Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   Mädchen oder Junge: Methoden zur Wahl des Geschlechtsneues Thema
   Rötelnimpfung und Kinderwunsch: Was muss man beachten?
   Sport und Kinderwunsch: Passt das zusammen?

  Endgültiger Abschied von Fünkchen
no avatar
  Elfentraum
schrieb am 24.11.2009 11:40
Ich hatte gestern meine AS in der 9. Woche. Letzte Woche habe ich die schreckliche Nachricht erhalten.
Fünkchen, haben wir unser Sternenkind genannt, da es unser Hoffungsfunke war.
Ich bin 40 und hätte mein erstes Kind kurz vor meinem 41. Geb. bekommen sollen.
Die wenigen, die davon wussten, sagen: "beim nächsten Mal wird es klappen".
Einfach nochmal versuchen, wie lange kann ich das verantworten?

Aber ich bin so leer und habe keine Hoffung mehr in mir.
Nach dem gestrigen Tag habe ich das Gefühl, dass alles weg ist, sogar die Trauer.
Das macht mich vollkommen fertig.
Wie kann es sein, dass ich keine Tränen mehr habe...
Ist es Euch auch so ergangen?


  Re: Endgültiger Abschied von Fünkchen
no avatar
  sajdan
schrieb am 24.11.2009 11:57
Es tut mir unendlich Leid für dich, dass du so etwas durchmachen musst. streichel
Ich denke, hierfür gibt es keine Regel, bis wann man es verantworten kann. Lass dir Zeit diese Entscheidung zu treffen und treffe sie so, wie es für dich und deinem Mann stimmt.
Ich hatte eine FG in der 6. SSW und kann deine Gefühle der Leere sehr gut nachempfinden. Ich musste immer wieder heulen und dazwischen war einfach nichts. Ich habe mir dann eine Kerze gekauft und zünde sie jeden Abend für unser Sternchen an.
Ich wünsche dir von ganzem Herzen, dass du ein Ritual für dich findest, mit deinem Verlust umzugehen, die Hoffnung wieder zu erlangen und ihr für euch eine Antwort auf das Wie-Weiter findet, die für euch stimmt und schicke dir viel Hoffnung und Trost.


  Re: Endgültiger Abschied von Fünkchen
no avatar
  flyingduck05
Status:
schrieb am 24.11.2009 12:13
Ich bin auch 40 und habe mein Kind Anfang der 17ssw ( seit Ende der 14ssw keine Herztöne mehr) verloren. Kann dir nur das Buch Gute Hoffnung-jähes Ende von Hannah Lorthop empfehlen es hat uns bei der Trauer ungemein geholfen und auch bei der Entscheidung ob wir nochmal losstarten wollen. Laut Arzt ,der von unserem Kinderwunsch weiss (trotz dass ich schon Kinder habe zwischen 21-knapp 4Jahren ), wurde mir nur gesagt na worauf warten sie dann noch als ich wegen wie lange kein Sex und Bastelverbot gefragt habe.

Wir werden es jetzt nochmal versuchen und ich hoffe es klappt nochmal..Wobei ich denke ich habe Glück unser Arzt möchte ,sollte die Periode kommen gleich einen Hormonstatus machen um uns zu helfen ,damit die Bedingungen für eine Schwangerschaft optimal sind....Damit bleibt nur abzuwarten was die Natur sagt . Anfangs hab ich mich auch immer gefragt wie lange kann ich es Verantworten noch ein Kind in die Welt zu setzen und musste mir anhören andere sind viel Älter und denken jetzt ans erste Kind.. Somit denke ich du hast sicher noch etwas Zeit .


  Re: Endgültiger Abschied von Fünkchen
no avatar
  Elfentraum
schrieb am 24.11.2009 13:37
Hallo flyingduck05
Ist dieses Buch nicht eher an einen späteren Verlust gerichtet? Ich möchte micht nicht auch noch schlecht fühlen, dass ich das Kind verloren habe, wenn als es eigentlich noch keines war.
So ähnlich habe ich es schon hören müssen "Sei froh, dass es jetzt passiert ist und nicht später"
Denn das kann ich derzeit nicht ertragen.

Hallo sajdan
Von einem solchen Ritual mit einer Kerze habe ich von einer Bekannten gehört.
Ich habe Sonntag einen Abschiedsbrief geschrieben. Das hat mich fast zerrissen.

Im tiefsten Innern spüre ich aber, dass ich den Wunsch nicht aufgeben kann.


