Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network   Kinderwunsch: Aber alle sagen, man müsse sich nur entspannen.neues Thema
   Spermien zu Hause gewinnen: Schlechtere Qualität?
   Haare färben bei Kinderwunsch und Schwangerschaft

  missed abortion - ausschabung - perforation
no avatar
  matroschka
schrieb am 08.02.2008 16:30
hallo, ich bin noch neu hier.

mein mann (29) und ich (28) haben uns im november für ein kind entschieden (unser erstes), die pille abgesetzt und einen monat später war ich gleich schwanger. freude war entsprechend riesig. leider wurde mir dann bei der ersten ultraschall-untersuchung (ende jan) mitgeteilt, dass ich eine "missed abortion" hätte (ca. 8. sw) - dh. es war zwar eine fruchthülle vorhanden / hormone stimmten, nur leider war kein embryo / keine herztöne zu erkennen. in der gleichen woche (01.02.) hatte ich die ausschabung in einer tagesklinik. es sollte eine routine-absaugung werden, doch leider wachte ich aus der narkose mit zwei löchern im bauch (bauchnabel und leiste) auf! der arzt erklärte uns darauf hin, dass er meine gebärmutter beim eingriff durchstoßen hat (perforation) und dadurch per bauchspiegelung nähen musste. bei der bauchspiegelung entdeckte er dann zu allem übel auch noch einen endometrioseherd, den er zum glück gleich mit operierte!
die op hab ich gut überstanden und es scheint nach einer woche alles ok zu sein.
nun stellt sich uns allerdings die frage, ob so eine perforation - die auch noch genäht werden musste - irgendwelche auswirkungen auf eine 2. schwangerschaft hat?! meine FÄ hat uns geraten, ca. 3 mon zu warten, bis alles gut verheilt ist...was natürlich nerven kostet.
sie meint, ich müsse mir keine gedanken machen. allerdings liest man im netz ne menge
gruseliges z.B. wegen der narben in der gebärmutter (uterusruptur, kind unterversorgt, fehlgeburten usw.) das macht einem schon angst und die ärzte spielen es herunter ;(

hat jemand ähnliche erfahrungen gemacht?


  Re: missed abortion - ausschabung - perforation
no avatar
  Sweetheart81
schrieb am 08.02.2008 19:45
Hallo
Das tut mir Leid wegen Deiner FG. Meine FÄ hat mir damals (Januar 07) auch geraten, ich sollte mindestens 3 Monate mit einer erneuten Schwangerschaft warten nach meiner FG (es wäre auch das erste gewesen, allerdings verlor ich es in der 14 SSW weil keine Herztöne mehr vorhanden waren). Es ist schlimm damit fertig zu werden, kann dich da gut verstehen. Bei mir sagt meine FÄ, ich hätte durch die Ausschabung auch Vernarbungen an der Gebärmutter, aber das wäre nicht schlimm. Aber jetzt muss ich zur Bauchspiegelung, hab da grosse Angst vor. Wünsch Dir alles Gute, vielleicht klappt es ja bald bei euch und diesmal richtig...
Liebe Grüße


  Re: missed abortion - ausschabung - perforation
no avatar
  matroschka
schrieb am 08.02.2008 21:06
hallo sweetheart81,

vielen dank für deine antwort...das tut gut! warum musst du zur bauchspiegelung? ich würde dir auch gern mut machen. der eingriff ist wirklich nicht schlimm. für mich war es die erste OP überhaupt in meinem leben mit narkose usw. ich durfte nach dem eingriff bereits nach 4 stunden wieder nach hause. ich hoffe, du hast auch so einen tollen mann, wie ich - durch ihn hab ich das alles sehr gut verkraftet und mut für den nächsten versuch. er war die ganze zeit bei mir und hat mich nach der OP gepflegtzwinker
jedenfalls bekommst du eine vollnarkose...ein kleiner pieks und schon schläfst du. bei mir haben sie wie gesagt per bauchspiegelung einen endometrioseherd entfernt und die gebärmutter genäht. ich hatte hinterher überhaupt keine beschwerden. das einzige, was halt etwas unangenehm sein kann, ist die kohlensäure im körper...die pumpen dir sozusagen den bauch auf, damit sie gut sehen können. mir hat 2 tage lang die schulter und der bauchraum gezwickt, was aber auszuhalten war...du musst dich einfach ein wenig schonen und dich betüddeln lassenzwinker - und schau dir den bauchnabel nicht gleich an...hihizwinker
obwohl sie mir schmerztabletten mitgegeben hatten, brauchte ich keine.

ich wünsche dir für die OP alles gute und drück die daumen, dass du es so gut wegsteckst wie ich! liebe grüße.


  Re: missed abortion - ausschabung - perforation
avatar  Schnupfi2311
schrieb am 10.02.2008 15:09
Hallo Matroschka,
das tut mir leid für Euch und dass das dann noch so blöde gelaufen ist...

Allerdings brauchst Du keine große Angst haben, glaube ich, denn es war ja "nur" ein Loch in der Gebärmutter und kein großer Schnitt. Aber 3 Monate würde ich auch auf alle Fälle warten!

