Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 

News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   ICSI statt IVF: Gibt es Vorteile, wenn die Spermien in Ordnung sind?neues Thema
   IVF und ICSI: Wie hoch muss die Gebärmutterschleimhaut sein?
   Gelbkörperhormon bei IVF und ICSI: Was, wann und wie lange?

  Abschied auf dem Friedhof
no avatar
  Viktoria1
schrieb am 03.10.2009 16:04
Gestern war die Beerdigung meines Sohnes in einem Gemeinschaftsgrab auf dem Friedhof.
Es war bitterkalt und der Himmel weinte..... die Kapelle war so voll, dass manche Eltern keinen Platz fanden,
um sich von ihrem Kind zu verabschieden. Zwei kleine Kiefernsärge waren es....
unsere Kinder kamen aus dem Licht und sind wieder zu dem Licht gegangen...
manche Eltern mussten eine schreckliche Entscheidung treffen, ich werde ewig dafür dankbar sein, dass ich es nicht musste.
Unser kleiner Sohn (Trisomie21) ist so von uns gegangen....
ich hatte am Vormittag drei weiße Rosen besorgt und Angst gehabt, dass ich es nicht schaffe. Meine kleine Tochter
hatte die ganze Nacht und auch am Tag Fieber, Durchfall und auch Erbrechen. Sie konnte nicht in die Krippe.
Aber wir haben es zusammen geschafft., sie war so lieb und verständnisvoll im Auto. Vielleicht hat sie es geahnt, dass ihre Mama die weißen Rosen unbedingt haben musste.

So bekam er zwei weiße Rosen und einen Schutzengel mit ins Grab. Der wird ihn beschützen. Eine weiße Rose steht für seine Schwester,
die vor einigen Jahren in der 11. SSW von uns ging. Die dritte weiße Rose liegt vor dem Grab des Kindes einer lieben Bekannten, die uns
gestern begleitet hat. Ihr Schicksal ist viel schlimmer als meins, aber es hätte anders sein sollen. Unsere Kinder liegen ganz in der Nähe auf dem Friedhof, statt vielleicht mal miteinander zu spielen oder sich zu treffen.

Der Tod kann immer auf uns lauern. Wenn ich mir meine Tochter angucke, denke ich immer: "Lass mir wenigstens dieses KInd, nicht noch sie....."
Das Kind, das bei mir bleiben durfte.......

Soweit meine Gedanken...
Vicky


  Re: Abschied auf dem Friedhof
avatar  Early
schrieb am 03.10.2009 17:10
Das tut mir soo leid. Ich weiß nicht, was ich sonst noch sagen soll.

Earlystreichel


  Re: Abschied auf dem Friedhof
no avatar
  Bea03
schrieb am 04.10.2009 11:39
Hallo Vicky,

Du hast mein vollstes Mitgefühl!
Die Beerdigung von meinem 2. Sternchen (16.SSW) und vielen anderen Betroffenen war am 19.09. und im Gegensatz zu Dir schien bei uns an diesem Tag die Sonne mit vollster Kraft und es war ein strahlend blauer Himmel, was total grotesk war. Wir kamen mit vielen anderen Sterneneltern tieftraurig aus der doch dunklen Kapelle und wurden erstmal von der Kraft der Sonne geblendet! Ich konnte einfach nicht verstehen, wie an solch einem Tag der Himmel lachen und die Sonne sooo scheinen kann.
Aber egal ob Regen oder Sonne, keiner der betroffenen Eltern wird diesen Tag je vergessen.
Unser Gemeinschaftsgrab ist auf einer Wiese und es ist ein schönes, kunterbuntes und freundliches Grab, was vielleicht komisch klingt. Es stehen Windräder, kleine Drachen, Blumen und andere persönliche Geschenke um das Grab herum und dieses Grab strahlt viel Hoffnung, Liebe und Zuversicht aus.
Bei Dir/ Euch ist das sicher ähnlich. Mir hilft es sehr, dahin gehen zu können.

Ich wünsche Dir Alles erdenklich Gute
Bea




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019