wir haben seit etwas über einem halben Jahr ein Foto unser toten Tochter im WoZi hängen (allerdings eine bearbeitete Form in Sepia und nicht in voller Farbpracht). Es hat nur zwei Bemerkungen dazu gegeben - alle anderen haben das Bild entweder überhaupt nicht wahrgenommen oder es bewusst ignoriert.
Ich bin nicht dafür zuständig, dass unsere Besuche wegen unserer Trauer kein schlechtes Gefühl haben. Sie gehört zu unserer Familie und wir hätten auch ein Babyfoto aufgehängt, wenn sie lebend geboren wäre.
Mich schmerzt es, dass meine SchwieMu nie gefragt hat, ob wir ein Foto haben, und ihr Foto ncht neben denen ihrer lebenden Cousins hängt. Der letzte ist Anfang diesen Jahres geboren worden.

Was deine Therapeutin sagt: Hm, wenn man immer wartet, bis die Leute auf einen zukommen, dann wird man u.U. alt und schrumpelig. Das schmerzt auch - mich jedenfalls. Vor allem, wenn das Schwesterchen dann geboren ist, wird das tote Baby in den Augen vieler immer weiter in den Hintergrund treten. Ich würde allerdings nicht dazu raten, aktiv auf das Bild hinzuweisen; dann drängt man die Leute evtl. wirklich in eine Ecke, dass sie etwas sagen müssen.

Mach es so, wie es für dich und deinen Liebsten stimmig ist. Ihr seid die einzigen, die zählen.


  Re: Darf man ein Foto aufstellen?
no avatar
  grejeli
Status:
schrieb am 30.11.2009 11:58
Ich schließ mich voll und ganz unserem Wichtelchen an.
Nur I H R entscheidet, wie ihr das handhaben möchtet. Wenn ihr ein Bild möchtet, stellt es auf!
Und zu deiner Therapeutin: Wenn ich immer gewartet hätte, bis jemand auf mich zukommt, hätte ich nur eine einzige Person zum Reden gehabt. Der gesamte Bekanntenkreis weiß nicht mit der Situation umzugehen. Meine Erfahrung: Sie waren dankbar, wenn ich angfangen habe zu erzählen und ihnen gesagt habe, dass sie bitte ganz normal mit mir umgehen sollen. Und ohne drüber zu reden, wäre ich kaputt gegangen!!!
Ich wünsche dir alles Gute!


  Re: Darf man ein Foto aufstellen?
avatar  Falkenmaus
schrieb am 30.11.2009 17:58
Hallo Sammy

Auch ich möchte mich anschließen. Ihr allein solltet entscheiden, ob ihr das Bild im Wohnzimmer aufstellt. Wenn es euch damit gut geht, dann ist es mehr als richitg. Außerdem wird ja bald ein Foto ihrer Schwester folgen und da sollte Paula nicht fehlen. Sie wird immer ein Teil eurer Familie sein.

Ich selbst habe die Bilder meiner Zwillinge nicht im Wohnzimmer aufgehängt, obwohl ich es sehr gern gemacht hätte. Allerdings liegt das daran, dass Nele in der 17. SSW Woche zur Welt kam und dementsprechend noch nicht so "gut" aussah. Wir haben unsere Mädchen zusammen in einem schönen Bilderrahmen bei uns im Schlafzimmer. Da können wir sie immer ansehen, wenn wir es möchten.

Ich hab einfach keine Lust, dass ein blöder Kommentar kommt.

Statt der Fotos haben wir zwei schöne Ultraschallbilder gerahmt und im Wohnzimmer aufgehängt. Denn sie sollen neben uns und den beiden anderen Kindern meines Mannes sein dürfen.


Gruß Falkenmaus


  Werbung
  Re: Darf man ein Foto aufstellen?
avatar  tonihase06
Status:
schrieb am 01.12.2009 11:29
hallo,

wir waren ja nie soweit wie du aber mein mann war voll dagegen, dass ich eine Kerze oder ein US-Bild aufstelle - Er wollte keine traurige "Ecke" die ihn immer wieder daran erinnert und uns runterzieht. Mittlerweile geht es mir genauso, aber im ersten Schmerz hatte ich immer das Gefühl die Sternchen um mich haben zu wollen, sonst kam es mir so endgültig vor, dass sie weg sind.
Wir haben dann ein paar Monate später Himmelslaternen für sie steigen lassen. Das war schön.

Aber vielleicht kannst du das Bild ja in einem Bereich der Wohnung aufhängen wo nicht jeder gleich drüber stolpert, Schlafzimmer oder so.
Aber wenn du es eben im Wohnzimmer möchtest, dann solltet ihr es auch dort hinstellen, es ist eure Wohnung. Und wer nicht damit umgehen kann, wird sicher lieber gar nichts sagen, denke ich.
Sie gehört schließlich zu eurer Familie dazu und es wäre bestimmt komisch wenn sie woanders hängt als ihre Schwester später.
Wünsche euch viel Kraft für euren Weg und alles Gute


  Re: Darf man ein Foto aufstellen?
no avatar
  schaumgirl
Status:
schrieb am 01.12.2009 16:37
Hallo Sammy,

ich kann mich den meisten anderen Meinungen auch nur anschließen: Wenn es für euch in Ordnung ist, dann macht es doch einfach. Warum müssen wir dauernd auf andere Rücksicht nehmen, wenn das Schicksal auf uns auch keine Rücksicht genommen hat?! Warum müssen wir alle vor der Realität schützen? ... uns schützt doch auch keiner! Unsere Kinder gehören zu uns dazu und sind ein Teil unserer selbst und jeder soll wissen, dass es sie gibt!

Wir haben unsere Kleine in den Mittelpunkt gestellt, denn sie ist ein sehr wichtiger Teil unseres Lebens. Wir haben von ihr ein Foto im Flur, in der Küche und im Schlafzimmer. Wir wollten sie halt immer und jederzeit um uns haben! Alle, die uns besuchen, haben sie wahrgenommen, aber niemals kam ein blödes Kommentar oder Spruch zurück!
Mein Mann hat sogar ein Bild unserer Tochter auf seinem Schreibtisch in der Arbeit stehen und auch hier kam kein doofes Kommentar!

Gehe nach deinem Bauchgefühl!

Lieben Gruß,

Schaumgirl!


  Re: Darf man ein Foto aufstellen?
no avatar
  Paula 17.09.2009
Status:
schrieb am 01.12.2009 17:54
Ich denke, dass es okay ist, ein Bild von unsere kleinen Paula aufzustellen.
Denn sie gehörrt dazu, gehört zu uns. Und wir lieben sie sehr.
Ich danke euch für die leiben und vielen Antworten.

Danke, Sammy




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019