Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Endometritis: Entzündung der Gebärmutter verhindert Schwangerschaft neues Thema
   Eine Weihnachtsgeschichte: Was man jemandem in IVF-Behandlung NICHT sagen sollte
   Die Einnistungsspritze bei künstlicher Befruchtung: Was bringt sie?

  Tipps für weiteren Kinderwunsch-Weg
no avatar
   PollyJean
schrieb am 16.05.2022 16:33
Hallo Zusammen,

seit mehreren Jahren lese ich in eurem Forum mit und bin sehr dankbar für so viele Informationen zu diesem nicht immer einfachen Thema.

Nun bräuchte ich ein paar Tipps von euch, wie wir bei unserem Kinderwunsch weiter machen können.
Seit 4 Jahren versuchen wir ein Kind zu bekommen, ich bin 38 J. und mein Partner 37 J. und langsam frage ich mich ob wir noch weiter machen sollen.
Bisher war ich nie Schwanger und keiner kann uns sagen woran es liegt.

Wir sind seit 2,5 Jahren im Kinderwunschzentrum.
Zyklus wurde beobachtet und leicht hormonell unterstützt, Spermiogramm wurde ca. 9x gemacht, von ganz schlecht(Winter) bis sehr gut( Sommer)alles dabei gewesen .Schleimhaut war immer gut, Eisprünge jeden Monat. Zyklus etwas länger 33-34 Tage. Schilddrüse wurde gecheckt, Killerzellen wurden gecheckt alles gut. Eileiterdurchgängigkeitprüfung gemacht - war auch gut (per Ultraschall) und DNA bei uns beiden gecheckt - auch gut.
Wir haben 3x IUI gemacht mit sehr guten Spermiogramm und 1 mini ICSI (100 - 150 mg Puregon) 3 Eizellen wurden befruchtet und 1 eingesetzt (C-Qualität), leider kein Erfolg.
Da wir alles selber zahlen, würde ich gerne vor der nächsten ICSI alles auschließen was noch Probleme machen könnte .
(auch weil ich die Hormone nicht gut vertragen habe )

Habt ihr noch Tipps was man untersuchen lassen könnte vorab ? In dem Kinderwunschzentrum würden sie natürlich eine ICSI nach der anderen machen, für mich aber mit den Hormonen nicht so einfach. Auch frage ich mich ob es noch Sinn macht in meinem Alter.

Ich danke euch schon mal vorab und wünsche euch allen nur das Beste !!!!


  Re: Tipps für weiteren Kinderwunsch-Weg
no avatar
   henriette
schrieb am 16.05.2022 18:13
Manchmal kann es hilfreich sein, mal das KIWU Zentrum zu wechseln. Muss aber nicht. Ich würde auf jeden Fall auf ICIS/IVF umsteigen, mit etwas Glück bleiben Eizellen für Kryo, dabei ist die hormonelle Belastung deutlich geringern. Viel Glück.


  Re: Tipps für weiteren Kinderwunsch-Weg
no avatar
   Gaensebraten
schrieb am 16.05.2022 20:05
Hallo PollyJean,

wie sieht dein AMH aus?

Es gibt noch Untersuchungen, die man machen kann, oft ist es aber die Suche nach der Nadel im Heuhaufen.
Wurde deine Blutgerinnung geprüft?
Eine Gebärmutterspiegelung gemacht?
Es gibt verschiedene Tests wie ERA (Einnistungsfenster) oder Untersuchung des Mikrobioms der GM (ob z.B. Laktobazillen ausreichend vorhanden sind). Diese Tests sind aber nicht ganz billig und werden nur von bestimmten Instituten gemacht.
Es kann einem keiner sagen, aber manchmal kann es sinnvoller sein, 10 x IUI oder ICSI zu machen, als Geld in diese Tests zu investieren.

Ich weiss, das klingt jetzt blöd, aber du bist bisher noch mit sehr wenig EZ ins Rennen gegangen. Der Ausschuss bei den EZ ist enorm hoch und steigt mit dem Alter an.
Ich war bei meinen ICSIs schon über 40, aber es hiess, statistisch bräuchte ich 10-12 Blastos (5 Tage alte Embryonen), damit ein Treffer dabei sein könnte.

Viel Glück und liebe Grüsse
Gaensebraten


1 mal bearbeitet. Zuletzt am 16.05.22 20:06 von Gaensebraten.


  Re: Tipps für weiteren Kinderwunsch-Weg
no avatar
   PollyJean
schrieb am 16.05.2022 20:47
Guten Abend,

vielen Dank für eure zwei Meinungen.
Es tut ganz gut, dass jemand anderes mal seine Meinung dazu sagt.



Die Klinik haben wir tatsächlich schon mal gewechsel, zwar könnten wir nochmal zu einer anderen, aber ich denke da wird in meinem Alter auch gleich zur ICSI geraten...

Mein Amh Wert war vor 2 Jahren bei 2,7 - habe ich gerade mal nachgeschaut smile Blutgerinnung und Gebärmutterspielgelung wurden besprochen mit den Ärzten, aber sie meinten ich sollte nochmal eine ICSI machen.


