Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 
News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Eine Weihnachtsgeschichte: Was man jemandem in IVF-Behandlung NICHT sagen sollte neues Thema
   Die Einnistungsspritze bei künstlicher Befruchtung: Was bringt sie?
   IVF: Bessere Erfolgsraten mit Präimplantationsdiagnostik?

  Re: IUI/IVF/ICSI - Piep vom 29.11.-5.12.
no avatar
   Lenulila
schrieb am 30.11.2021 18:14
@ Anna und Leli: Vielen Dank für euren Rat! Dann werde ich mich auf die Suche machen, auch wenn es sich total komisch anfühlt. Andererseits wäre ich bei meiner FG letztes Jahr froh gewesen, da eine Hebamme zu haben, also gibt es wahrscheinlich wirklich keine zu früh.

Wie schön, dass bei dir alles so gut gelaufen ist und es den Zwillingen gutgeht, Leli!


  Re: IUI/IVF/ICSI - Piep vom 29.11.-5.12.
no avatar
   Snail-on-the-road
Status:
schrieb am 30.11.2021 20:32
@Lenulila & Marie: Herzlichen Glückwunsch!!! Was für schöne Nachrichten, ich freue mich sehr für euch!

Elefant


  Re: IUI/IVF/ICSI - Piep vom 29.11.-5.12.
no avatar
   Hexe85
schrieb am 01.12.2021 19:41
Lenulila also wir hatten damals gleich als ich schwanger war unserer Hebamme bescheid gegeben wir kennen.sie auch privat und ich wollte auf jeden Fall sie haben.

mir wurde heute eine schöne Blasto zurück gegeben mach es dir schön gemütlich für die nächsten 10 Monate beten
Zum einfrieren leider nichts hatte bei 4 Eizellen echt gedacht und gehofft wir hätten noch mehr wie nur eine.
Naja Hauptsache die Eine Liebe


BT erst am 16.12


  Re: IUI/IVF/ICSI - Piep vom 29.11.-5.12.
no avatar
   Lenulila
schrieb am 02.12.2021 13:38
Danke, Hexe!

Wie schön, dass eine Blasto bei dir eingezogen ist! Ich drücke dir ganz fest die Daumen, dass du bald positiv testen darfst!
Musst du denn nachspritzen? Und wirst du vor dem BT zuhause testen?


  Werbung
  Re: IUI/IVF/ICSI - Piep vom 29.11.-5.12.
no avatar
   Hexe85
schrieb am 03.12.2021 08:03
Danke dir

Ne ich muss nichts nachspritzen . Ja ich denke ich werde auf jeden Fall testen damit ich einfach vorbereitet bin weiß nur noch nicht wann . Was meint ihr nächstes Wochenende ist zu früh oder ?
Ich hab so Angst 😱


  Re: IUI/IVF/ICSI - Piep vom 29.11.-5.12.
no avatar
   Lenulila
schrieb am 03.12.2021 11:09
@ Hexe: Also ich finde immer PU+13 gut zum testen (10er-Frühtest). Wenn man früher testet und der Test negativ ist, ist man dann doch wieder nur unsicher, ob es nicht doch zu früh war. Ab PU+13 ist das Ergebnis meiner Erfahrung nach verlässlich.

@ me: Ich habe gestern meine 2. IVIG-Infusion bekommen und da wurde nochmal Blut abgenommen. Der HCG-Wert lag gestern bei 960, ist also zum Glück gut gestiegen. Ich habe trotzdem riesen Schiss vor dem Ultraschall nächste Woche, denn bei meiner letzten Schwangerschaft ist der Wert am Anfang auch super gestiegen.

Habt alle ein schönes Wochenende!


  Re: IUI/IVF/ICSI - Piep vom 29.11.-5.12.
avatar    mariposa83
schrieb am 03.12.2021 12:47
Hallo zusammen,

kurze Info: bei mir war der BT leider negativ. Wir sollen uns Gedanken machen ob wir es nochmal versuchen wollen,meine Ärztin sagt ich bin kein hoffnungsloser Fall aber die Embryonen waren eben bislang auch nicht gut entwickelt an Tag 5, daher könnte man vielleicht nochmal eine andere Stimu und oder Auslösung probieren, aber es wird an meiner Eizellqualität liegen und die kann man ihrer Meinung nach auch nicht verbessern (also die Genetik). Zu viel Hoffnung will sie mir daher nicht machen für weitere Versuche. Bin ziemlich traurig.

Drücke allen anderen die Daumen!

