Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Endometritis: Entzündung der Gebärmutter verhindert Schwangerschaft neues Thema
   Eine Weihnachtsgeschichte: Was man jemandem in IVF-Behandlung NICHT sagen sollte
   Die Einnistungsspritze bei künstlicher Befruchtung: Was bringt sie?

  Anteilnahme bei stiller Geburt schweigen
no avatar
   Wolke81
Status:
schrieb am 18.01.2008 11:42
Hallo ihr Lieben,

heute haben wir erfahren, dass die Frau von einem Kollegen von mir in der 39.SSW eine Stille Geburt hatte. Wir sind alle ziemlich geschockt und fassunglos. Da ich persönlich "nur Erfarungen" mit FG / Eileiterschwangerschaft habe kann ich mich natürlich nicht in diese Lage (Gott sei Dank) versetzen und die Jungs natürlich ebenso wenig.

Nun ist die Überlegung, wie schenken wir den Beiden (und deren kleinen Tochter 2 Jahre) ein wenig Anteilnahme!? Ist ein Blumenstrauß "ausreichend"? Oder über was "habt ihr euch gefreut" (es ist ein hönisches Wort in diesem Zusammenhang, aber mir fällt gerade leider nichts passenderes ein, sorry) bzw. habt ihr vielleicht einen Vorschlag?

Ich freue mich auf euer Feedback und wünsche euch weiterhin alles Liebe

Traurige Grüsse traurig


  Re: Anteilnahme bei stiller Geburt schweigen
no avatar
   laika
schrieb am 18.01.2008 12:31
hallo Wolke,

auch ich habe bislang ausschließlich "Erfahrungen" mit FG´s, das allerdings mittlerweile fünf.
Und ich kann nur sagen, daß mir die Anteilnahme am besten getan hat, die "ehrlich" war.
Sprich mit Blumen oder dergleichen konnte ich gar nichts anfangen.

Am meisten wert waren mir in den jeweiligen Momenten und auch im Nachhinein die Briefe von Freunden/Bekannten, die einfach nur ehrlich waren. Also keine Floskeln, sondern wirklich, ehrliche und einfache Worte.
Und außerdem ist es wichtig, weiterhin auf den Kollegen zu zu gehn. Keine Angst davor zu haben mit ihm umzugehen. Nicht so tun als ob ncihts wäre, sondern einfach immer mal wieder das Gefühl geben, he, Du kannst mir ruhig sagen, wenn´s Dir schlecht geht. Nicht die Frage stellen "Wie gehts Dir" sondern eher als Feststellung "Dir gehts nocht richtig schlecht, gell?". Dies natürlich nur in passenden Momenten. Ich denke, das ist auch eine Form der Anteilnahme, dem Kollegen zu zeigen, daß er jetzt nicht den starken Mann spielen muss, weil die Umstehenden mit der Trauer nicht umgehen können.

MEhr kann ich dazu leider auch nciht sagen...
LG LAika


  Re: Anteilnahme bei stiller Geburt schweigen
avatar    lotta76
schrieb am 18.01.2008 12:34
ich schliesse mich den worten von laika an.
keine blumen.... ich fände eine karte mit netten, ehrlichen worten besser.
drückt eure anteilnahme aus. sagt das es euch sehr leid tut, und bietet hilfe an wenn hilfe gebraucht wird.
mehr könnt ihr wohl nicht tun.
ach so, es muss ja nicht eine "trauerkarte" sein. in dem fall fände ich eine neutrale karte besser.
gruss claudia


  Re: Anteilnahme bei stiller Geburt schweigen
avatar    borsti
schrieb am 18.01.2008 13:13
Erstmal es tut mir unendlich leidwas da passiert ist.

Blumen oder andere Geschenke sind so ziemlich das was man in dieser Zeit nicht brauch.

Das wichtigste was man in der Situation geschenkt bekommt ist ZEIT!!!

Ich selber hätte mich gefreut mir hätte jemand angeboten einfach da zu sein das muß nichtmal sein das man redet sondern einfach da zu sein und Hilfreich zur Seite zu stehen.

Da es die 39 SSW. ist werden wahrscheinkich Kinderzimmer Wiege all die Sachen zu Hause stehen, vielleicht sollten die da nicht mehr stehen wenn sie nach Hause kommt. Ja sowas in der Art einfach ne praktische und seelischen Beistand.

Die Beerdigung muß organisiert werden lauter son Zeug biete wenn du das kannst einfach da Hilfe an.

Alles Gute und viel Kraft für die schwere Zeit

borsti


  Werbung
  Re: Anteilnahme bei stiller Geburt schweigen
avatar    Stina 72
schrieb am 18.01.2008 15:33
Also ich denke auch, dass ein Blumenstrauß im Moment absolut fehl am Platz ist. Es gibt irgendwie nichts Gegenständliches, was einen erfreuen könnte.