  Werbung
  Re: Tipps für weiteren Kinderwunsch-Weg
no avatar
   Gaensebraten
schrieb am 16.05.2022 22:42
Hallo PollyJean,

ok, der Wert ist nicht schlecht, ggf. wäre nach der Zeit trotzdem ein neuer Hormonstatus interessant.

Ich kann deinen Wunsch nach Untersuchungen gut nachvollziehen, wir haben damals aus Altergründen direkt mit ICSIs angefangen und nach der dritten (als Selbstzahler gut 20k€ versenkt), dachte ich auch, warum prüft keiner was (insbesondere, weil man in meinem Alter keine Zeit für langwierige Untersuchungen hat).
Aber tatsächlich braucht man eine gewisse Zahl von übertragenen Embryonen, um ausschliessen zu können, dass es an denen nicht hängt.

LG Gaensebraten


  Re: Tipps für weiteren Kinderwunsch-Weg
no avatar
   PollyJean
schrieb am 17.05.2022 07:49
Guten Morgen Gänsebraten,

vielen Dank für deine Antwort.

Ja als Selbstzahler kommen große Summen auf einen zu :-/ nicht immer einfach.
AMH wollte keiner der Ärzte nochmal bei mir testen, sie meinten, dass er pro Jahr ca. 0,3 runter geht. Aber ich werde nochmal fragen.

Darf ich fragen wie es bei dir ausgegangen ist? Oder kann man deinen Weg nachlesen hier im Forum.
Mein Mut verlässt mich oft, da tut es gut andere Kinderwunschwege zu hören.

Liebe Grüße
Polly


  Re: Tipps für weiteren Kinderwunsch-Weg
avatar    mariposa83
schrieb am 17.05.2022 08:57
Hallo Polly,

ich würde auch vermuten dass ihr einfach mehr Versuche bzw. wenn möglich mehr Eizellen pro Versuch braucht. Du musst halt davon ausgehen dass du bei IUI sehr viele Versuche brauchst und nie weißt woran es lag. Wenn ihr ICSI macht ist das zwar teurer und hormonell belastender, aber man kann wenigstens ein paar Schritte mehr "beobachten". Ist die Frage wie geduldig du bist. Ich kann nur sagen dass ich rückblickend wahrscheinlich noch ewig gebraucht hätte mit IUI nachdem ich die Ergebnisse meiner ICSIs kenne...

Bei mir gibt es auch keinerlei Hinweise dass ich nicht natürlich schwanger werden kann, wir sind eigentlich nur im KiwuZ weil wir auf Spendersamen angewiesen sind. Während ich mit 29 direkt bei der ersten IUI schwanger wurde haben wir jetzt mit 37/38 Jahren 3 erfolglose IUI gehabt und "nur" wegen ausgehendem Spendersamen auf ICSI gewechselt. Dabei haben wir allerdings gesehen dass es irgendwie hakte und ich an Tag 5 zweimal keine schönen Blastos hatte. Wenn du auf meinen Namen klickst kannst du die einzelnen Versuche nachlesen, du wirst sehen dass ich eigentlich eine durchschnittliche Anzahl Eizellen hatte, aber bei den Versuchen mal wenige reife Eizellen hatte, mal eine schlechte Befruchtungsrate da war und ich insgesamt 14 befruchtete Eizellen gebraucht habe bis zur Schwangerschaft. Und wie gesagt bei Spendersamen kann man ja erstmal davon ausgehen dass damit alles in Ordnung ist und das "Problem" bei mir lag, und da gab es einen riesen Unterschied nach 8 Jahren. Bei der dritten ICSI hatten wir ein wenig was verändert und an Tag 5 waren 2 Blastos übrig die sich nun auch beide festgebissen haben.

Hattest du einen Tag 3 Transfer?

Viele Grüße,
mariposa


  Re: Tipps für weiteren Kinderwunsch-Weg
no avatar
   Gaensebraten
schrieb am 18.05.2022 07:04
Hallo PollyJean,

ich hatte 4 ICSIs mit vielen eigenen EZ, weil mein AMH noch sehr hoch war. Es ist aber trotz guter Blastos nichts hängen geblieben.
Wir sind auf EZS umgeschwenkt und davon bin ich beim zweiten SET schwanger geworden und jetzt in der 12. SSW.
Ich denke bei mir war es nur eine Frage des richtigen Embryos.

LG Gaensenbraten


  Re: Tipps für weiteren Kinderwunsch-Weg
no avatar
   Polly Jean
schrieb am 22.05.2022 10:12
Hallo Mariposa,
vielen Dank für deinen Beitrag.

Da machst du mir Mut. Inzwischen denke ich auch, dass es einfach noch mehr EZ braucht.
Irgendwie habe ich gehofft, dass ich nicht so oft eine ICSI machen muss, aber manchmal muss man halt seine Haltung zu gewissen Sachen ändern.
Es freut mich, dass es bei dir geklappt hat und die Mühe sich gelohnt hat.
Ich wünsch dir viel Freude für die Zukunft.

Wegen deiner Frage, ja wir hatten einen Tag 3 Transfer.

Schönes Wochenende !!!
Polly




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2022