Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ICSI bei normalem Spermiogramm: Nicht sinnvoll neues Thema
   Niedriger AMH: lohnt sich eine Insemination?
   Warum muss eine Mutter ihr Kind adoptieren?

  PIEP am 08.06.
no avatar
   border-fan
Status:
schrieb am 08.06.2018 05:51
Guten Morgen Zusammen,

diese Woche sind es nur -300g, aber die Richtung ist die Richtige. Wenn auch langsam.
Euch Allen


  Re: PIEP am 08.06.
no avatar
   msdesmond
schrieb am 08.06.2018 11:25
Hi ihr Lieben,

ein bisschen was hat die Woche gebracht, Taille war heut morgen glatte 94cm und am Bauch hatte ich 112cm, ich weiß aber nicht, wie verlässlich das immer ist. Ich bin leider krank und muss seit Montag Antibiotika nehmen, was dazu geführt hat, dass ich keinen Sport treiben kann und mich selbst ziemlich schnell nicht mehr mag und direkt in Frage stelle. Daher auch mein Gefühl, dass das an sich schöne Ergebnis mit dem Maßband eher auf festeres Ziehen oder verschobenes Messen zurück zu führen ist.

Am Mittwoch konnte ich trotzdem den Termin wahrnehmen - und auch da wurde massives Lipödem prognostiziert. Ich hab jetzt sozusagen die Wahl, 4 OPs oder Rest des Lebens jede Woche mehrfach Lymphdrainage und täglich Kompressionswäsche. So sehr mich die Diagnose letzte Woche noch gefreut hat, so sehr hat sie mich diese Woche "erschüttert". Die OPs machen mir Angst, zumal ich mich natürlich immer mehr und mehr eingelesen habe und bei der Größenordnung von mir ist hinterher kein besonders gutes Ergebnis zu erwarten im Sinne der Ästhetik, eher im Gegenteil. Dazu kommt, dass bei jeder OP min. 2 Wochen "krank" sein angehängt wird, bis alle Schmerzen weg sind und alles einigermaßen normal ist, vergehen im Schnitt zehn Monate. Mir macht das ziemlich Angst, vor allem mit meinen zwei Kids im Hintergrund. Und auch liest man dann natürlich Sachen wie das bei Frauen auf einmal der Bauch gewichtsmäßig "explodiert" ist etc. In schlechten Momente sehe ich mich kaum gehen könnend mit vollkommen entstellten Beinen und Armen, dafür aber mit einem riesigen Bauch durch die Gegend rollend vor mir. Und für die Entstellung durfte ich dann alles, was es irgendwie an Ersparten gibt, ausgeben. In guten Momenten vertraue ich dann mehr auf die Reportagen und Berichte, wo Frauen von ihrem neuen Leben berichten und wie toll es ist, endlich schmerzfrei zu sein etc. Halt ein ewiges Auf- und Ab, was durch das krank sein drumherum gerade nicht besser wird...
In gut 1 1/2 Wochen hab ich dann bei einem nächsten Phlebologen einen Termin, weil meine Beine mit Krampfadern so durchzogen sind, dass erst einmal das Problem gelöst werden muss, bevor an irgendeine andere OP gedacht werden kann. Mal sehen. Irgendwie scheine ich 2018 eine Baustelle nach der anderen zu öffnen...

Ich wünsch euch allen einen tollen Freitag und hoffe, dass ihr innerlich glücklich ein zufriedenes, wunderbares Wochenende verbringen werdet!




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2020