Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Endometritis: Entzündung der Gebärmutter verhindert Schwangerschaft neues Thema
   Eine Weihnachtsgeschichte: Was man jemandem in IVF-Behandlung NICHT sagen sollte
   Die Einnistungsspritze bei künstlicher Befruchtung: Was bringt sie?

  Aufbewahrungsfrage zu Menopur 600 (Multidosis) aus Frankreich
no avatar
   Ebenkurz
schrieb am 21.01.2022 18:13
Liebe Foris,

ich hatte schon mehrere Versuche mit Menogon. Bisher immer mit der deutschen Variante, bei der für jede 75IE-Dosis ein eigenes Pülverchen mit Kochsalz in der Packung war.

Aus Kostengründen habe ich nun in Frankreich bestellt. Dort hieß es Menopur 600 und war wesentlich günstiger.

Als ich eben das Päckchen ausgepackt habe, war ich aber total irritiert:

Es ist ein einziges Pulverfass mit scheinbar direkt 600 IE. Man spritzt dann (wie ich es verstanden habe) einmalig das Kochsalz dazu und entnimmt sich dann jeden Tag 75IE oder 150IE oder was man eben benötigt mit den beiligenden Aufsaugespritzen.

Da ich nun niemanden mehr in der französischen Apotheke erreiche und mich über das Wochenende vermutlich verrückt mache... Vielleicht könnt ihr mir meine beiden Fragen beantworten, falls ihr das Produkt aus Frankreich schon mal hattet:

1. Wenn ich Kochsalz und Pulver zusammengespritzt habe, dann muss das fertige Gemisch vermutlich im Kühlschrank aufbewahrt werden? Irgendwie finde ich dazu nichts in der Anleitung und bei dem Deutschen war die Dosis ja immer direkt aufgebraucht...

2. Ich hatte eigentlich das Menopur aus Frankreich bestellt, weil es so günstig war und ich das Menopur für jeden Versuch brauche und schon ein bisschen auf Vorrat bestellen wollte (Versand kostet ja auch immer ziemlich viel). Jetzt befürchte ich aber fast: Wenn ich Pulver und Kochsalz zusammengespritzt habe, dann kann ich es ja vermutlich nicht unbegrenzt aufbewahren, oder?
Wenn ich also z.B. am letzten Stimulationstag nur 75 IE Menogon benötige und dafür dann das komplette 600 Gemisch herstelle, dann muss ich den Rest entsorgen (zumindest sofern der nächste Versuch dann erst 2-3 Monate später ist?)?

Solange hält sich das fertige Gemisch doch bestimmt nicht?

Oh man, bin gerade fix und fertig, weil ich alles so gut geplant hatte. Und jetzt ärger ich mich, dass ich mit dem Vorrat ja quasi gar nichts anfangen kann, wenn es schon fertig gemischt ist traurig

Wie habt ihr das gemacht?

Danke für eure Antworten!!!

Liebe Grüße,
Ebenkurz


  Re: Aufbewahrungsfrage zu Menopur 600 (Multidosis) aus Frankreich
avatar    Alvar
schrieb am 21.01.2022 20:22
Hallo,

ich hatte auch Menopur 600 (aus Dänemark), aber ich denke die Anwendung ist gleich.
In meiner Anleitung steht, dass Menopur vor dem zusammenmischen im Kühlschrank bei 2-8 Grad Celsius aufbewahrt werden soll. Nach dem vermischen ist es maximal 28 Tage haltbar und soll bei Raumtemperatur gelagert werden, bis maximal 25 Grad C.

Hier ist eine Videoanleitung für Menopur, ist allerdings auf Dänisch:

[www.youtube.com]

Liebe Grüße
Alvar


  Re: Aufbewahrungsfrage zu Menopur 600 (Multidosis) aus Frankreich
no avatar
   Ebenkurz
schrieb am 21.01.2022 20:59
Wow, das ist ja super! Ich habe das Video einfach ohne Ton angesehen und die Anwendung ist so ähnlich, wie ich es mir vorgestellt habe. Was ich nur nicht verstehe: Warum wechselt er zwischen 1:30-1:40 einmal die Kochsalzlösungsspritze? Das ist ja noch BEVOR er die passende Menge später mit der leeren Kanüle aufzieht. Am Anfang spritzt er irgendwie das Kochsalz rein, lässt dann das graue Gummiteil in dem Pulvergefäß stecken und steckt die Kochsalzspritze dann wieder rein und spritz nochmal nach. Weißt du, warum?

Was ich zu den Aufbewahlrungshinweisen merkwürdig finde:

Unser deutsches Menopur (ist ja auch Pulver und Lösung) kann ja bei Raumtemperatur gelagert werden.

Das Dänische und Französische hingegen soll UNGEMISCHT gekühlt werden und GEMISCHT dann plötzlich bei Raumtemperatur? Das verstehe ich nun gar nicht...

Das mit den 28 Tagen nach Mischung habe ich fast befürchtet. So ein Mist traurig


  Re: Aufbewahrungsfrage zu Menopur 600 (Multidosis) aus Frankreich
no avatar
   Ebenkurz
schrieb am 21.01.2022 21:02
Ergänzung: Meine erste Frage hat sich erledigt! Das nochmalige Kochsalz-Spritzen bezieht sich scheinbar darauf, wenn man Menopur 1200 hat und dann vermutlich die doppelte Kochsalzmenge spritzen muss smile

Das mit der Lagerung verstehe ich trotzdem nicht. Im Zweifelsfall wohl dauerhaft kühl lagern, egal ob deutsch oder ausländisch und ob gemischt oder ungemischt. Lieber zu kühl als zu warm...


  Werbung
  Re: Aufbewahrungsfrage zu Menopur 600 (Multidosis) aus Frankreich
avatar    Team Kinderwunsch-Seite
schrieb am 24.01.2022 10:54
Zitat
Ebenkurz
Im Zweifelsfall wohl dauerhaft kühl lagern, egal ob deutsch oder ausländisch und ob gemischt oder ungemischt. Lieber zu kühl als zu warm...

Da würde ich auch zustimmen, nach allem, was ich über Menogon weiß.

  Signatur   Dr. Breitbach - Reproduktionsmediziner



  Re: Aufbewahrungsfrage zu Menopur 600 (Multidosis) aus Frankreich
no avatar
   Eben kurz
schrieb am 24.01.2022 23:04
Vielen, lieben Dank für die Rückmeldung, lieber Doc 🙏😅




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2022