Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Gleitgel bei Kinderwunsch: Machen Preseed, Ritex und Prefert schwanger? neues Thema
   Schwangerschaftsraten und Follikelgröße bei Clomifen
   Pimp my eggs ? Eizellqualität verbessern: Was kann man selbst tun?

  wieder zu hause aus krankenhaus
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 27.01.2008 13:40
Hallo ihr lieben

Ich bin wieder zu hause aber schon seid Do den 24.01

Mir ging es nur noch nicht so gut um zu schreiben.

Also hatte am 23.01 gleich die OP, der Doc hatte auch gemeint es währ
eine Eileiterschwangerschaft und deswegen mußte ich den selben tag im OP.
Bei der Untersuchung hatte ich höllische schmerzen,auf denm ultraschall sah es aus als wenn
da noch ein riesige Zysze währe. Bei der Op hat sich aber festgestellt das der eierstock verrutscht war
und das daher die schmerzen kahmen. Keine ahnung wie sowas gehen kann.

Die waren allt total lieb zu mir, diesmal waren wir allerdings in
ein anderen krankenhaus.

Um 14 Uhr bin ich im Op geschoben worden und um 15.15 uhr war ich wach.
ich weis auch nicht wo ich wach wurde hab ich bitterlich
geweint und hatte das bedürfnis mein Scahtz
zu sagen wie leid es mir tut das ich ihn kein Kind schenken kann.
Aber er war ja nicht bei mir im aufwachraum.
Um 16.30Uhr war ich endlich auf mein zimmer und später kahm
dann die Ärztin zu uns die mit bei der Op war. Ich habe allerübel eine bauchspiegelung und eine ausschabung
bekommen. Eine Eileiterschwangerschaft war es wohl zum Glück nicht. Ich hatte an den rechten Eileiter
eine verdickung wo die Ärzte lange überlegt haben ob
sie da ein richtigens chnitt machen oder nicht. Sie haben dann nur ein winzigen schnitt gemacht
und gedrückt, aber es kahm kein gewebe raus und deswegen noch die ausschabung.
Nun muß ich regeläßig zu meiner FÄ wegen Blut kontrolle und hoffen das der wert singt.
Aber ich hab ein gutes gefühl, da meine Brüste nicht mehr so weh tun.
Ich hab das gefühl die haben in mein bauch sonst was gemacht, normalerweise ist so eine
bauchspeigelung ja kein drama, da ich sowas ja kenne. Aber der tut mir ganz schön weh(immer noch)
Auf jeden fall bin ich sehr froh das ich keine Eileiterschwangerschaft hatte da die gefahr besteht das man sowas
immer wieder bekommen kann.

Ich und mein Schatz sind jetzt zu den entschluß gekommen das wir unseren kinderwunsch
für 1- 1 1/2 Jahr nach hinten schieben, da mein Körper und meine seele erstmal
ruhe brauchen. das ganze nimmt mich total mit und meine Angst auf eine
erneute FG ist noch größer geworden.
Wir werden erst mal alles untersuchungen machen und dann weiter sehen.

Vielen dank für eure lieben worte und eure daumen!!!!
Ich wünsch euch alles GUTE!!!

Liebe Grüße JINa!!!!


  Re: wieder zu hause aus krankenhaus
avatar    Schnupfi2311
schrieb am 27.01.2008 14:01
Hallo Jina, schön, dass Du alles überstanden hast.
Meinten die Ärzte denn, dass das HCG vom Eierstock kam aus einer Zyste oder wie? Na ja, gut auf jeden Fall, dass es keine Eileiterschwangerschaft war! Wenn du das nächste mal zu Deinem FA gehst, hat er ja vielleicht schon einen Bericht von der feingeweblichen Untersuchung, dann weißt Du sicher mehr.

Alles Gute für Euch!

Schnupfi


  Re: wieder zu hause aus krankenhaus
avatar    lotta76
schrieb am 27.01.2008 17:53
ach jina,
gut dass du es soweit jetzt hinter dir hast.
nimm dir soviel zeit wie du brauchst, und dann starte nochmal neu.
ich wünsche dir von ganzem herzen alles liebe und gute und dass es beim nächsten versuch einfach gut klappt!
lass dich drücken
claudia


  Re: wieder zu hause aus krankenhaus
no avatar
   gelöschter User
schrieb am 28.01.2008 07:06
Hallo Jina,

schön, daß du wieder zuhause bist!!!

GLG
Meli


  Werbung
  Re: wieder zu hause aus krankenhaus
no avatar
   xxFroschixx
schrieb am 29.01.2008 19:08
Ach mensch. fühl dich gedrücktstreichel Es kann alles nur besser werden!




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021