  Werbung
  Re: Endgültiger Abschied von Fünkchen
no avatar
  flyingduck05
Status:
schrieb am 24.11.2009 14:39
Nein das Buch gibt allgemein wieder wie man mit Verlusten und Trauer umgeht.Welche Rechte man hat, Fragen die man vllt nicht beantwortet bekommen hat, Fragen die vergessen wurden zu stellen........Es ist meiner Meinung nach sehr hilfreich. Ich hab hier gelegen geheult, mich gefragt warum ist das passiert, warum habe ich nichts bemerkt, wie soll ich damit umgehen, warum sind andere im Umgang mit mir und meinem Mann komisch, Du findest in den Buch viele Informationen...Ich habs gekauft als es mir mies ging und man mir sagte ich soll mal in einer Buchhandlung schauen es gibt einige Bücher zum Thema, Totgeburt,Fehlgeburt und die damit verbundenen Probleme. Es geht mir auch knapp 4 Wochen nach dem ganzen noch nicht gerade gut , aber wir schauen in die Zukunft. Elias Bild steht hier im Rahmen und es brennt Tag und Nacht eine Kerze. An manchen Tagen sag ich mir selber das war Schicksal musste wohl so sein an anderen Tagen kann ich hier heulen weil ich mir denke wie ungerecht ist doch die Welt zumal uns die Pathologen bestätigt haben es war alles in Ordnung einfach ne Willkür der Natur...Und eins lass dir gesagt sein "Es war dein Kind" und nicht nur ein Zellfetzen....Mit solchen Worten "Wer weiss wozu das sein musste "etc habe auch ich zu kämpfen gehabt. Meine Mutter war da ein gutes Beispiel . 3 Tage nach der Fehlgeburt musste ich mir anhören vllt solltest du zum Pychologen gehen.. Keiner der sowas nicht selber mitgemacht hat versteht deine Trauer.Tu alles was dir gut tut auch wenn andere dieses nich verstehen. Ich bin 4 Tage nachdem ich mein Kind still geboren habe in die Kirche gegangen und wollte dort Ruhe finden. Ich bin danach mit meinem Mann heim und war ruhiger . Für mich stand danach fest wenn der Arzt sein ok gibt dann werde ich egal unter welchen Ängsten es nochmal versuchen .. Am 19.01.10 wird unser Sohn im Sammelgrab mit anderen Totgeborenen und Fehlgeburten beerdigt. Ich weiss nicht inwieweit man dich da aufgeklärt hat aber du hättest es auch in einem Sammelgrab beilegen lassen können und damit einen festen Platz zum trauern gefunden. Solche Infos ssind auch im Buch angegebenzwinker

Gruss Astrid


  Re: Endgültiger Abschied von Fünkchen
no avatar
  Elfentraum
schrieb am 24.11.2009 16:33
Mich hat niemand darüber informiert, dass es die Möglichkeit einer Bestattung gibt.
Entschuldige, dass ich frage. Aber was wird denn dort beerdigt? Ein Symbol?
Ich habe ja nichtmal ein Ultraschallbild mitbekommen. Womöglich, hatten die Ärzte schon von Anfang ein eine schlechte Prognose und mir keinen Ausdruck mitgegeben.
An dem Tag, an dem mein Mann zum ersten mal mit war, um auch mal was sehen zu können, kam die traurige Nachricht.

Mir bleibt nur die Erinnerung.
Vielen Dank für Deine Hilfe.

...da fällt mir auf. Vor einigen Monaten habe ich ein Buch zur Kinderwunschbehandlung bestellt. Das Buch zur Schwangerschaft habe ich, voller Stolz, in der ersten Novemberwoche geordert.
...


2 mal bearbeitet. Zuletzt am 24.11.09 16:46 von Elfentraum.


  Re: Endgültiger Abschied von Fünkchen
no avatar
  lorri
schrieb am 25.11.2009 12:43
Hallo Elfentraum,
es tut mir wahnsinnig leid, daß Du auch diese traurige Erfahrung machen mußt. Ich selbst mußte auch mit 41 mein erstes Kind wegen einer Eileiterschwangerschaft gehen lassen und 1 Jahr später mein zweites Kind wegen einer Fehlgeburt in der 9. Woche. Ich versteh Dich also sehr gut, was Deinen Kummer angeht. Laß Dir bloß von niemand einreden, daß es "ja noch kein Kind war", "wer weiß für was es gut war", "ihr könnt andre Kinder haben", "beim nächsten mal wirds schon klappen". Das ist alles dummes Geschwätz und hilft Dir kein Stück weiter. Im Gegenteil, solche Worte tun einfach nur verdammt weh. Denn es war sehr wohl Dein Kind, und Du hast allen Grund traurig zu sein, laß Dir von niemand ein schlechtes Gewissen machen für Deine Traurigkeit. Weine wenn Dir danach zumute ist und versteck Deine Tränen nicht.
Mir hat das Buch "Gute Hoffnung-jähes Ende" auch sehr geholfen. Man fühlt sich beim Lesen nicht so allein mit seiner Trauer und man hat das Gefühl verstanden zu werden, was ja im realen Leben oftmals fehlt. Wer so etwas nicht selbst durchgemacht hat, kann einfach nicht verstehen, wie man sich dabei fühlt und was in einem vorgeht. Das Buch "Leise wie ein Schmetterling" ist auch sehr gut.
Liebe Elfentraum, ich wünsch Dir viel Kraft für die nächste Zeit, liebe Menschen an Deiner Seite, die Deine Traurigkeit verstehen, die mit Dir weinen und die Dir vor allem zuhören können - auch wenn Du ihnen zum hundersten Mal Deine Fassungslosigkeit erzählst. Denn darüber zu reden ist meiner Meinung nach sehr wichtig.
Wenn Du niemand zum reden hast, dann schütte ruhig hier Dein Herz aus, denn hier sind viele Mädels, die diese traurige Erfahrung auch machen mußten und die Dich verstehen.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019