Liebe Grüße,
mariposa


  Re: IUI/IVF/ICSI - Piep vom 29.11.-5.12.
no avatar
   Lenulila
schrieb am 03.12.2021 16:49
Das tut mir sehr leid, Mariposa. Das ist natürlich keine einfache Nachricht. Ich würde an deiner Stelle aber noch nicht alle Hoffnung aufgeben - ich kenne viele Frauen, bei denen es trotz "schlechter" EZ-Qualität beim 2., 3. oder 4. Versuch funktioniert hat. Aber natürlich muss man selbst entscheiden, wie lange man es versuchen will. Ich hoffe, du kannst die Vorweihnachtszeit trotzdem ein bisschen mit deinem Mann und deinem Sohn genießen und die Entscheidung, ob ihr einen weitere Versuch wagt, gemeinsam mit deinem Mann in Ruhe treffen.


  Re: IUI/IVF/ICSI - Piep vom 29.11.-5.12.
no avatar
   Hexe85
schrieb am 04.12.2021 07:47
oje Mariposa das tut mir sehr leid .
Bei mir waren die letzten 2 Versuche auch jeweils nur eine bis Tag 5 da zwar schöne Blasto aber waren auch nie mehr.

1. Versuch 6 eizellen 3 befruchtet
2. Versuch 10 eizellen 5 befruchtet
Die schlechtere Befruchtungrate ist anscheinend wegen den Spermien aber auch hier sagten sie für oat 3 sind das noch durchschnittlich viele aber an tag 5 waren je nur noch 1 gute blasto da.

Genieße jetzt erstmal die Zeit mit deinen liebsten und dann wirst du weiter sehen . Fühl dich gedrückt


  Re: IUI/IVF/ICSI - Piep vom 29.11.-5.12.
no avatar
   Maju15
schrieb am 04.12.2021 12:23
Hallo zusammen,

ich komme leider erst jetzt dazu, mich mal wieder zu melden. Die letzten beiden Wochen waren sehr stressig und tatsächlich setzen mir die erfolglosen Versuche emotional jetzt doch mehr zu als zu Beginn der IUIs.

Ich habe aber immer fleißig mitgelesen.

@Lenulila: ach, das sind ja tolle Nachrichten! Herzlichen Glückwunsch smile Ich drücke dir ganz fest die Daumen, dass du einen freudigen Ultraschalltermin hast nächste Woche und mit einem positiven Gefühl rausgehst. Das kleine Weihnachtswunder soll es sich schön bequem bei dir machen.

@Hexe: Auch für dich sind beide Daumen fest gedrückt. Ich wünsche dir eine möglichst ruhige Warteschleife mit positiver Ablenkung.


@Anna: Ich darf selbst testen, ein BT wird bei IUIs bei uns nicht gemacht. Theoretisch am Montag, an meinem Geburtstag. Alle Zeichen stehen allerdings schon wieder auf Mens... auch die ersten Schmierblutungen sind schon da. Wenn es so bleibt, warte ich einfach ab und teste nicht. Ich finde das Gefühl so furchtbar, wenn der SST anzeigt, dass man nicht schwanger ist... bisher gings mir immer besser, wenn ich einfach abgewartet hab. Leider hat mich bisher mein Gefühl nie getäuscht.

@Ladybird: Nein... eine Laparoskopie lehne ich bisher ab... laut meinem Doc hätte das Ergebnis darauf keine Auswirkungen auf die IVF. Ich habe in der Vergangenheit große Probleme mit sämtlichen Arztuntersuchungen, Blutentnahmen etc gehabt. Bis hin zu Panikattacken, die sich dann auf verschiedene Situationen generalisiert haben... Das alles ist 15 Jahre her und ich habe mittlerweile wirklich gut im Griff und keinerlei Probleme mehr, aber ich möchte diese Stabilität auch nicht gefährden und daher wirklich nur die Untersuchungen durchführen lassen, die unbedingt nötig sind und mir einen wirklichen Vorteil bringen. Die Laparoskopie ist ja nicht so ganz ohne... Deswegen konnte ich mich nur zu diesem Eileiterröntgen durchringen, was ich auch nur als letzten Strohhalm greifen, um die PKV dazu zu bringen, die IVFs zu zahlen.
Die Untersuchung auf Plasmazellen wiederum klingt sehr interessant und auch logisch. Wisst ihr, ob diese Untersuchung auch meine normale Gyn durchführen kann? Ich habe am 15. sowieso einen Termin bei ihr und würde sie darauf ansprechen. Ansonsten würde ich es im KiWuZ erfragen.

