Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   Durch künstliche Befruchtung entstandene Erwachsene sind normal gesundneues Thema
   Mehr Risiken bei PCO-Syndrom in der Schwangerschaft nach IVF
   Blastozystenkultur ohne zusätzliche Risiken für die Kinder

  mirtazepine und fehlgeburten
no avatar
  Lena1973
schrieb am 01.04.2009 00:51
ich brauche euer rad. mein freund und ich möchten schwanger werden und das schon uber 1 jaar. weil ich an panick attacken leide nehem ich mirtazapin. mein frauenarst sagt das ist kein problem um die weiter zu nemen auch währent der schwangerschaft. jetzt habe ich schon 2 fehlgeburten gehabt und jetz ist meine frage , könnte das doch an mirtazepine liegen?? ich hoffe jemand kann mir mehr hier uber sagen.
mfg lena


  Re: mirtazepine und fehlgeburten
no avatar
  zoeava
schrieb am 01.04.2009 20:02
Liebe Lena1973,

bitte nicht böse sein, aber mein erster Gedanke war: wie kann man Psychopharmaka bzw. Antidepressiva einnehmen und schwanger werden wollen bzw. sich wundern, dass man Fehlgeburten hat? Bei Wikipedia habe ich gefunden:

Anwendung von Mirtazepine in der Schwangerschaft und Stillzeit [Bearbeiten]

Ausreichende Daten zur Anwendung von Mirtazapin bei schwangeren Frauen liegen nicht vor. Tierversuche haben Risiken für die Foeten gezeigt. Frauen im gebärfähigen Alter sollten während der Behandlung mit Mirtazapin ein sicheres Verhütungsmittel anwenden. Mirtazapin sollte nur dann an schwangere Frauen verschrieben werden, wenn der Nutzen seines Gebrauchs die Risiken überwiegt. Frauen, die während der Einnahme von Mirtazapin schwanger werden, sollten schnellstmöglich ihren Arzt informieren. Obwohl im Tierexperiment nur vernachlässigbare Mengen Mirtazapin in die Muttermilch ausgeschieden wurden, sollte aufgrund fehlender Humanstudien auf die Verwendung von Mirtazapin während der Stillzeit verzichtet werden.[17]

Und, ... hast Du Dir mal überlegt, was Du machst, wenn Du eine Panikattacke hast und einen Säugling auf dem Arm? Ich möchte Dir nicht zu Nahe treten, aber ich denke, die Natur entscheidet bei der Einnahme von Mirtazepine richtig ...

Ganz liebe Grüße und gute Besserung
Zoeava


  Re: mirtazepine und fehlgeburten
avatar  Raketenmädchen
schrieb am 01.04.2009 20:51
Liebe Lena,

ich kenne mich da nicht mit aus, aber ich wollte Dir vorschlagen, dich mal an Embryotox zu wenden. Dort wird Dir sicher weitergeholfen:

[www.embryotox.de]

Liebe Grüße – und es tut mir sehr leid, dass Du schon zwei mal die schreckliche Erfahrung einer Fehlgeburt erleben musstet.


  Re: mirtazepine und fehlgeburten
no avatar
  hasi68
schrieb am 16.05.2009 16:15
Liebe Lena 1973,
ich habe nach einer FG unter depressionen und panikattacken gelitten. Zur Therapie derselbigen
hat mir meine Ärztin Citalopram verordnet. Bei mir wirkt dieses Medikament sehr gut. Unter dieser Therapie mit 20mg täglich bin ich sogar wieder schwanger geworden und habe letztes Jahr ein gesundes Mädchen zur Welt gebracht, allerdings mit der Auflage,dass das Medikament 3 Tage vor dem KS abgesetzt wurde zum Wohle des Kindes. Ich würde an deiner Stelle mit deinem behandelndem Arzt sprechen ob du nicht umstellen kannst, denn wie man sieht schliessen sich
Psychopharmaka und Schwangerschaft nicht aus
LG Claudia




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019