Ich denke auch, eine neutrale Karte mit einfühlsamen und ehrlichen Worten wäre im Moment das Richtige. Und Hilfe/Zeit zum reden anbieten.

Ich glaube, viel mehr könnt ihr im Moment nicht tun...

Aber ich find's gut, dass Du Dir intensive Gedanken darüber machst! Ist ja auch echt eine sehr schwierige und schwere Situation.

Alles Gute, Kristina


  Re: Anteilnahme bei stiller Geburt schweigen
avatar    mausepieps
schrieb am 18.01.2008 16:24
ohje.....das tut mir leid......

ich kann mich meinen vorrednern nur anschliessen......eine freundin von mir kam bei uns den tag abends noch zu uns nach hause.....sie brachte mir eine kleine blume mit......aber ehrlich.....die war mir so verdammt egal...und mittlerweile auch eingegangen.
das sie da war.....das war für mich das wichtigste.....

ich finde die idee mit der karte auch ganz toll......aber bitte denke auch daran.....solche sachen wie....ihr werdet bestimmt noch ein kind bekommen, die zeit heilt alle wunden.....oder es tut mir leid, aber es war vielleicht besser so..... oder sowas.......das sind keine wirklich tollen sprüche.....bloss leider die, die man am meisten zu hören bekommt.....dass du sowas nicht in die karte schreibst.....

ich finde es aber auch toll, dass du dir da solche gedanken machst


  Re: Anteilnahme bei stiller Geburt schweigen
avatar    Sabine_1972
schrieb am 18.01.2008 17:37
Hallo Wolke,
ich denke, es kommt auch darauf an, wie gut ihr die Frau eures Kollegen kennt. Wie war der Kontakt vorher zu ihr. Geschenke sind auf jeden Fall fehl am Platz (nur meine persönliche Erfahrung, es gibt auf der Welt kein Geschenk, das man in diesem Moment gebrauchen könnte). Anteilnahme, durch eine Karte oder Brief tut der Seele gut. Eventuell kann man ja dem Mann in irgendeiner Weise Zeit freischaufeln, dass er sich um seine Frau kümmern kann.
Ihr einfach zeigen, dass man mitfühlt und an sie denkt.
Ist ne schwierige Situation, aber auch das Angebot, bei irgendwelchen alltäglichen Aufgaben zu helfen ist vorallem in der ersten Zeit sehr willkommen.

Meine Gedanken sind bei der Familie und es tut mir wirklich sehr leid, was ihnen da wiederfahren ist.

Alles Liebe
Sabine


  Re: Anteilnahme bei stiller Geburt schweigen
no avatar
   Wolken
schrieb am 18.01.2008 17:45
hallo Ihr fleißigen Schreiber,
nichts ist schlimmer, als keine Reaktionen zu bekommen. Melde dich, wenn du Hilfe brauchst, habe ich im Notfall noch gehört...aber wenn man trauert, meldet man sich nicht. Meine Gitarrenlehrerin stand mit einem Blumenstrauß vor der Tür und es war so gut. Liebe Post ist auch gut. Ebenso wichtig war mir, da ich sehr lange zur Trauerarbeit benötigte, dass wenigstens meine Familie nicht genervt war. Also auch dann immer wieder zuhören, Anteil nehmen, wenn schon die Zeit ins Land gegangen ist. Es ist doch komisch, wenn ein Mensch, der länger gelebt hat, stirbt, wissen wir genau, was wie wir reagieren. Wenn eine Schwangerschaft nicht ausgetragen wird, rudern wir mit den Armen und haben die größten Probleme unser Beileid auszusprechen. Auch in diesem Fall finde ich Blumen nicht ungeschickt.
Liebe Grüße von Steffi


  Re: Anteilnahme bei stiller Geburt schweigen
no avatar
   Wolke81
Status:
schrieb am 19.01.2008 11:00
Hallo ihr Lieben,

vielen lieben Dank für eure Worte. Ich habe gestern auch noch lange und intensiv mich mit den anderen Jungs unterhalten und wir sind auch der Meinung, dass wir im Moment auch nicht "mehr" machen können, als ihm anzubieten, dass er den Rückhalt aus der Abteilung hat; sprich: egal, wie lange oder wieviel Zeit er braucht, "wir" wuppen das bzw. ihnen unsere Hilfe in jede Richtung anzubieten.
Leider kennen die meisten von uns seine Frau nur flüchtig. Ich glaube deswegen macht es die Situation noch schwieriger. Also werden wir eine Karte (natürlich keine Trauerkarte!) schreiben, dass wir für sie da sind etc.

