Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 

News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   ICSI statt IVF: Gibt es Vorteile, wenn die Spermien in Ordnung sind?neues Thema
   IVF und ICSI: Wie hoch muss die Gebärmutterschleimhaut sein?
   Gelbkörperhormon bei IVF und ICSI: Was, wann und wie lange?

  nur noch traurig
no avatar
  calabra
schrieb am 26.09.2009 18:30
Hallo zusammen,

ich bin unendlich traurig, ich hatte 03/09 einen missed abort (11SSW), im Juni 09 Fehlgeburt mit Spontanabgang 7SSW, jetzt bin ich seit 3 Tagen wieder aus dem Krankenhaus raus - Eileiterschwangerschaft, die zum Glück Eileiter erhaltend operiert werden konnte. Ich bin eigentlich positiv eingestellt, aber trotzdem überkommt mich immer wieder eine unendliche Traurigkeit. Weiß jemand welche weiterführenden Untersuchungen sinnvoll sind. Meine FÄ möchte, dass ich jetzt 3 Monate warte und zwischenzeitlich mit der Pille verhüte. Habe mich nach den Fehlgeburten immer gegen eine Verhütung entschieden, bin aber jetzt sehr erschrocken, da die Eileiterschwangerschaft auch ganz anders hätte ausgehen können. Außerdem habe ich jetzt insgesamt 3 Wochen bei der Arbeit gefehlt, erst Zwischenblutungen und dann eben die OP, will unbedingt am Mo wieder arbeiten gehen. Was sage ich am Mo bloß den Kollegen bei der Arbeit? Ich bin so traurig und habe das Gefühl, ich kann niemanden damit belasten, weil mein familiäres Umfeld auch so traurig ist und sich alle so sehr ein Baby wünschen.

Euch allen vielen Dank

liebe Grüße Stefanie


  Re: nur noch traurig
no avatar
  gelöschter User
schrieb am 27.09.2009 10:24
Hallo,

erstmal es tut mir sehr leid das du sowas durchmachen mußt.Ich selber hatte 2 Fehlgeburten (2005/2007)
eine in der 11 ssw und die zweite in der 9 ssw wurde beide mal ausgeschabbt:Ich habe nach keiner Fg verhütet,weil es ja gegen das spricht was ich möchte/wollte.Ich hab mir gesagt wenn mein Körper bereit ist werde ich auch schwanger.Nach Pille absetzen hat es ein Jahr nicht geklappt,und auch nach der 1 Fg hat es wieder ein Jahr gedauert.Ja und im Juni 2007 hatte ich dann meine zweite Fg.Und da hab ich mir gesagt, es soll nicht klappen. Und hab dann meinen starken Kinderwunsch beiseite geschoben.Ich hab nur danach gelebt nicht getrunken........Und das wollte ich nicht mehr.Ja und dann am 03.11 hat mein Mann seinen Geburtstag groß gefeiert und ich habe auch ausgelassen gefeiert und war wiedermal überfallig habe dann 05.11 den ss test gemacht und der war 4 Monate nach der Fg wieder positiv.Ja die ersten 3 Monate hatte ich viel Angst,aber nun bin ich Mama von einem 15 Monate alten Jungen.
Und ich selber bin immer offen damit umgegangen, habe es bei der Arbeit erzählt.Aber das mußt du selber entscheiden.
Was ich dir mit meinen langen Text sagen wollte gebe nicht auf es wird klappen.Ich hab es auch nach 4 Jahren geschafft.Ich drücke dir fest die Daumen und wünsche dir alles Gute.

LG Anke


  Re: nur noch traurig
no avatar
  calabra
schrieb am 27.09.2009 12:11
Liebe Anke,

vielen Dank für deine lieben Worte, es ist so schwer mit anderen darüber zu sprechen, die nicht das gleiche erlebt haben, ich möchte einfach kein Mitleid von meinen Freunden, die oft unbeholfen sind, weil mich das auch nicht weiter bringt. Ich glaube fest daran, dass ich auch schwanger werde und das Baby durchhält, wenn es an der Zeit ist, aber diese Warterei und die Traurigkeit bei jeder Fehlgeburt (ein schreckliches Wort) sind manchmal kaum zu ertragen.

Ich danke dir

Lg Stefanie


  Re: nur noch traurig
no avatar
  Regina76
schrieb am 29.09.2009 15:02
Hallo Calabra,
tut mir sehr leid, dass du das durchmachen musstest...
Habe bereits 3 FG hinter mir und habe sehr oft das Gefühl durchzudrehen...also, ich kann dich sehr gut verstehen.
Ich habe zwischen den FG nie verhütet, obwohl ein Arzt mir auch dazu geraten hat. Ein anderer meinte, man brauche nicht zu verhüten, weil der Körper eine Schwangerschaft erst wieder zuläßt wenn er wieder bereit dazu ist. Also haben wir es gelassen und wurden relativ schnell wieder schwanger.
Nach meiner 3. FG jetzt im August wurde mir geraten eine humangenet. Untersuchung machen zu lassen. Hierbei wurde festgestellt dass ich eine Gerinnungsstörung habe und das Baby nicht ausreichend versorgt werden konnte. Jetzt nehme ich seit 2 Wochen ASS und spritze mir täglich Heparin.....hoffe dass es damit klappt....
Vielleicht solltest du auch mal eine genet. Untersuchung machen lassen?!?!!?
LG
Regina76


  Werbung
  Re: nur noch traurig
no avatar
  Jazzi
Status:
schrieb am 29.09.2009 18:27
Liebe Calabra,
es tut mir sehr leid, dass Du Dein Baby verloren hast.
es sind ganz gemeine unerträgliche schmerzen die Aussenstehende oft nicht verstehen können!


Ich kann mich Regina76 nur anschließen. Lass doch dein Blut mal bei einem Genetiger untersuchen, z.B. bei Doc Reichel.
Hierfür brauchst du eine Überweisung von deinem Gyn, od Hausarzt.
Wenn Ihr gesetzlich versichert seid, übernimmt die Kasse die Kosten der Untersuchung! Ruf dort einfach mal an, die Mädels sind unheimlich nett!!
Hier mal ein Link zu Ihrer Seite http://www.immu-baby.de/

Ich wünsch Dir ganz viel Kraft für die nächste Zeit!!!!

Alles Liebe von Jazzi


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 29.09.09 18:29 von Jazzi.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019