Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Endometritis: Entzündung der Gebärmutter verhindert Schwangerschaft neues Thema
   Eine Weihnachtsgeschichte: Was man jemandem in IVF-Behandlung NICHT sagen sollte
   Die Einnistungsspritze bei künstlicher Befruchtung: Was bringt sie?

  Re: Kinderwunsch
no avatar
   henriette
schrieb am 23.06.2022 16:08
Unabhängig davon, wenn ich mir vorstelle: Wechseljahre und Säuglingsgebrüll.... Wechseljahre und Pubertät sind schon eine kritische Kombination, aber doch häufig unvermeidlich. Denn nein: Kinder zu haben ist nicht immer so wie in der Pampers- und Ramawerbung.


  Re: Kinderwunsch
no avatar
   Ines3
schrieb am 23.06.2022 20:58
Das wird dann auf jeden Fall eine Zeit- und kostenintensive Angelegenheit! Da müsste der Kinderwunsch ja wirklich enorm groß sein, wenn man all diese Mühen auf sich nehmen würde.
Im Zuge des Falles von Raunigk kam ja auch die Diskussion auf, ob die Folgebehandlungen ( Neonatologie u.ä.) dann überhaupt vom Heimatstaat übernommen werden sollten, wo eine solche Behandlung per se illegal gewesen wäre. Ich weiß, nicht ob sich diese Gedanken in irgendeiner Form in der Gesetzgebung niedergeschlagen haben, aber ich kann es mir kaum vorstellen.

Lg Ines


  Re: Kinderwunsch
no avatar
   henriette
schrieb am 24.06.2022 08:28
Ich sag ja, die Allgemeinheit trägt diese Kosten für diesen meiner Ansicht nach absurden und gefährlichen und zu Recht hier verbotenen Lebensentwurf.


  Re: Kinderwunsch
no avatar
   Ines3
schrieb am 24.06.2022 22:54
Ja, ich verstehe deine Ansicht.
Ich möchte mir dennoch kein Urteil anmaßen, wie ein Lebensentwurf aussehen darf.
Die Kinderwunschbehandlung in einem solchen Alter ist in der EUnicht gestattet, wie Annelien schreibt. Aber der Lebensentwurf an sich ist nicht verboten - kann er auch nicht sein.
Bei A. Raunigk hat die Allgemeinheit bezahlt, das mag eine Ungerechtigkeit sein. Aber die Fallzahl wird nicht so hoch sein, dass Gesetze geändert werden — denke ich.

Meike schreibt ohnehin nicht mehr, vielleicht wurde sie durch diese Diskussion abgeschreckt.
Dennoch wäre ich an dem Hintergrund ihrer Frage interessiert gewesen. Man weiß ja nie, welches Schicksal hinter einem solchen Wunsch steckt…

Ein schönes Wochenende wünscht Ines


  Werbung
  Re: Kinderwunsch
no avatar
   henriette
schrieb am 25.06.2022 15:58
Sobald ein Lebensentwurf andere Menschen in nicht unwesentlicher Art und Weise mit einbezieht, darf darüber durchaus ein moralisches Urteil erfolgen. Und ich bin froh über unsere Gesetzgebung.


  Re: Kinderwunsch
no avatar
   Ines3
schrieb am 25.06.2022 21:22
Ok….
Ich schätze Meike wird sich dazu wohl nicht mehr äußern wollen…
Schönen Samstag!
Ines


  Re: Kinderwunsch
no avatar
   henriette
schrieb am 27.06.2022 08:48
Fallsn Meikes Anliegen von ihr aus überhaupt ein ernsthaftes war und nicht nur einfach mal aufmischen wollte. Dafür spricht, dass sie sich nicht angemeldet hat.


  Re: Kinderwunsch
no avatar
   Ines3
schrieb am 27.06.2022 11:32
Hallo, ja das kann gut sein!

Schönen Wochenbeginn!




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2022