Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Endometritis: Entzündung der Gebärmutter verhindert Schwangerschaft neues Thema
   Eine Weihnachtsgeschichte: Was man jemandem in IVF-Behandlung NICHT sagen sollte
   Die Einnistungsspritze bei künstlicher Befruchtung: Was bringt sie?

  weitere Untersuchungen
no avatar
   Judica88
Status:
schrieb am 19.05.2022 13:27
Hallo,

ich bin mittlerweile etwas ratlos und vielleicht habt ihr mir noch Ideen oder Möglichkeiten, was untersucht werden könnte bzw. was ich unterstützend noch nehmen könnte.

2019 ist mein Sohn auf die Welt gekommen.
Letztes Jahr durfte ich im Mai wieder positiv testet. Anfang der 7ten Woche bekam ich plötzlich Blutungen, die immer wieder aufhörten und anfingen. In der 10ten Woche hatte ich dann einen spontanen Abort (Zwerg war immer zeitgerecht entwickelt). Grund war ein Hämatom, welches sich wohl Verlauf gebildet hatte. Das Hämatom zeigte sich erst Ende der 8ten Woche.
Im September bin ich wieder schwanger geworden. Dieses Mal keine Blutungen. Allerdings war der Zwerg in der Entwicklung hinterher und in der 9ten Woche war keine Herzaktivität mehr da.

Jetzt durfte ich letzte Woche wieder postiv testen - 6 Tage später begann die Blutung und der Test war wieder negativ.

Mein Zyklus ist regelmäßig. Ich nehme Folsäure, Omega mit DHA und EPA, sowie Schilddrüsentabletten. Bei mir und meinem Partner wurde bereits eine Chromosomenanalyse gemacht, sowie bei mir eine Untersuchung auf eine Blutungsneigung- Gerinnungsstörung gemacht. Alle Untersuchungen waren unauffällig. Meine FÄ hat letztens meine Hormonwerte bestimmt. Auch hier war nichts auffällig.
Ich lasse diesen Monat ein Zyklusmonitoring machen und die FÄ würde Folsäure 5mg geben.

Was könnte ich denn noch untersuchen lassen oder unterstützend einnehmen und wie hoch ist die Wahrscheinlich, dass mir das noch einmal alles passiert?


  Re: weitere Untersuchungen
no avatar
   Gaensebraten
schrieb am 19.05.2022 18:57
Hallo Judica88,

steht die 88 für dein Geburtsjahr?
FGs sind ja häufig auf Entwicklungsstörungen des Embryos zurück zu führen, d.h. es muss nicht an dir liegen.

Ist Progesteron bestimmt worden, nach dem ES? Oder wird das jetzt im Zyklusmonitoring mitgemacht?

LG Gaensebraten


  Re: weitere Untersuchungen
no avatar
   Judica88
Status:
schrieb am 19.05.2022 21:51
Hallo Gaensebraten,

Ja, die 88 steht für mein Geburtsjahr.

Progesteron wurde selbst noch nicht bestimmt. Während der Schwangerschaft mit meinem Sohn sollte ich es von der Kiwu-Klinik aus bis zur 12ten Woche nehmen.
Bei meinem Abgang habe ich es ab Blutungsbeginn genommen. Meine FÄ hat es mir jetzt für die zweite Zyklushälfte gegeben, weil ich seit der Ausschabung im Oktober 1-2 Tage vor der Mens Schmierblutungen bekomme.
Ich spreche das mal an, ob der Progesteronwert kontrolliert werden könnte.

VlG Judica




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2022