@Mariposa: Ich wünsche dir viel Kraft mit dieser Nachricht umzugehen... vor so einer Nachricht hat wohl jede von uns Angst... Ihr braucht viel Mut für die anstehende Entscheidung.
Ich stimuliere gar nicht bei den IUIs. Ich habe verschiedene Ärzte in meinem KiWuZ explizit auf Clomi angesprochen und sie meinten, meine Werte seien alle so gut, dass es nicht noch besser werden würde, nur weil man noch was dazugibt. Den Eisprung lösen wir mit Ovitrelle aus. Blut wird bei fast jedem Termin kontrolliert.

Ansonsten warten wir nach wie vor auf die Unterlagen zur Beantragung der IVF. Da sich die Ärztin kurzfristig in die Zweigstelle begeben musste, ist es wohl untergegangen. Sie haben mir versprochen, dass es Ende dieser Woche jetzt rausgeht... Ich bin gespannt.

Ich wünsche euch allen ein schönes 2. Adventswochenende!


  Re: IUI/IVF/ICSI - Piep vom 29.11.-5.12.
no avatar
   Anna1989
Status:
schrieb am 05.12.2021 06:18
@Mariposa: Ach Mensch, das tut mir richtig leid. Fühl dich ganz lieb gedrückt. Das ist wirklich eine schwierige Entscheidung, vor allem weil für euch finanziell ja auch noch mehr dran hängt. Ich wünsche euch ganz viel Kraft für die Entscheidung und ein Ergebnis, mit dem ihr beide gut leben könnt. Versuch dir nach der Traurigkeit trotzdem eine schöne Advents- und Weihnachtszeit mit deiner Familie zu machen.


@Hexe: ich drücke dir ganz fest die Daumen, dass es sich eure Blasto schön gemütlich macht und ihr mit einem wunderschönen Ergebnis an Weihnachten unterm Tannenbaum sitzt 🤞🥰 mach dir eine möglichst entspannte WS. Schade, dass nichts mehr zum Einfrieren da war, aber vielleicht braucht ihr es ja auch gar nicht mehr 😉
Zum Testen, ich hab ab PU+12 getestet und da war der Test positiv, ob er es vorher gewesen wäre, weiß ich nicht. Aber nächsten Freitag wäre doch schon PU+14, da sollte ein Test definitiv korrekt sein.

@Lenulila: das ist doch eine tolle Entwicklung des Wertes, freu dich darüber und genieße es. Bisher sieht alles positiv aus, es gibt keine Anzeichen, dass etwas nicht stimmt. Ich habe mir immer versucht zu sagen, Sorgen kann man sich noch machen, wenn es tatsächlich Anlass dazu gibt. Ist natürlich auch leichter gesagt als getan, aber viel Erfolg dabei 🍀


@Maju: ich drücke dir trotzdem noch die Daumen für eine Geburtstagsüberraschung, aber meist kennt man seinen Körper nach einiger Kiwuzeit ja ganz gut.
Die Untersuchung auf Plasmazellen ist bestimmt sehr sinnvoll, ich weiß nur nicht, ob es für dich jetzt noch zu früh ist. Wenn es auf das Geld nicht ankommt, würde ich es auf jeden Fall schon machen lassen. Wenn eine Laparoskopie nicht in Frage kommt momentan, vielleicht eine Hysteroskopie? Die hab ich im Juli machen lassen, war wirklich unproblematisch, ging ambulant in der Kiwu und dann können sie zumindest ausschließen, ob Endometriose vorliegt, sich die Schleimhaut anschauen usw
Ansonsten drücke ich dir die Daumen, dass es mit der Genehmigung jetzt zügig klappt und ihr dann im neuen Jahr mit IVF hoffentlich erfolgreich starten könnt 🤞

@all: ich wünsche euch einen entspannten zweiten Advent.


  Re: IUI/IVF/ICSI - Piep vom 29.11.-5.12.
no avatar
   -Bellissima-
schrieb am 05.12.2021 09:44
Zitat
Anna1989
@Mariposa: Ach Mensch, das tut mir richtig leid. Fühl dich ganz lieb gedrückt. Das ist wirklich eine schwierige Entscheidung, vor allem weil für euch finanziell ja auch noch mehr dran hängt. Ich wünsche euch ganz viel Kraft für die Entscheidung und ein Ergebnis, mit dem ihr beide gut leben könnt. Versuch dir nach der Traurigkeit trotzdem eine schöne Advents- und Weihnachtszeit mit deiner Familie zu machen.


@Hexe: ich drücke dir ganz fest die Daumen, dass es sich eure Blasto schön gemütlich macht und ihr mit einem wunderschönen Ergebnis an Weihnachten unterm Tannenbaum sitzt 🤞🥰 mach dir eine möglichst entspannte WS. Schade, dass nichts mehr zum Einfrieren da war, aber vielleicht braucht ihr es ja auch gar nicht mehr 😉
Zum Testen, ich hab ab PU+12 getestet und da war der Test positiv, ob er es vorher gewesen wäre, weiß ich nicht. Aber nächsten Freitag wäre doch schon PU+14, da sollte ein Test definitiv korrekt sein.