Also, nochmals vielen Dank und euch alles Liebe


  Re: Anteilnahme bei stiller Geburt schweigen
avatar    Schnupfi2311
schrieb am 19.01.2008 14:34
Hallo Wolke81,

Ihr kennt die Frau zwar nicht, aber den Mann, und der hat ja auch sein Kind verloren. Ich denke auch, am besten ist es, offen damit umzugehen und nicht einen Bogen um den Kollegen zu machen.

Übrigens bin ich nicht der Meinung, dass das Kinderzimmer ausgeräumt sein sollte. Es gehört zur Trauerarbeit mit dazu, sich dem zu stellen und beim Wegpacken der Kindersachen zu weinen. Alles andere wäre Verdrängung und irgendwann kommt es nur noch schlimmer wieder hoch.

Schnupfi


  Re: Anteilnahme bei stiller Geburt schweigen
no avatar
   Stella-Larissa
schrieb am 20.01.2008 07:50
Ich habe einer Bekannten das Buch von Hannah Lohtrop gegeben.
"Gute Hoffnung-jähes Ende".
Ihr hat es sehr geholfen. Damit sigalisiert man Offenheit. Vielleicht ist es ja was für euch?
Liebe GRüße
Stella


  Re: Anteilnahme bei stiller Geburt schweigen
no avatar
   dicky
schrieb am 20.01.2008 15:20
Hallo

Bietet Ihm und seiner Familie an (redet mit den Vorgesetzten vorher)das er evtl.ein Paar Tage oder Stundeweise frei bekommt um bei seiner Familie zu sein.
So hat es die Firma gemacht von einem Bekanten.Die Mitarbeiter haben eben jeder 2 Stunden von Ihrem frei abgegeben und so hatte er ein paar freie Stunden wo er bei seiner Familie sein konnte.Für beide war es das beste Karten und dergleischen machen meistens die Trauer noch größer falls das überhaupt möglich ist.
Wünsche alles gute und finde toll das Ihr denen helfen wollt


  Re: Anteilnahme bei stiller Geburt schweigen
no avatar
   Anja B
schrieb am 21.01.2008 16:28
Hallo,

das Beste was ihr machen könnt ist, offen für ein Gespräch sein und zuhören, was Geschenke angeht, hmmm, eine schöne Karte mit einem Stern drauf oder einem Engel und ehrliche mitfühlende Worte wären da am besten.
Ihr steht den Eltern nicht ganz so nah, ansonstem ist eine Sterntaufe als Geschenk eine sehr schöne Geste, man gibt einem Stern den Namen des Kindes, die Eltern bekommen dann die Urkunde. Ein echter Stern für ein Sternkind.
Wenn Du aber bei Google Stille Geburt eingibst findest Du ganz viele Seiten mit hilfreichen Ratschlägen auch von betroffenen Eltern, wie sie es erlebt haben und was sie in dieser schweren Zeit am meisten gebraucht haben.

Die Sachen aus dem Kinderzimmer vorher wegräumen ist keine so gute Idee, auch wenn es noch so schwer für die Eltern ist, sie sollten es selber tun, Trauer ist nicht einfach aber man muss sie annehmen und ausleben dürfen traurig


  Re: Anteilnahme bei stiller Geburt schweigen
no avatar
   Wolke81
Status:
schrieb am 22.01.2008 22:09
Hallo,

wir haben uns nun darauf geeinigt "nur" eine (neutrale) Karte zu schicken, in der wir unsere Hilfe in jede Richtung anbieten, sei es Zeit (für die Trauer), Schweigen oder zum reden...

Aber vielen lieben Dank smile


  Re: Anteilnahme bei stiller Geburt schweigen
no avatar
   miki25
schrieb am 24.01.2008 15:22
Hallo!
Ich hab mich nach dem Tod meiner kleinen Tochter (sie ist an SIDS gestorben) sehr über kleine Engel bzw Elfenfiguren gefreut. Auch heute noch kauf ich sobald ich eine schöne seh welche dazu um sie aufzustellen.
Ansonsten: Zeit, schöne Gedichte, Bücher, und Babysitter Stunden damit die Kleine von Ihnen ein bissi Normalität erleben kann und Unbeschwertheit. Ich fand es so schlimm dass ich mich kaum um meinen Grossen kümmern konnte weil ich einfach apathisch den ganzen Tag in der Küche herumsass.
LG Michaela mit Tobias (geb.09/01) und Niclas (geb. 11/05) an der Hand und Sara (geb.10/04; gest. 11/04) und ihren Sternchen im Herzen und einem Wunder im Bauch




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2022