Unsere Foren

Die Kinderwunsch-Seite
 

News rund um den Kinderwunsch
amicella Network    Kaiserschnittnarbe: Schlechtere Erfolgsraten bei IVF? neues Thema
   Bei Krebserkrankung: Transplantation von Eierstocksgewebe
   Kinderwunsch und Corona-Impfung: Was weiß man darüber?

  Frühe Fehlgeburt nach 10 Jahren Kiwu Erfahrung
no avatar
   Sid87
Status:
schrieb am 14.11.2021 16:04
Trigger frühe Fehlgeburt

Ein paar Wochen sind vergangen und ich bin bereit darüber zu schreiben:

Ich habe seit 10 Jahren Kinderwunsch 7 Jahre davon in diversen Kinderwunschkliniken unterwegs. (Ex mit Translokationsstörung und schlechtem SG)

Mit meinem Mann Versuche ich es schon 4,5 Jahre. (Bei ihm alles super)

Ich hatte bisher 3 Versuche mit 2 Transferen ohne Einnistung (Icsi, ivf) und bin aktuell im kryo Zyklus.

Meine Eizellen unter Stimulation aufgrund von Endo keine gute Qualität, nie eine Blasto, aber immer gute Befruchtungsrate.

Ich hatte letzten Monat an Es+12 (Freitag) meinen aller ersten positiven Schwangerschaftstest in 10! Jahren.
Im Pausenzyklus vor der Kryo und nach dem ERA Test. (ERA unauffällig)
Eventuell lag es am Anritzen der Gebärmutterschkeinhaut weshalb es einfach so geklappt hat ? Hat hier jemand Erfahrung?

Ich habe bis Es+ 16 täglich mehrmals gut sichtbar positiv getestet mit 4 verschiedenen Tests hatte aber schon eine schlimme Vermutung da ich einen Tag später abends schon so starke Schmerzen hatte und die Tests nicht wesentlich stärker wurden.

Ich rief sofort beim Frauenarzt an aber durch Wochenende und Feiertag durfte ich erst Dienstag zum Bluttest. Der HCG im Blut lag dann nur noch bei 10 und der morgendliche Test war nur noch schwach sichtbar.

Ich hab ab Es+12 Progesteron genommen und auch ASS, hat nur nichts geholfen.

Ich hab Endometriose Grad 2, Faktor 2 und 13 Leiden, muss aber nur im Versuch Blutverdünnung nehmen, 3 fehlende Kir Gene (AB), leicht erhöhte Killerzellen, Schilddrüsenunterfunktion (eingestellt)

Kann ich jetzt daraus irgendwas schließen? Ist die Wahrscheinlichkeit jetzt höher das es wieder einfach so klappen kann?

Kann ich davon ausgehen daß es eine Schwangerschaft in der Gebärmutter gewesen ist weil ich ab Es+12 schon positiv testen konnte ?

Ivf Indikation weil:
Die Ärzte meinten das meine Flimmerhärchen durch die Endometriose kaputt sein könnten und es deswegen nicht klappt. ( Eileiter waren bisher immer prompt durchgängig (2014/2016) , SG meines Mannes super)

Ich werde nach der Kryo Heilpilze versuchen und weiter hoffen, aber hat jemand vielleicht ähnliche Erfahrungen gemacht und wurde nach einer ersten Einnistung + FG schneller schwanger? Lernt der Körper dazu ?
Vielen Dank


  Re: Frühe Fehlgeburt nach 10 Jahren Kiwu Erfahrung
no avatar
   Jorunn1
schrieb am 15.11.2021 20:47
So richtig wird Dir das keiner sagen können. Was so frühe Fehlgeburten angeht, kann es einfach viele Ursachen geben.

Tröstlich ist vielleicht, dass Du „einen Schritt weiter“ gekommen bist. Es hat noch nicht geklappt, aber das heisst nicht, dass es nicht das nächste Mal klappen könnte. Laut meinem Frauenarzt „lernt der Körper dazu“, was davon stimmt und ob das auch bei Dir so ist weiss keiner. Statistik ist Statistik, da gibt es auch Ausreisser in alle Richtungen.

Ich habe einige Fehlgeburten gehabt, und keiner wusste, warum. Dann passierte jahrelang nix (oder sehr frühe Fehlgeburten, ich hab nicht bzw. sehr sehr spät getestet. Dann hat es aber doch geklappt.

Also, gib nicht auf!


  Re: Frühe Fehlgeburt nach 10 Jahren Kiwu Erfahrung
avatar    Juna30
Status:
schrieb am 16.11.2021 15:57
Hallo Sid,
es ist schwer das mit Bestimmtheit sagen zu können. Ich kenne auch selbst aus meinem direkten Bekannten- und Freundeskreis tatsächlich 3 Familien, die laaaaange warten mussten und dann nach Nummer 1 direkt und unerwartet Nummer 2 hinterher kam. Ich kenne auch mehrere Kinderwunschfrauen oersönlich, die nach einem ICSI-Kind unerwartet mit Nummer 2 spontan schwanger wurden.

Manche Ärzte sind überzeugt, dass der Körper dieses Wissen schwanger zu werden oder schwanger zu sein speichern und abrufen kann. Auch wenn ich finde, dass das etwas mystisch klingt (bei aktuellem Wissensstand der Medizin) spricht doch auch einiges dafür, dass das nicht frei erfunden ist. So sind doch einige Vorgänge im menschlichen Körper, die in Verbindung mit schwanger werden und schwanger sein noch nicht restlos verstanden.
Dazu kommt dann die Möglichkeit, dass bestimmte Vorgänge oder Probleme sich auch verändern können. Hierzu gehören vor allem hormonelle Veränderungen oder leichtere "mechanische" Probleme wie leichte Verklebungen in Eileitern oder Gebärmutter, etc. Verändern sich diese Zustände und es kommt zu einer ersten Schwangerschaft, steht auch oft einer zweiten nichts im Wege.

Eine biochemische Schwangerschaft wie du sie nun hattest gibt es sehr häufig. Die Dunkelziffer liegt auch bei gesunden Frauen wohl recht hoch, denn die wenigsten testen ab ES+10-12, häufig werden biochemische Schwangerschaften nur als leicht verzögerte Menstruation wahrgenommen.

Der Zeitpunkt ab wann man positiv testen kann lässt leider keinen Rückschluss auf den Ort der Einnistung zu.

Für deinen Kryoversuch wünsche ich dir viel Erfolg,
Juna


  Re: Frühe Fehlgeburt nach 10 Jahren Kiwu Erfahrung
no avatar
   Sid87
Status:
schrieb am 21.11.2021 15:35
Ich danke euch beiden für eure Worte.
Ich bin grad etwas traurig, von meinen 4 kryos sind nur 2 aufgewacht und ich glaube das die Qualität ziemlich unterirdisch ist. traurig




Zum Antworten klicken Sie bitte auf" "Beitrag antworten" oder "Beitrag zitieren" unter dem gewünschten Beitrag auf den Sie antworten möchten.



Bitte beachten Sie: In unseren Foren können nur allgemeine Informationen zum Inhalt der Fragen gegeben werden. Ferndiagnosen sind nicht möglich. Die Antworten sind unverbindlich und können aufgrund der räumlichen Distanz keine Beratung für den Einzelfall darstellen. Bitte wenden Sie sich dazu an die Ärztin oder den Arzt Ihres Vertrauens.

Starflower
Home | Theorie | Zentren| Bücher| Links | Forum | News | Impressum | Datenschutz

© wunschkinder.de 1998-2021