@Lenulila: das ist doch eine tolle Entwicklung des Wertes, freu dich darüber und genieße es. Bisher sieht alles positiv aus, es gibt keine Anzeichen, dass etwas nicht stimmt. Ich habe mir immer versucht zu sagen, Sorgen kann man sich noch machen, wenn es tatsächlich Anlass dazu gibt. Ist natürlich auch leichter gesagt als getan, aber viel Erfolg dabei 🍀


@Maju: ich drücke dir trotzdem noch die Daumen für eine Geburtstagsüberraschung, aber meist kennt man seinen Körper nach einiger Kiwuzeit ja ganz gut.
Die Untersuchung auf Plasmazellen ist bestimmt sehr sinnvoll, ich weiß nur nicht, ob es für dich jetzt noch zu früh ist. Wenn es auf das Geld nicht ankommt, würde ich es auf jeden Fall schon machen lassen. Wenn eine Laparoskopie nicht in Frage kommt momentan, vielleicht eine Hysteroskopie? Die hab ich im Juli machen lassen, war wirklich unproblematisch, ging ambulant in der Kiwu und dann können sie zumindest ausschließen, ob Endometriose vorliegt, sich die Schleimhaut anschauen usw
Ansonsten drücke ich dir die Daumen, dass es mit der Genehmigung jetzt zügig klappt und ihr dann im neuen Jahr mit IVF hoffentlich erfolgreich starten könnt 🤞

@all: ich wünsche euch einen entspannten zweiten Advent.



*reinschleich

Kleiner Nachtrag:

Endometriose kann man mit einer HSK nicht vollständig ausschließen, da sich auch Herde nur im Bauchraum befinden können. So bei mir z.B. der Fall.

*rausschleich

Ich wünsche euch viel Geduld,Erfolg,Glück und egal wie, eine schöne Weihnachtszeit!!


  Re: IUI/IVF/ICSI - Piep vom 29.11.-5.12.
no avatar
   Ladybird1984
Status:
schrieb am 05.12.2021 20:38
@Maju: Ich kann dir nur ganz dringend raten, die Plasmazellen VOR der ersten IVF zu untersuchen, egal was die Ärzte sagen. Ich habe bis heute nicht verstanden, warum das bei mir nicht gemacht wurde. Eine Laparoskopie macht, wie ich ja schon gesagt habe, auch eher Sinn, bevor man mit IUI startet und nicht danach. Ob nun verklebte Eileiter oder nicht, beides endet in IVF. So war es auch bei mir. Endometriose kann dadurch allerdings besser gesehen werden. Da dies aber ein größerer Eingriff ist, kann man damit durchaus noch warten, denke ich. Und üblich wird das ja auch wirklich erst nach einigen erfolglosen Versuchen gemacht. Ich habe das nur aufgrund einer bekannten Chlamydien-Infektion in der Vergangenheit noch vor dem ersten Termin in der Kiwu-Klinik gemacht. Die Spiegelung der Gebärmutter fand ich da deutlich angenehmer. Die wurde dann später gemacht. Da braucht es keinen Tubus und du wirst nur in Schlafnarkose versetzt. Wenn du da aber Ängste hast, würde ich trotzdem die Plasmazellen untersuchen lassen. Die Kosten lagen dafür wirklich unter 100€, da der Großteil Kassenleistungen sind und ich habe mir damit die nächste IVF gespart. Frauenärzte machen das eher nicht, da man die Biopsie dann auch nach Jena einschicken muss. Da haben die Kiwu-Kliniken einfach mehr Erfahrungen mit. So viel Zeit würde ich mir nehmen, diese Untersuchung noch zu machen. Wie gesagt, der Schritt zur IVF ist groß und ich habe ihn unterschätzt. Wir haben jede Menge Energie, Lebensfreude und rund 5000-6000 € verloren, weil diese Untersuchung zu spät gemacht wurde. Den Ärzten ist das oft gar nicht so bewusst, habe ich das Gefühl...Naja, und wenn nichts gefunden wird, dann musst du dich später wenigstens nicht so ärgern. Mir ist so etwas zumindest lieber. Und bzgl. deiner Ängste, ist eine IVF deutlich "schlimmer", als diese Untersuchung. Ich würde dir wünschen, dass es dir wie mir geht und die IVF damit überflüssig wird.

Alles Liebe
Ladybird




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2022