Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    ERA-Test zur Verbesserung der Einnistung neues Thema
   HyCoSy ? Untersuchung der Eileiter mit Ultraschall: Wie schmerzhaft ist es?
   Unser Newsletter

  Kann man hCG Abbau Beschleunigen?
no avatar
   Marinie
schrieb am 14.01.2023 16:22
Hallo,

um den Abgang bei MA zu unterstützen, erhielt ich Mifegyne und Cytotec. Nach der Blutung war keine Fruchthöhle im Ultraschall mehr nachweisbar, die Schleimhaut bei 8 mm, hCG bei 3200. Seit dem keine Blutung mehr.
Meine Fragen:
1- Tritt eine Blutung erst ein, wenn das hCG bei 0 ist und wie lange dauert das, bis der Wert 0 erreicht ist?
2. Würde es zur Beschleunigung helfen, ein Gestagen für 10 Tage zu nehmen, um nach Absetzen eine Hormonentzugsblutung auszulösen, mit dem Ziel, dass das hCG dann bei 0 ist und die alte Schleimhaut ausgeschieden wird?

Danke.


  Re: Kann man hCG Abbau Beschleunigen?
avatar    Team Kinderwunsch-Seite
schrieb am 14.01.2023 18:13
Liebe Marinie,

es tut mir leid, dass die Schwangerschaft so verlaufen ist.

zu 1: hCG wird von Zellen der Schwangerschaft gebildet und wird erst dann ganz absinken, wenn die Zellen alle verschwunden oder abgestorben sind. Trotz Blutung kann es durchaus enige Zeit dauern, bis das eingetreten ist und eine Prognose ist letztlich nicht möglich. Deswegen rät man auch dazu, den Abfall des hCG-wertes zu kontrollieren, bis er bei Null angekommen ist.

zu 2: Da der Abfall des hCG-Werts davon abhängt, wie lange es noch vitale Schwangerschaftszellen in der Gebärmutter gibt, wird der Wert auch erst auf Null absinken, wenn keine vitalen Zellen mehr vorhanden sind. Mit Gelbkörperhormonen wird man das nicht beschleunigen können.

Fällt der Wert nicht auf Null ab und stagniert oder steigt sogar wieder an, dann besteht die Option, das Zellgift Methotrexat zu verabreichen, welches die Schwangerschaftszellen abtötet. Es handelt sich dabei um ein hochpotentes Zellgift, weshalb man dies nur gibt, wenn Abwarten ganz sicher nicht ausreicht.

Viele Grüße

Ihr Team der Kinderwunsch-Seite

  Signatur   Dr. Breitbach - Reproduktionsmediziner



  Re: Kann man hCG Abbau Beschleunigen?
no avatar
   Snail-on-the-road
Status:
schrieb am 14.01.2023 21:17
Hallo,

es tut mir leid, dass Du einen Abort hattest. Wie lange es dauern kann, zeigt meine eigene Erfahrung. Mein höchster Wert wurde am 20.10. mit 115 (4+1) gemessen, also sehr niedrig. Nach der Abbruchblutung Anfang November (7+0) lag er dann noch bei etwas mehr als 50, stagnierte, stieg wieder leicht ... keine aufgebaute SH mehr zu sehen ... erst mit der nächsten Blutung, die am 20.12. startete, war der hcg Wert dann endlich am 23.12. unter der Nachweisgrenze. Insgesamt hat es also mehrere Wochen gedauert, ich habe mich gegen das Zellgift entschieden, da ich keine Beschwerden hatte und eine Eileiterschwangerschaft unwahrscheinlich war. Der wöchentliche Gang zum BT war nervenaufreibend, aber ich bin froh, gewartet zu haben.

Lg und alles Gute
🐌


  Re: Kann man hCG Abbau Beschleunigen?
no avatar
   Marinie
schrieb am 15.01.2023 14:54
Ich kenne die Situation, hatte aber die Hoffnung, dass man eine Blutung auslösen kann, das Restgewebe das noch hCG produziert ausgeschieden wird und damit der Zustand hCG 0 schneller erreicht wird. Eine Hormonentzugsblutung nach Absetzen eines Gestagens scheint wohl aber nicht möglich.

Nach einer Abrasio habe ich 2 Monate gewartet bis das hCG auf 0 war obwohl die Schleimhaut schmal, war was ja jetzt nicht der Fall ist.

Im September war die Schleimhaut nach MA nur an einer Stelle mit 18 mm verdickt, das hCG war nach Cytotec bei 5, aber diese verdickte Schleimhaut wollte nicht abbluten. Nach mehreren Runden Chlormadinon/Cytotec, Primolut/Cytotec kam dann die Blutung. Deshalb meine Hoffnung, dass ein Gestagen wieder helfen könne.




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2023