Alles Gute für Euch,

Schnupfi


  Werbung
  Re: missed abortion - ausschabung - perforation
no avatar
  matroschka
schrieb am 10.02.2008 18:59
hey schnupfizwinker

mittlerweile denke ich auch, dass es zwar unglücklich gelaufen ist, doch letztendlich kein hinderungsgrund, es bald wieder zu versuchen. da ich keinerlei komplikationen habe, sind wir guter dinge. ich nehme jetzt 3 mon die cerazette wegen der endometriose und dann klappts hoffentlich ganz schnell wieder.

eine dumme frage muss ich mal noch loswerden. da meine mutter, bevor sie mich und meine schwester mit cerclage bekommen hat, auch 3 fehlgeburten und eine frühe totgeburt erlitten hat, würde ich gern wissen, ob sowas vielleicht vererbbar ist - ich meine die tendenz zu fehlgeburten?
meine FA meint nicht...vielleicht habt ihr ja infos dazu?

liebe grüße


  Re: missed abortion - ausschabung - perforation
no avatar
  Sweetheart81
schrieb am 10.02.2008 22:00
Hallo matroschka
ich muss zur Bauchspiegelung, weil ich seit meiner FG eine Flüssigkeit lt. Ultraschall in meiner Gebärmutter habe, die mir monat für monat schmerzen bereitet. Meine FÄ vermutet das die Flüssigkeit meine Schmerzen wären u. Sie will das mal genau unter die Lupe nehmen lassen und gleichzeitig sollen die im KH meine Eileiter überprüfen, weil ich seit Januar 07 nicht wieder schwanger geworden bin trotz Hormontabletten und jeden Monat rechnen.
Ich hoffe das nix negatives raus kommt. Hab große Angst das ich evtl. nie wieder schwanger werden könnte....!!Kann ja sein das die im Januar bei meiner Ausschabung vielleicht was versaut haben, sonst hätte ich ja die schmerzen net oder? Eigentlich ist es schon komisch das ich mich über 1 jahr dahin quäle und jetzt wird erst was unternommen oder?
Liebe Grüsse
winken


  Re: missed abortion - ausschabung - perforation
no avatar
  matroschka
schrieb am 11.02.2008 05:53
hey sweetheart,

meno, das wird dann ja dringend zeit mit der bauchspiegelung. vor dem eingriff selbst brauchst du wirklich keine angst haben...allerdings kann ich deine sorgen gut verstehen. ich denke, die abklärung per bauchspiegelung wird auf jeden fall etwas bringen. sie werden dich bei dem eingriff bestimmt auch gleich behandeln, so wie mich mit der endometriose. wenn du dann aufwachst, ist vielleicht schon alles behobenzwinker ich drück dir jedenfalls ganz fest die daumen und bin gespannt auf das ergebnis. ich habe nämlich auch noch flüssigkeit in der gebärmutter, wobei meine FÄ meint, das wäre so kurz nach der op normal;(

alles gute und ganz liebe grüße!


  Re: missed abortion - ausschabung - perforation
no avatar
  Jenny76
schrieb am 11.02.2008 16:01
Hallo du Arme streichel
ich habe heute auch die Diagnose "nix drin in der Fruchthöhle" bekommen.
Wurde bei Dir direkt AS empfohlen?
Mein KiwuZ lässt mich 14 Tage auf meine Mens (sollte stärker kommen) warten, und will dann kontrollieren, ob eine AS überhaupt notwendig ist.
Begründung dazu hat sie mir gegeben: Bei einer AS entstehen Narben, die spätere Einnistung erschweren können.
Aber, wenn sie bei Dir zumindest gleich die Endo-Herde entfernt haben, ist doch gut, oder?
Drück Dir ganz doll die Daumen!!


  Re: missed abortion - ausschabung - perforation
no avatar
  Sweetheart81
schrieb am 11.02.2008 17:37
Hallo Matroschka
Dankeschön, das Daumen drücken kann ich gut gebrauchen...smile. Ich hoffe auch, das alles gut geht und das hoffentlich nicht die nächste negative Antwort kommt....
winkewinke.


  Re: missed abortion - ausschabung - perforation
no avatar
  matroschka
schrieb am 11.02.2008 17:44
hey jenny,

es tut mir sehr leid, dass du auch diese schlimme diagnose bekommen hast. mittlerweile haben wir es ganz gut verarbeitet. ich komme gerade vom fädenziehen.
du hast natürlich recht, eine ausschabung ist nicht wirklich die beste wahl. ich hab meine FÄ natürlich drauf angesprochen und sie hat daraufhin meine hormonwerte gemessen. die waren noch so hoch, dass sie befürchtet hat, mein körper würde es eh nicht abstoßen. ausserdem hat sie wohl sehr üble dinge erlebt...wenn man zu lange wartet, kann das wohl ziemlich schlimm werden. ich will dir damit aber keine angst machen, wenn du unter ärztlicher beobachtung stehst und keine beschwerden hast, dann kannst du auch noch warten. ich denke, das sieht jeder FA anders...leider...man hört ja sooo oft die unterschiedlichsten ansichten. da muss man leider auf den eigenen FA vertrauen und im nachhinein war es bei mir wohl auch gut, denn die fruchthöle saß ziemlich fest und wäre wohl allein nicht abgegangen. ausserdem war sie schon recht groß.
oft kommt ja auch noch dazu, dass frauen, die einen normalen abgang hatten, trotzdem noch ausgeschabt werden, weil sich nicht alles gelöst hat...;(
ich drück dir jedenfalls ganz fest die daumen, dass dir die AS erspart bleibtzwinker

liebe grüße




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2019